finanzen.net
30.06.2020 09:15
Werbemitteilung unseres Partners

HSBC: Tesla - Ringen um die 1.000er-Marke

Folgen
Werbung
HSBC Daily Trading

Ringen um die 1.000er-Marke

Seit dem Märztief bei 351 USD hat die Tesla-Aktie eine extrem dynamische Rally auf das Börsenparkett gelegt. Zuletzt erreichte der Autobauer dabei sogar ein neues Allzeithoch – mit 1.027 USD stieß das Papier dabei sogar erstmals in vierstelliges Kursterrain vor. Doch im Dunstkreis der Marke von 1.000 USD ist der Autotitel nun ins Stocken geraten. Festmachen können Anleger diese These an einem „shooting star“ sowie der jüngsten „inside week“. Aufgrund dieser Kerzenmuster sollten Anleger etwas vorsichtiger agieren. Während auf der Oberseite ein Spurt über die letzten Wochenhochs bei 1.012/1.019/1.0127 USD notwendig ist, um den aktuellen Verlust an Aufwärtsmomentum zu kitten, würde ein Rutsch unter die Wochentiefs bei 909 USD die Gefahr eines Fehlausbruchs auf der Oberseite nach sich ziehen. Als mahnenden Fingerzeig interpretieren wir diverse Indikatoren. So haben weder RSI noch MACD ihre Verlaufshochs vom 1. Quartal 2020 erreicht. In der Konsequenz ergibt sich also eine divergente Entwicklung. Eine negative Weichenstellung dürfte den Korrekturbedarf verschärfen. Eine erste Unterstützung stellt dann das Aprilhoch bei 870 USD dar, ehe die Aufwärtskurslücke von Anfang Juni bei 854/835 USD auf die Agenda rückt.


pfeil-rotTesla (Weekly)
Chart Tesla


Interesse an einer täglichen Zustellung unseres Newsletters?


Kostenlos abonnieren


Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise
Werbehinweise

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Derivatives Public Distribution
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX schließt klar im Minus -- JPMorgan-Gewinn bricht ein -- Wirecard: Verdacht auf Insiderhandel -- Wells Fargo, Citi, HelloFresh, Gerresheimer, Continental, BCM, Grammer im Fokus

HeidelbergCement mit Umsatz und Ergebnis über Erwartungen. Tesla darf laut Gerichtsurteil nicht mehr mit 'Autopilot' werben. Travelers erwartet Verlust im zweiten Quartal. Sky baut Angebot weiter um. Delta mit Milliardenverlust. EU-Gericht entscheidet über Milliarden-Steuernachzahlung für Apple. Großbritannien in der Klemme: Neue Corona-Welle und Brexit-Folgen. ZEW-Index sinkt. Clariant und Co.: Wettbewerbshüter verhängen Millionenstrafe gegen Einkaufskartell.

Umfrage

Der Mieterbund hat einen bundesweiten Mietenstopp gefordert. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Wirecard AG747206
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
NIOA2N4PB
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Plug Power Inc.A1JA81
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100