finanzen.net
12.09.2018 08:50
Bewerten
(0)

HSBC: Bayer - Keine Entwarnung

DRUCKEN

HSBC Daily Trading

Keine Entwarnung

Die Bayer-Aktie muss nach wie vor fast täglich ein neues Verlaufstief hinnehmen. Mit dem Unterschreiten der 70-er-Marke stellt der gestrige Handelstag dabei keine Ausnahme dar. Übergeordnet belastet, neben dem Bruch des Basisaufwärtstrends seit 2003, vor allem das abgeschlossene Doppeltopp (siehe „HSBC Daily Trading“ vom 27. August). Mittlerweile wurden selbst die alte Trendlinie seit April 2015 sowie ein Fibonacci-Cluster aus zwei unterschiedlichen Retracements (76,91/76,65 EUR) durchbrochen. Die Tragweite dieser negativen Weichenstellungen lässt sich besonders gut am weiterhin großen Abstand zur nächsten wichtigen Unterstützungszone festmachen. Schließlich ist das Papier aus charttechnischer Sicht bis zur Kumulationszone aus zwei weiteren Fibonacci-Level (61,03/60,73 EUR), diversen Hochpunkten aus den Jahren 2007/2008/2010 und 2011 sowie der 200-Monats-Linie (akt. bei 60,76 EUR) nach unten hin offen. Das Chartbild der Bayer-Aktie besitzt also ordentlich Schlagseite – eine Einschätzung, die wir erst revidieren würden, wenn der Titel das Tief vom Mai 2016 bei 82,16 EUR zurückerobert.


Bayer (Monthly)



Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?


Kostenlos abonnieren


Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX leichter -- Dow im Minus -- Neue Index-Regeln ab heute -- US-Sonderzölle gegen China in Kraft - China schlägt zurück -- GERRY WEBER-Aktie bricht ein -- Siemens, Deutsche Bank im Fokus

Draghi etwas optimistischer zu Inflationsaussichten. SAP, Microsoft und Adobe verbünden sich für leichteren Datenaustausch. Ölstaaten entscheiden sich gegen Maßnahmen zur Preissenkung. Linde im EuroStoxx - Deutsche Bank und E.ON müssen gehen. Porsche steigt aus Produktion von Diesel-Autos aus.

Umfrage

Der bisherige Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen wird Sonderberater im Bundesinnenministerium. Sind Sie mit dieser Lösung zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
EVOTEC AG566480
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Steinhoff International N.V.A14XB9
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
BayerBAY001
E.ON SEENAG99
Scout24 AGA12DM8