finanzen.net
aktualisiert: 22.05.2019 22:06
Bewerten
(1)

DAX schließt etwas fester -- Wall Street gibt ab -- Daimler bestätigt Prognose - Entscheidung über 'Projekt Zukunft' -- Commerzbank bestätigt Ziele 2019 -- Deutsche Bank, Wirecard, QUALCOMM im Fokus

DAX schließt etwas fester -- Wall Street gibt ab -- Daimler bestätigt Prognose - Entscheidung über 'Projekt Zukunft' -- Commerzbank bestätigt Ziele 2019 -- Deutsche Bank, Wirecard, QUALCOMM im Fokus | Nachricht | finanzen.net
DRUCKEN
Fed Minutes: Notenbanker sind trotz Bedenken mit abwartender Haltung zufrieden. US-Richter bestellt Mediator im Streit um glyphosathaltige Mittel von Bayer. BVB-Transferoffensive: Brandt, Schulz und Hazard perfekt. Chinas Präsident Xi: Internationale Lage "immer komplizierter". Diageo bekräftigt Prognose. Delivery Hero verkündet Platzierungspreis für Aktienoptionsprogramm. May verteidigt Brexit-Pläne.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt präsentierte sich am Mittwoch unentschlossen.

Der DAX hatte marginal schwächer eröffnet, schwankte dann zwischen Gewinnen und Verlusten und beendete den Tag schließlich mit einem kleinen Plus von 0,21 Prozent bei 12.168,74 Zählern. Der TecDAX konnte nach einem negativen Start ins Plus drehen und schloss mit einem kräftigen Gewinn von 1,41 Prozent bei 2.913,05 Punkten.

Dank einer leichten Entspannung im Handelskonflikt konnte sich der deutsche Leitindex am Vortag etwas erholen, nachdem er zu Wochenbeginn wieder unter die 12.000-Punkte-Marke gefallen war. Dennoch blieb die Lage weiterhin angespannt. "Insgesamt bleibt der Markt momentan sehr stark von einzelnen Meldungen abhängig, mit teils heftigen Reaktionen", sagte ein Börsianer. Der Abwärtsdruck habe allerdings etwas zugenommen. "Das Auf und Ab an den Börsen geht weiter", konstatierte derweil Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners in Frankfurt. "Für kurzfristig orientierte Anleger bietet dieses Umfeld tolle Möglichkeiten, den längerfristig orientierten dagegen kostet es verstärkt Nerven."

Nach Huawei könnten die USA auch anderen chinesischen Firmen ähnliche Beschränkungen auferlegen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Personen - dies sorgte für Zurückhaltung an den Märkten.

Unternehmensseitig standen weiterhin Hauptversammlungen an.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Börsen zeigten sich am Mittwoch stabil.

Der EuroSTOXX 50 war mit einem marginalen Minus in den Tag gestartet und ging mit einem kleinen Gewinn von 0,02 Prozent bei 3.387,08 Punkten in den Feierabend.

Die ausbleibenden Fortschritte im US-chinesischen Handelsstreit, die Brexit-Unsicherheit sowie die anstehenden Europawahlen sorgten dafür, dass die Anleger Risiken mieden.

Daneben steht am Mittwochabend das Protokoll der jüngsten Sitzung der US-Notenbank im Blick, welches jedoch erst nach Börsenschluss in Europa veröffentlicht wird.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Wall Street musste am Mittwoch leichte Abschläge verbuchen.

Der Dow Jones eröffnete etwas schwächer und lag auch anschließend in der Verlustzone. Zuletzt stand ein Minus von 0,39 Prozent auf 25.776,41 Punkte an der Kurstafel. Auch der Techwerteindex NASDAQ Composite gab um 0,45 Prozent auf 7.750,84 Zähler ab, nachdem er schon leichter gestartet war.

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China hielt die Börsen weiter in Atem. Belastend wirkten Berichte, wonach die US-Regierung überlege, neben Huawei noch weiteren chinesischen Unternehmen Beschränkungen aufzuerlegen. Zudem gab es noch immer keinen Termin zur Fortsetzung der Verhandlungen.

Ferner blickten die Börsianer auf das Fed-Protokoll. Die US-Währungshüter waren sich bei ihrer jüngsten Sitzung weitgehend einig, dass die zuletzt niedrigere Inflation nicht von Dauer sein wird. Einige ihrer Vertreter äußerten jedoch Bedenken darüber, was passieren könnte, wenn sich der Preisdruck weiterhin anders entwickelt als erwartet und auf einem niedrigen Niveau verharrt.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Börsen in Fernost tendierten zur Wochenmitte in verschiedene Richtungen.

In Tokio beendete der japanische Index Nikkei 225 den Handel minimale 0,05 Prozent höher bei 21.283,37 Punkten.

Dagegen verlor der Shanghai Composite auf dem chinesischen Festland 0,49 Prozent auf 2.891,71 Einheiten. In Hongkong gewann der Hang Seng indes 0,18 Prozent auf 27.705,94 Zähler.

Angesichts mangelnder Impulse ließen es Anleger in Asien am Mittwoch ruhig angehen. Nach wie vor stand der ungelöste Streit um Handelsfragen zwischen den USA und China im Fokus - bislang sind noch keine weiteren Verhandlungen anberaumt. Auch wenn der chinesische Botschafter in den USA betont hatte, dass "die Tür weiter offen" für Gespräche sei.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

QUALCOMM-Aktie bricht ein: Dämpfer für QUALCOMM-Geschäftsmodell in US-Prozess
QUALCOMMFed MinutesBayer / MonsantoDaimlerDeutsche BankWirecardSiemens

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
12.250,10
DAX Chart
26.728,40
DOW JONES Chart
2.851,12
TecDAX Chart
7.728,12
Nasdaq Chart
Anzeige

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
22.05.19Aareal Bank AG
Hauptversammlung
22.05.19ADO Properties S.A.
Quartalszahlen
22.05.19ADVA SE
Hauptversammlung
22.05.19Advance Auto Parts Inc.
Quartalszahlen
22.05.19alstria office REIT-AG
Hauptversammlung
22.05.19Amazon
Hauptversammlung
22.05.19Amphenol Corp.
Hauptversammlung
22.05.19Analog Devices Inc.
Quartalszahlen
22.05.19Antofagasta plc
Hauptversammlung
22.05.19ASR Nederland N.V
Hauptversammlung
22.05.19Azrieli Group Ltd.
Quartalszahlen
22.05.19Berentzen-Gruppe AG
Hauptversammlung
22.05.19bet-at-home.com AG
Hauptversammlung
22.05.19BIC S.A.
Hauptversammlung
22.05.19Boryszew S.A.
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
22.05.2019
00:45
Einzelhandelsumsätze ex. Autos (Monat)
22.05.2019
00:45
Einzelhandelsumsätze (Monat)
22.05.2019
01:50
Exporte (Jahr)
22.05.2019
01:50
Güter-Handelsbilanz Gesamt
22.05.2019
01:50
Importe (Jahr)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev)79,26
-0,50%
AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev) Jahreschart
ABACUS MEDICINE A-S
0,00%
ABACUS MEDICINE A-S Jahreschart
adidas265,65
-1,21%
adidas Jahreschart
Air China Ltd (H) 0,86
0,00%
Air China Jahreschart
Alphabet C (ex Google)977,20
-0,27%
Alphabet C (ex Google) Jahreschart
Amazon1675,20
-0,64%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.174,84
-0,94%
Apple Jahreschart
ArcelorMittal SA Registered Shs15,02
-1,47%
ArcelorMittal Jahreschart
Aurora Cannabis Inc6,44
1,76%
Aurora Cannabis Jahreschart
Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie)40,98
-1,77%
Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) Jahreschart
Aviva plc4,68
-1,84%
Aviva Jahreschart
Bank of America Corp.24,70
-1,69%
Bank of America Jahreschart
Bayer55,50
1,19%
Bayer Jahreschart
Bechtle AG97,75
1,35%
Bechtle Jahreschart
BHP Group plc21,95
-0,02%
BHP Group Jahreschart
BMW AG63,55
-1,37%
BMW Jahreschart
Boeing Co.328,90
0,00%
Boeing Jahreschart
BT Group plc2,22
-3,08%
BT Group Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)8,48
0,36%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Canopy Growth Corp34,74
-2,24%
Canopy Growth Jahreschart
Casino Guichard-Perrachon et Cie. S.A.29,77
0,00%
Casino Guichard-Perrachon et Cie Jahreschart
China Eastern Airlines Corporation Ltd (H) 0,51
0,00%
China Eastern Airlines Jahreschart
China Southern Airlines Co Ltd (H) 0,60
0,00%
China Southern Airlines Jahreschart
Christian Dior S.A.454,00
0,18%
Christian Dior Jahreschart
Commerzbank6,15
-0,66%
Commerzbank Jahreschart
Daimler AG47,82
-3,37%
Daimler Jahreschart
Delivery Hero41,59
1,81%
Delivery Hero Jahreschart
Deutsche Bank AG6,26
-1,09%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Börse AG126,45
0,00%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Telekom AG15,39
0,09%
Deutsche Telekom Jahreschart
Diageo plc38,24
0,74%
Diageo Jahreschart
Dialog Semiconductor Plc.33,48
-0,68%
Dialog Semiconductor Jahreschart
DWS Group GmbH & Co. KGaA30,50
0,00%
DWS Group Jahreschart
E.ON SE9,79
-1,24%
EON Jahreschart
Facebook Inc.169,72
1,24%
Facebook Jahreschart
Foot Locker Inc.37,02
0,00%
Foot Locker Jahreschart
Fortum Oyj18,87
-0,68%
Fortum Jahreschart
Google (C)Google (C) Jahreschart
HP Inc (ex Hewlett-Packard)18,16
0,00%
HP Jahreschart
Huawei TechnologiesHuawei Technologies Jahreschart
Infineon AG14,89
0,81%
Infineon Jahreschart
ING Group9,81
-0,44%
ING Group Jahreschart
Intel Corp.41,73
0,00%
Intel Jahreschart
K+S AG16,16
-0,86%
K+S Jahreschart
LinkedInLinkedIn Jahreschart
Lufthansa AG14,74
-0,84%
Lufthansa Jahreschart
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.369,90
0,49%
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton Jahreschart
Lyft55,37
0,00%
Lyft Jahreschart
MAN57,80
-4,15%
MAN Jahreschart
Microsoft Corp.121,42
0,40%
Microsoft Jahreschart
Molson Coors Brewing Company (MCBC)48,41
0,00%
Molson Coors Brewing Company (MCBC) Jahreschart
N26N26 Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.6,33
-0,21%
Nissan Motor Jahreschart
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)21,45
3,92%
Peugeot Jahreschart
PUMA SE56,20
1,35%
PUMA Jahreschart
QUALCOMM Inc.63,95
0,00%
QUALCOMM Jahreschart
Renault S.A.55,69
-0,71%
Renault Jahreschart
Rocket Internet SE25,48
-0,08%
Rocket Internet Jahreschart
RTL S.A.44,10
-1,69%
RTL Jahreschart
Samsung2210,00
-3,07%
Samsung Jahreschart
Scania AB (B)Scania (B) Jahreschart
Siemens AG105,78
0,34%
Siemens Jahreschart
Sony Corp.47,06
-0,98%
Sony Jahreschart
Swisscom AG442,90
1,10%
Swisscom Jahreschart
Tata Steel Ltd Dematerialised486,20
-2,21%
Tata Steel Jahreschart
Tesla195,90
1,43%
Tesla Jahreschart
thyssenkrupp AG11,82
-1,54%
thyssenkrupp Jahreschart
Tilray42,31
-2,50%
Tilray Jahreschart
Twitter30,78
0,00%
Twitter Jahreschart
Uber37,80
-2,14%
Uber Jahreschart
UniCredit S.p.A.10,53
-1,83%
UniCredit Jahreschart
Union Investment Corp Reg. Shs1,13
-0,88%
Union Investment Jahreschart
Uniper26,65
0,34%
Uniper Jahreschart
Vodafone Group PLC1,42
-0,48%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen (VW) AG Vz.146,96
0,00%
Volkswagen (VW) vz Jahreschart
Vonovia SE (ex Deutsche Annington)42,88
-0,02%
Vonovia Jahreschart
Walmart97,51
0,10%
Walmart Jahreschart
Wirecard AG151,35
-0,16%
Wirecard Jahreschart
XING (New Work)369,50
0,68%
XING (New Work) Jahreschart
Zalando38,31
-2,57%
Zalando Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Barrick Gold Corp.870450
Infineon AG623100
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Lufthansa AG823212
Allianz840400