10.11.2017 09:08
Bewerten
(0)

HSBC: adidas (Weekly) - Unter 180 EUR …

DRUCKEN
Unter 180 EUR …
… müssen Anleger von einem kleinen Doppeltopp bei der Adidas-Aktie ausgehen (siehe Chart). Doch der Reihe nach: Lange Zeit eilte das Papier von einem Rekord zum nächsten. Doch seit Anfang August gerät die Rally ins Stocken. Nach dem Bruch des seit November 2016 bestehenden Haussetrends (akt. bei 186,81 EUR) fiel gestern ein weiterer wichtiger charttechnischer Rückzugsbereich. Gemeint ist die Kombination aus der 38-Wochen-Linie (akt. bei 181,55 EUR) und den verschiedenen Hoch- und Tiefpunkten bei rund 180 EUR. Der Druck auf das Papier dürfte in den nächsten Wochen hoch bleiben, denn der MACD ist aktuell "short" positioniert und auch die Relative Stärke nach Levy ist jüngst unter ihren Schwellenwert von 1 zurückgefallen. Aufgrund der negativen Weichenstellung müssen Investoren von einer abgeschlossenen oberen Umkehr ausgehen, die ein rechnerisches Abschlagspotential von rund 20 EUR bereithält. Damit rückt auch ein Wiedersehen mit dem Tief vom Juni bei 163,45 EUR wieder auf die Agenda. Vor diesem Hintergrund können Anleger neue Shortpositionen in Erwägung ziehen, die auf Basis der o. g. ehemaligen Kumulationsunterstützung engmaschig abgesichert werden sollten.

adidas (Weekly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Nachrichten zu adidas AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu adidas AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.01.2018adidas buyCommerzbank AG
12.01.2018adidas HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
09.01.2018adidas HaltenIndependent Research GmbH
22.12.2017adidas OutperformMacquarie Research
22.12.2017adidas HoldWarburg Research
15.01.2018adidas buyCommerzbank AG
22.12.2017adidas OutperformMacquarie Research
22.12.2017adidas buyBaader Bank
19.12.2017adidas buyKepler Cheuvreux
06.12.2017adidas buyUBS AG
12.01.2018adidas HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
09.01.2018adidas HaltenIndependent Research GmbH
22.12.2017adidas HoldWarburg Research
10.11.2017adidas HoldS&P Capital IQ
10.11.2017adidas HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.08.2017adidas SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
29.06.2017adidas SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
02.06.2017adidas SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
15.03.2017adidas SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
08.03.2017adidas SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für adidas AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Bechtle - Der Favorit im IT-Segment!

Ein breit aufgestelltes, gut diversifiziertes Produkt- und Serviceangebot, eine solide Finanzbasis und ein gutes Gespür für chancenreiche Trends und wachstumsstarke Marktsegmente - diese Mischung ist das Erfolgsgeheimnis von Bechtle. Lesen Sie im aktuellen Anlegermagazin die ganze Story über Bechtle.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Goldman Sachs macht ersten Verlust seit 2011 -- Bitcoin fällt zeitweise unter 10.000-Dollar-Marke -- Zalando, Netflix, VW im Fokus

Steinhoff-Aktie legt zu - Mögliche Finanzspritze. Ferrari will Tesla mit E-Auto herausfordern. Euro-Höhenflug: Wieso in der EZB erste Sorgen aufkommen. Bank of America muss Gewinneinbruch wegen US-Steuerreform hinnehmen. Rutsch bei Südzucker-Aktie geht weiter.

Top-Rankings

KW 2: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 2: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Die besten Airlines der Welt 2017
Welche Fluggesellschaft macht das Rennen?

Umfrage

Wünschen Sie sich, dass sich Union und SPD erneut auf eine große Koalition (GroKo) einigen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC AG566480
AlibabaA117ME
Amazon906866
Nordex AGA0D655
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
General Electric Co.851144
Siemens AG723610
Allianz840400
BYD Co. Ltd.A0M4W9