finanzen.net
aktualisiert: 21.01.2019 20:44
Bewerten
(1)

DAX schließt leichter -- Dow im Feiertag -- Henkel: Gewinn 2019 unter Vorjahr erwartet -- Scout24 lehnt Übernahmeofferte ab -- VW, Daimler, BMW, Carl Zeiss im Fokus

DRUCKEN
Linde will Aktien für bis zu 6 Mrd USD zurückkaufen. China-Boom flaut ab - "Zollstreit hinterlässt Bremsspuren". Wirecard-Aktien bestätigen Ausbruch über 200-Tage-Linie. Gericht: Apple darf nicht sagen, dass alle iPhones verfügbar sind. Russland leitet Verfahren gegen Facebook und Twitter ein. Positivere Analystenkommentare helfen Fraport-Aktien. Schlechte Aussichten für Weltwirtschaft.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Leitindex schloss am Montag mit Verlusten.

Der DAX eröffnete schwächer, stand im weiteren Handelsverlauf tiefer im Minus und präsentierte sich bei Börsenschluss 0,62 Prozent leichter bei 11.136,20 Zählern. Dagegen legte der TecDAX zum Start zu, stieg im Verlauf kräftig in die Gewinnzone und wies zum Handelsende ein Plus von 0,41 Prozent bei 2.590,49 Punkten aus.

Nachdem der deutsche Leitindex am Freitag die Marke von 11.000 Zählern knacken konnte, war nun erstmal durchatmen angesagt. Hintergrund war die Hoffnung auf ein Ende des amerikanisch-chinesischen Handelsstreits.

Die Anleger warteten auf Theresa Mays Plan B für den Brexit, den sie am Montag im Parlament vorstellte. Allerdings präsentierte sie in ihrer Rede im britischen Parlament noch keine neuen fundamentalen Änderungen. Insbesondere in der Nordirland-Frage wolle sie vorerst noch weitere Gespräche mit Abgeordneten führen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Märkte präsentierten sich am Montag leichter.

Der EuroSTOXX 50 startete niedriger und fiel auch im weiteren Verlauf tiefer in die Verlustzone. Zum Läuten der Schlussglocke verzeichnete er ein Minus von 0,34 Prozent auf 3.124,26 Einheiten.

Nach der Rally vom Freitag kam es zu Wochenbeginn an Europas Börsen zu Gewinnmitnahmen.

Schwache Konjunkturdaten aus China und die anhaltende Unsicherheit in Zusammenhang mit dem Brexit belasteten die Kurse zusätzlich. Nachdem das britische Unterhaus Theresa Mays Austrittsvertrag abgelehnt hatte, wollte die Premierministerin im Tagesverlauf ihren "Plan B" vorlegen. Dieser hatte allerdings keine fundamentalen Neuerungen enthalten. In der Nordirland-Frage wolle sich die Premierministerin vorerst noch weiter mit den Abgeordneten beraten.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Der Handel an den US-Börsen ruht am Montag aufgrund des Feiertages "Martin Luther King Day".

Der Dow Jones ging am Freitag mit einem 1,38 Prozent bei 24.706 Zählern in den Feierabend.

Daneben schloss der NASDAQ Composite 1,03 Prozent fester bei 7157 Punkten.

Obwohl die Aussicht auf eine mögliche Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China die Märkte in den USA nicht mehr stark bewegt, sorgte sie trotzdem dafür, dass sich die Märkte fester präsentieren. Medienberichten zufolge soll US-Finanzminister Steven Mnuchin Zollsenkungen in Erwägung gezogen haben. Der Bericht wurde schnell von seinen Sprechern dementiert, trotzdem herrschte eine positive Stimmung am Markt.

Was die Stimmung außerdem trieb, war die gut laufende Berichtssaison - auch wenn es einige Enttäuschungen gab. Ein Großteil der Unternehmen, die bisher ihre Bilanzen vorgelegt haben, haben die Markterwartungen übertroffen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Börsen in Fernost zeigten sich am Montag von ihrer freundlichen Seite.

Der Nikkei 225 in Tokio schloss 0,26 Prozent stärker bei 20.719,33 Punkten.

Währenddessen stieg auf dem chinesischen Festland der Shanghai Composite um 0,56 Prozent auf 2.610,51 Zähler und der Hang Seng in Hongkong legte um 0,39 Prozent auf 27.196,54 Indexpunkte zu.

Entspannungssignale im Handelsstreit zwischen China und den USA trieben die Kurse. Einem Medienbericht zufolge sei China bereit, mehr US-Waren zu importieren, um den Handelsbilanzüberschuss mit den USA zu verkleinern.

Selbst die eher schwachen chinesischen Konjunkturdaten verdarben den Anleger nicht die Stimung, vielmehr weckten sie die Hoffnung, dass Peking Maßnahmen zur Stützung der heimischen Wirtschaft beschließen wird.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Brexit: May pocht immer noch auf Nachverhandlungen mit der EU
BrexitScout24Chinas WirtschaftCarl ZeissGhosnBMWDaimler

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.
Anzeige

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
21.01.19Sandvik AB
Quartalszahlen
21.01.19Brd Klee (B)
Hauptversammlung
21.01.19AFH Financial Group PLC
Quartalszahlen
21.01.19Atishay Infotech Ltd
Quartalszahlen
21.01.19Australian Foundation Investment Company Ltd.
Quartalszahlen
21.01.19Automotive Stampings & Assemblies Ltd Dematerialised
Quartalszahlen
21.01.19Avacta Group PLC
Hauptversammlung
21.01.19Bhageria Industries Ltd Registered Shs
Quartalszahlen
21.01.19Bombay Wire Ropes Ltd
Quartalszahlen
21.01.19Coromandel International Ltd
Quartalszahlen
21.01.19Daiwa Office Investment Corp
Quartalszahlen
21.01.19easyHotel PLC
Hauptversammlung
21.01.19Enterprise Financial Services CorpShs
Quartalszahlen
21.01.19Escorts Finance Ltd Dematerialised
Quartalszahlen
21.01.19First Defiance Financial CorpShs
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
21.01.2019
01:00
Rightmove Immobilienindex (Jahr)
21.01.2019
01:00
Rightmove Immobilienindex (Monat)
21.01.2019
01:30
HIA Verkäufe neuer Immobilien (Monat)
21.01.2019
03:00
Urbane Investition (YTD) (Jahr)
21.01.2019
03:00
Einzelhandelsumsätze (Jahr)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Aareal Bank AG27,72
0,76%
Aareal Bank Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)112,00
1,08%
Airbus Jahreschart
Alphabet A (ex Google)977,30
-1,71%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Alstom S.A.38,11
1,25%
Alstom Jahreschart
Amazon1428,82
0,25%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.151,40
-0,05%
Apple Jahreschart
Audi AG782,00
-1,01%
Audi Jahreschart
BAE Systems plc5,55
-5,39%
BAE Systems Jahreschart
BASF65,90
-0,89%
BASF Jahreschart
BMW AG73,02
0,63%
BMW Jahreschart
BNP Paribas S.A.41,59
-2,72%
BNP Paribas Jahreschart
Brenntag AG43,99
1,59%
Brenntag Jahreschart
Carl Zeiss Meditec AG76,80
-0,71%
Carl Zeiss Meditec Jahreschart
Comcast Corp. (Class A)33,50
1,09%
Comcast Jahreschart
Commerzbank6,64
-0,64%
Commerzbank Jahreschart
Daimler AG51,97
0,58%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG7,65
-0,48%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Post AG26,94
0,71%
Deutsche Post Jahreschart
E.ON SE9,67
0,04%
EON Jahreschart
Euskaltel S.A. Share7,95
0,57%
Euskaltel Jahreschart
Facebook Inc.142,00
0,16%
Facebook Jahreschart
Fraport AG71,18
-0,53%
Fraport Jahreschart
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.70,60
-0,11%
Fresenius Medical Care Jahreschart
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)50,30
1,78%
Fresenius Jahreschart
GAZPROM PJSC153,50
-0,60%
GAZPROM PJSC Jahreschart
Goldman Sachs174,92
0,11%
Goldman Sachs Jahreschart
HELLA GmbH & Co. KGaA39,08
-0,46%
HELLA Jahreschart
HelloFresh8,47
0,18%
HelloFresh Jahreschart
Henkel KGaA St.83,30
-0,18%
Henkel Jahreschart
HSBC Holdings plc7,25
-1,99%
HSBC Jahreschart
IBM Corp. (International Business Machines)121,48
0,43%
IBM Jahreschart
ING Group10,94
-1,95%
ING Group Jahreschart
Johnson & Johnson117,36
-2,12%
JohnsonJohnson Jahreschart
K+S AG16,64
0,00%
K+S Jahreschart
Linde AG (I)Linde Jahreschart
Linde plc151,05
1,21%
Linde Jahreschart
Lufthansa AG23,08
0,48%
Lufthansa Jahreschart
Netflix Inc.315,14
-0,35%
Netflix Jahreschart
Orange S.A. (ex France Télécom)13,57
-0,70%
Orange Jahreschart
Praxair Inc.Praxair Jahreschart
QUALCOMM Inc.46,15
-0,13%
QUALCOMM Jahreschart
Rheinmetall AG93,58
-0,99%
Rheinmetall Jahreschart
RWE AG St.22,06
-1,43%
RWE Jahreschart
Scout24 AG46,06
0,44%
Scout24 Jahreschart
Siemens AG94,19
-0,72%
Siemens Jahreschart
Snap Inc. (Snapchat)8,22
1,11%
Snap Jahreschart
Tesla261,00
-0,91%
Tesla Jahreschart
Twitter27,56
-0,90%
Twitter Jahreschart
UBS10,86
-1,18%
UBS Jahreschart
Uniper25,67
-1,27%
Uniper Jahreschart
United Technologies Corp. (UTC)111,51
-1,75%
United Technologies Jahreschart
Volkswagen (VW) St.151,20
0,13%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Walt Disney100,91
0,66%
Walt Disney Jahreschart
Wienerberger AG20,78
-1,14%
Wienerberger Jahreschart
Wirecard AG111,50
-2,41%
Wirecard Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Allianz840400
Aurora Cannabis IncA12GS7
Apple Inc.865985
BASFBASF11
TUI AGTUAG00
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
SteinhoffA14XB9
Nordex AGA0D655