finanzen.net
aktualisiert: 20.05.2019 21:29
Bewerten
(13)

DAX schließt klar im Minus -- US-Börsen rot -- Tesla-Aktie nach Analyse unter Druck -- Infineon setzt wohl Chip-Lieferungen an Huawei aus - Unternehmen dementiert -- Wirecard, Deutsche Bank im Fokus

DRUCKEN
Halbleiterwerte leiden unter Sorge um Huawei-Lieferbeziehungen. HSBC-Analyse setzt Apple-Aktie unter Druck. Bitcoin hält sich nach Kursturbulenzen bei 8.000 US-Dollar. MorphoSys: Zeitplan für erstes eigenes Medikament bleibt unverändert. Pfeiffer Vacuum und Mehrheitsaktionär Busch kooperieren.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt notierte am Montag deutlich schwächer.

Der DAX war mit einem kleinen Verlust gestartet, baute diesen dann aus und schloss am Ende 1,61 Prozent tiefer bei 12.041,29 Punkten. Auch der TecDAX rutschte nach einem etwas schwächeren Start im weiteren Handelsverlauf zunehmend ab und beendete den Tag schließlich mit einem Minus von 1,0 Prozent bei 2.839 Zählern.

Die Bundesbank zeigte sich in ihrem Monatsbericht pessimistisch zur deutschen Wirtschaft. Nach ihrer Einschätzung dürfte sich die starke Konjunkturbelebung vom Jahresbeginn im Frühjahr nicht wiederholen.

Im Fokus stand daneben der Konflikt um Huawei. Google und Infineon haben auf die Spionage-Vorwürfe aus Washington reagiert und den Netzwerkausrüster angeblich auf die schwarze Liste gesetzt.

Außerdem rückt die Europawahl in die Nähe und sorge für Verunsicherung. "Der Handelsstreit dürfte, solange keine neuen Nachrichten über die Ticker laufen, erst einmal in den Hintergrund rücken", erklärte Marktstratege Milan Cutkovic vom Brokerhaus AxiTrader. "Bei der Europa-Wahl allerdings wittern die Gegner der Europäischen Union nun ihre Chance."

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Börsen präsentierten sich zum Wochenanfang mit roten Vorzeichen.

Der EuroSTOXX 50 hatte bereits mit einem Verlust eröffnet, rutschte im weiteren Verlauf deutlich ab und ging schließlich 1,7 Prozent tiefer bei 3.366 Zählern in den Feierabend.

Im Mittelpunkt stand der Konflikt um Huawei, weil er den Handelsstreit noch verschärft. Der anhaltende Konflikt zwischen China und den USA trifft zunehmend auch europäische Firmen. Mehr als jedes dritte in China tätige EU-Unternehmen wird laut der EU-Handelskammer in Peking davon negativ beeinflusst.

Außerdem rückt die Europawahl näher, auf die Anleger unsicher blicken.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Wall Street präsentiert sich am Montag in Rot.

Der Dow Jones eröffnete 0,6 Prozent schwächer bei 25.655,31 Punkten und steht auch anschließend im Minus. Auch der Techwerteindex NASDAQ Composite gibt aktuell ab, nachdem er schon zum Handelsstart 1,3 Prozent auf 7.714,06 Zähler gefallen war.

Die US-Politik belastet die Märkte - sowohl in Bezug auf den Handelsstreit mit China als auch die Sanktionen gegen den Iran. Neben frischen Huawei-Sanktionen bereiten den Anlegern am Montag auch noch neue Drohungen des US-Präsidenten Donald Trump gegen den Iran Sorgen.

Beachtlich ist, dass sich nun auch Google dem Druck aus Washington beugt und seine Geschäftsbeziehungen zu Huawei kappt. Damit werden die Smartphones des chinesischen Konzerns künftig ohne vorinstallierte Google-Dienste verkauft.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Börsen in Fernost fanden am Montag keine gemeinsame Richtung.

In Tokio zeigte sich der japanische Index fester: Der Nikkei 225 schloss 0,24 Prozent höher bei 21.301,73 Punkten.

Dagegen dominierten in China wie bereits vor dem Wochenende die Bären. Auf dem chinesischen Festland verlor der Shanghai Composite bis Handelsschluss 0,41 Prozent auf 2.870,60 Einheiten. In Hongkong stand der Hang Seng 0,57 Prozent tiefer bei 27.787,61 Zählern.

In China stand nach wie vor der Handelsstreit mit den USA als Unsicherheitsfaktor im Mittelpunkt. Am Freitag hatte der chinesische Handelsminister Kritik an der Vorgehensweise der Trump-Regierung geübt.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

"Höchster Alarmzustand": Abstufung lässt Tesla-Aktie abrauschen
TeslaInfineonT-Mobile US / SprintDeutsche Bank/TrumpthyssenkruppOPECLufthansa

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
12.316,90
DAX Chart
26.509,70
DOW JONES Chart
2.844,29
TecDAX Chart
7.675,93
Nasdaq Chart
Anzeige

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
20.05.19Aeroports de Paris ADPAct.
Hauptversammlung
20.05.19Alarko HoldingShs
Quartalszahlen
20.05.19Aselsan A.S.
Quartalszahlen
20.05.19Asian Bamboo AG
Quartalszahlen
20.05.19Consolidated Edison Inc.
Hauptversammlung
20.05.19Fair Value REIT-AG
Hauptversammlung
20.05.19Grand City Properties S.A.
Quartalszahlen
20.05.19Haci Omer Sabanci Holding A.S.
Quartalszahlen
20.05.19INTER RAO
Hauptversammlung
20.05.19Kardemir Karabuk Demir Sanayi ve Ticaret ASshs -D-
Quartalszahlen
20.05.19Karsan Otomotiv Sanayii Ve Ticaret AS
Quartalszahlen
20.05.19Mizrahi Tefahot Bank Ltd.
Quartalszahlen
20.05.19MS&AD Insurance Group Holdings Inc
Quartalszahlen
20.05.19Omnicom Group Inc.
Hauptversammlung
20.05.19Ryanair
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
20.05.2019
01:50
Bruttoinlandsprodukt Deflator (Jahr)
20.05.2019
01:50
Bruttoinlandsprodukt Annualisiert
20.05.2019
01:50
Bruttoinlandsprodukt (Quartal)
20.05.2019
06:30
Industrieproduktion (Monat)
20.05.2019
06:30
Kapazitätsauslastung
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

1&1 Drillisch AG27,14
8,39%
1&1 Drillisch Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)123,44
-1,52%
Airbus Jahreschart
Alibaba147,40
-1,07%
Alibaba Jahreschart
Alphabet A (ex Google)979,60
-1,17%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
ams AG29,50
2,47%
ams Jahreschart
Apple Inc.176,00
-0,60%
Apple Jahreschart
AUDI AG782,00
-0,51%
AUDI Jahreschart
Aurora Cannabis Inc6,73
-0,66%
Aurora Cannabis Jahreschart
Bank of America Corp.25,49
1,98%
Bank of America Jahreschart
Bayer54,67
1,73%
Bayer Jahreschart
BMW AG64,01
0,79%
BMW Jahreschart
Boeing Co.333,10
0,94%
Boeing Jahreschart
Broadcom Inc Registered Shs244,05
-1,49%
Broadcom Jahreschart
Broadcom LtdBroadcom Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)8,37
-0,36%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Ceconomy St.5,32
1,60%
Ceconomy St Jahreschart
Celgene Corp.86,69
-0,34%
Celgene Jahreschart
Commerzbank6,35
1,97%
Commerzbank Jahreschart
Continental AG128,20
2,97%
Continental Jahreschart
Daimler AG49,12
1,53%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG6,47
2,58%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Telekom AG15,56
0,37%
Deutsche Telekom Jahreschart
Goldman Sachs174,92
-0,44%
Goldman Sachs Jahreschart
Grand City Properties S.A.21,32
-5,33%
Grand City Properties Jahreschart
Home Depot Inc., The184,74
-0,65%
Home Depot Jahreschart
Huawei TechnologiesHuawei Technologies Jahreschart
Infineon AG14,40
2,11%
Infineon Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.98,91
1,53%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
Lufthansa AG15,11
-1,69%
Lufthansa Jahreschart
Merck Co.75,52
0,20%
Merck Jahreschart
Merck KGaA93,50
0,13%
Merck Jahreschart
Merck KGaA Sponsored American Deposit Receipt18,60
0,54%
Merck Jahreschart
MorphoSys89,75
1,13%
MorphoSys Jahreschart
OSRAM AG26,58
-0,78%
OSRAM Jahreschart
Pfeiffer Vacuum AG125,50
2,12%
Pfeiffer Vacuum Jahreschart
QIAGEN N.V.36,01
1,49%
QIAGEN Jahreschart
QUALCOMM Inc.63,50
-0,38%
QUALCOMM Jahreschart
Siltronic AG55,78
4,61%
Siltronic Jahreschart
Sprint Nextel Corp.Sprint Nextel Jahreschart
STMicroelectronics N.V.14,82
3,28%
STMicroelectronics Jahreschart
Target Corp.77,08
-0,12%
Target Jahreschart
Telefonica Deutschland AG (O2)2,50
1,83%
Telefonica Deutschland Jahreschart
Tesla201,40
-0,32%
Tesla Jahreschart
thyssenkrupp AG12,13
-1,78%
thyssenkrupp Jahreschart
T-Mobile US Inc66,96
1,93%
T-Mobile US Jahreschart
United Internet AG30,25
4,49%
United Internet Jahreschart
Vodafone Group PLC1,44
-0,21%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen (VW) St.149,35
3,00%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Wells Fargo & Co.41,00
1,40%
Wells FargoCo Jahreschart
Wirecard AG152,00
-1,55%
Wirecard Jahreschart
Xilinx Inc.98,92
3,33%
Xilinx Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
SteinhoffA14XB9
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Amazon906866
Beyond MeatA2N7XQ
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BASFBASF11