finanzen.net
15.01.2020 09:10
Bewerten
(3)
Werbemitteilung unseres Partners

HSBC: DAX® - Das Beste kommt zum Schluss

HSBC Daily Trading
 

 

Der Charme des Schlussquartals

Das letzte Quartal 2018 ist vielen Aktieninvestoren noch in unguter Erinnerung. Der Kursabschlag von fast 14 % im 4. Quartal vergangenen Jahres steht dem sonst regelmäßig festzustellenden saisonalen Rückenwind zum Ende des Jahres entgegen. Statistisch betrachtet handelt es sich dabei aber um eine absolute Ausnahme. So ging 2018 eine Folge von neun positiven Schlussquartalen in Serie zu Ende. Auf Basis der Daten seit 1988 konnten DAX®-Anleger in 26 von 31 Jahren in den letzten drei Monaten des Jahres Kurszuwächse einstreichen. Die Wahrscheinlichkeit für steigende Notierungen der deutschen Standardwerte im Schlussquartal beträgt also fast 84 %. Aufgrund dieses Ergebnisses ist es mehr als naheliegend, eine Investmentstrategie zu untersuchen, welche lediglich in den letzten drei Monaten des Jahres auf die DAX®-Entwicklung setzt. Konsequent umgesetzt wären so aus einer Anfangsinvestition von 1 EUR in den letzten gut 30 Jahren 6,58 EUR geworden. Die Strategie schlägt damit zwar das Buy-and-hold-DAX®-Engagement (8,49 EUR) nicht ganz, doch obwohl Anleger nur in ¼ der Zeit investiert sind, erzielen sie lediglich ¼ weniger Ertrag. Darüber hinaus fällt die Volatilität der Q4-Strategie deutlich geringer aus (Fortsetzung siehe unten).

DAX® (Quarterly)



Das Beste kommt zum Schluss

Was unterscheidet 2019 vom vergangenen Jahr? Konkret: Welche Umstände verhindern einen ähnlich schwachen Schlussakkord wie 2018? Ein wichtiges Puzzleteil stellt dabei die positive Wertentwicklung in den ersten neun Monaten dar. Schließlich haben wir im zweiten Schritt untersucht, wie sich der DAX® im letzten Quartal des Jahres schlägt – unter der Prämisse, dass die deutschen Standardwerte in den drei Quartalen zuvor Kursgewinne verbuchen konnten. Im mathematischen Sinne haben wir also eine bedingte Wahrscheinlichkeit untersucht: Wie realistisch ist eine positive Wertentwicklung im letzten Quartal, wenn der DAX® zuvor vom 1. Januar bis 30. September bereits zulegen konnte. Seit 1988 ergibt sich eine Trefferquote von 94 %, d. h. in 17 von 18 Jahren setzte sich eine ohnehin schon konstruktive DAX®-Kursentwicklung im 4. Quartal fort. Der durchschnittliche Kurszuwachs von 9,5 % stellt dabei das Kursplus aller Schlussquartale von 6,9 % deutlich in den Schatten. Da eine Auswertung des S&P 500® anhand der Daten seit 1960 die Wirksamkeit des "bedingten Saisonmusters" untermauert, lassen sich unsere Ergebnisse wie folgt zusammenfassen: "War die Wertentwicklung am Aktienmarkt in den ersten neun Monate positiv, dann geht das 4. Quartal in der Regel nicht schwach!"

DAX® (Quarterly)



Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?


Kostenlos abonnieren


Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Werbehinweise

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de

Werbung

Ausgewählte Hebelprodukte

TypKOHebelBid/AskWKN
13.558
14.77910,92
12,23
/
12,22
TR9RGJ
14.55213,33
9,98
/
9,98
TR9VQ6
13.95031,94
/
TT0GCN
13.13332,25
4,39
/
4,38
TT0CX4
12.72516,20
8,55
/
8,54
TR9UX1
12.32411,08
12,40
/
12,39
TR9GZL
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: TR9RGJ, TR9VQ6, TT0GCN, TT0CX4, TR9UX1, TR9GZL. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen. Lizenzhinweise finden Sie hier.
aktualisieren
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen geschlossen -- EVOTEC hebt Prognose an -- VW: Batterie-Hersteller bestätigt Gespräche -- Heideldruck und Wacker Neuson mit Gewinnwarnung -- QIAGEN, Merck im Fokus

thyssenkrupp konzentriert sich bei Aufzügen wohl auf drei Konsortien. Convergenta schlägt Ceconomy-HV eigenen Vertreter für Aufsichtsrat vor. Aroundtown erreicht bei TLG-Übernahme bereits die Mehrheit. IWF senkt Pfad für globales Wachstum. Medienbericht zu Milliarden-Angebot für Lateinamerika-Geschäft beflügelt Telefonica-Aktie. Kaufempfehlung von Goldman treibt Ströer-Aktie auf Rekordhoch.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der Rohstoffe in in Q4 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in Q4 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass die Wirtschaftsform des Kapitalismus gut für die Zukunft ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Varta AGA0TGJ5
EVOTEC SE566480
Deutsche Bank AG514000
XiaomiA2JNY1
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
PowerCell Sweden ABA14TK6
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750