finanzen.net
12.10.2018 12:38
Bewerten
(0)

Huawei verbessert die branchenorientierte Lösung Intent-Driven Network

DRUCKEN

Digitale Transformation von Branchen wird auf Grundlage der digitalen Welt und physikalischer Netzwerke ermöglicht

SHANGHAI, 12. Oktober 2018 /PRNewswire/ -- Während der Veranstaltung HUAWEI CONNECT 2018 in Shanghai aktualisierte Huawei die branchenorientierte Lösung Intent-Driven Network (IDN). Diese Lösung baut ein komplettes Netzwerksystem auf Basis der digitalen Welt und physikalischer Netzwerke auf, unterstützt Industriekunden bei der flexiblen Gestaltung intelligenter Netzwerke mit Fokus auf Nutzererfahrung für unterschiedliche Geschäftsszenarien, ermöglicht die digitale Transformation in den Branchen und maximiert den geschäftlichen Wert.

Das Tempo der digitalen Transformation in den weltweiten Industriesektoren nimmt zu. Laut einer Studie von Gartner werden 83 Prozent der Unternehmen die digitale Transformation im Jahr 2019 durchgeführt haben. In den letzten zehn Jahren sind in die IKT-Infrastruktur von Unternehmen innovative Technologien eingeflossen, zum Beispiel Cloud-Computing, Big Data, künstliche Intelligenz (KI) und IoT. Diese Architektur ist durch drei zentrale Eigenschaften gekennzeichnet: Servicezentrierung, E2E SLA Garantien (Exchange-to-Exchange Service-Level-Agreements) und offene digitale Plattformen. Diese stellen für Unternehmensnetzwerke große Herausforderungen dar.

Gestützt auf die erfolgreichen Erfahrungen von wichtigen Wirtschaftszweigen bei der digitalen Transformation setzen führende Unternehmen derzeit Automatisierung, digitalen Zwilling, KI und Big Data für Unternehmensnetzwerke ein und nutzen dabei eine Reihe innovativer Praktiken, um den Wandel von Unternehmensnetzwerken zu unterstützen. Huaweis innovative IDN-Lösung ist eine dieser Praktiken, die Unternehmenskunden beim Aufbau von intelligenten, an der Nutzererfahrung orientierten Netzwerken hilft.

„Die an Geräten ausgerichtete Gestaltungsweise von Netzwerken in der Vergangenheit kann kaum mit den Anforderungen der digitalen Transformation für verschiedene Branchen mithalten und das gesamte Architektursystem für Unternehmensnetzwerke muss neu konstruiert werden", sagte Kevin Hu, Präsident der Huawei Network Product Line. „Die Closed-Loop-Netzwerkarchitektur von Huawei, die auf der digitalen Welt und physikalischen Netzwerken fundiert, bietet für Industriekunden eine integrierte Lösung, mit der die Gestaltung der Netzwerkarchitektur und die Netzwerkbereitstellung abgedeckt sind. Die Lösung unterstützt sämtliche Anforderungen der digitalen Transformation für Industriekunden."

Huaweis IDN-Lösung erreicht eine Zusammenarbeit zwischen der digitalen Welt und den physikalischen Netzwerken, um den Netzwerk- und Geschäftsnutzen für Industriekunden zu maximieren. Der Network Cloud Engine (NCE) ist der Kern der digitalen Welt. Der NCE besteht aus vier Engines: Intention, Automatisierung, Analyse und Intelligenz. Physikalische Netzwerke decken Universitätsgelände, Rechenzentren, Router und optische Netzwerke ab. Auf dem Fundament des Mooreschen Gesetzes verbessert diese Lösung kontinuierlich die Netzwerkleistung, baut ein blockierungsfreies Netzwerk auf und verwirklicht Netzwerkelastizität und -skalierung auf Basis der Struktur.

Zurzeit führt Huawei in rasantem Tempo Innovationen mithilfe des kooperativen Innovationsmechanismus von NetCity und DevOps-Verfahren durch. Huawei hat mit Kunden aus den Branchen Finanzen, Beförderung, Einzelhandel und Internet (OTT-Anbietern) als Vorreitern zusammengearbeitet, um IDN-Geschäftsinnovationen umzusetzen, die zur wirksamen Verbesserung der Effizienz des Geschäftsbetriebs von Kunden beitragen und mehr geschäftlichen Wert schaffen.

Förderung der digitalen Transformation der China Merchants Bank und Wegweiser der Ära Retail-Banking 3.0

Die China Merchants Bank (CMB) beschleunigt ihren Wandel in Richtung auf eine „Asset-Light-Bank" und will eine IT-Infrastruktur aufbauen, die sich mithilfe der digitalen Transformation auf Intelligenz und App-Betriebsverfahren konzentrieren wird. Die CMB und Huawei haben gemeinsam Innovationen eingeführt, um die Ebenen Daten, Operationen und O&M (Betrieb und Instandhaltung) vollständig neu aufzubauen. Auf diese Weise wird die Fähigkeit zur  digitalen Transformation umfassend verbessert.

CMB nutzt Huawei AI Fabric, um die Cloud-Speicherleistung um 20 % zu verbessern und erreicht so 350.000 IOPS. CMB verwendet Huawei AI Fabric ebenfalls, um die Datenebene zu rekonstruieren, damit ein effizienter Betrieb des KI-Rechenzentrums verwirklicht wird. CMB arbeitet mit Huawei als Partner an IDN-Innovationen, um eine elastische Skalierung in Minuten zu verifizieren und das Betriebssystem umzubauen, und erreicht so eine vollständige Prozessautomatisierung. CMB nutzt Huawei FabricInsight, um eine netzwerkweite Durchfluss-Visualisierung zu realisieren, proaktiv Risiken aufzuspüren und die O&M-Ebene zu rekonstruieren, wodurch intelligentes O&M umgesetzt wird.

Herr Li Yunlong, Netzwerkmanager der Abteilung Informationstechnologie (IT) und Rechenzentrum von CMB, erklärte: „CMB hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine intelligente Bank aufzubauen und Vorreiter der Ära für Retail-Banking 3.0 zu sein. In Bezug auf die Digitalisierung der Finanzbranche sind wir davon überzeugt, dass Huawei der beste Partner ist. In Zukunft werden wir unsere gemeinsamen Innovationen mit Huawei vertiefen, um noch weiter in Richtung auf eine intelligente Welt voranzugehen."

Kooperation mit Schwarz zur Umsetzung der digitalen Transformation im Einzelhandel

Die Schwarz Gruppe ist der größte Handelskonzern in Europa und das viertgrößte Handelsunternehmen weltweit mit Niederlassungen in über 25 Ländern. Um den harten Konkurrenzkampf im Einzelhandel zu meistern und perfekte Einkaufserlebnisse für die Endkunden zu bieten, haben sich die Schwarz Gruppe und Huawei verbündet, um effiziente IT-Lösungen zu erfinden und zu entwickeln, unter anderem hochautomatisierte und standardisierte Verfahren, Implementierungen, die ganz ohne Konfiguration auskommen, zentralisiertes Managementsystem, das Chargenwechsel unterstützt, sowie vereinfachte, an Endnutzern orientierte Betriebsabläufe. Beide Parteien haben bemerkenswerte Erfolge in den Bereichen Cloud-Managementsystem, API-Bereitstellung mit Null-Konfiguration, Hardware-QR-Code-Labels, zentralisierte Firmware-Bereitstellung und IoT-Karte für elektronische Regalauszeichnungslabel (electronic shelf label/ESL) erzielt.

Herr Walter Wolf, Bereichsvorstand von Schwarz IT, sagte: „Huawei kann leistungsstarke und skalierbare Lösungen für Software- und Hardware-Integration bereitstellen. Wir wissen es zu schätzen, dass Huawei ein kooperativer Entwicklungspartner der Schwarz Gruppe werden kann, und wir werden an Lösungen der nächsten Generation zusammenarbeiten, um den digitalen Wandel zu beschleunigen."

Ermöglicht Innovationen bei neuen Service-Applikationen für große Unternehmen

Große Konzerne wie Internetunternehmen waren die Vorreiter bei Innovationen für die neuen Service-Applikationen und stehen einem harten Wettbewerb gegenüber. Die Einführungszeit der neuen Serviceangebote steht für große Unternehmen im Zentrum ihrer Überlegungen und sie stellt die Ressourcen von Rechenzentren vor große Herausforderungen. Die IDN-Lösung von Huawei bietet offene und programmierbare Kapazitäten, die große Unternehmen dabei unterstützen, Service-Applikationen anzupassen und die Bereitstellung von Netzwerkdiensten mit einem Klick zu implementieren. Dadurch wird die Service-Betriebseffizienz um 90 % gesteigert und eine schnelle Markteinführung neuer Serviceangebote erreicht.

Bis heute hat Huawei  25 NetCity-Innovationen mit weltweit führenden Betreibern und Industriekunden lanciert. In Zukunft wird Huawei mit Partnern zusammenarbeiten, um die digitale Transformation in den Branchen zu fördern und die vollständig vernetzte, intelligente Welt voranzubringen.

HUAWEI CONNECT 2018 unter dem Motto „Activate Intelligence" findet im Shanghai World Expo Exhibition and Convention Center and Expo Center vom 10. bis zum 12. Oktober statt.

Die diesjährige Konferenz HUAWEI CONNECT verfolgt das Ziel, allen Unternehmen und Organisationen zu helfen, die Schwelle zu überschreiten und sich in der neuen intelligenzbasierten Welt ihren fairen Anteil zu sichern. Die besten Köpfe der Branche werden an dieser Veranstaltung teilnehmen, darunter IKT-Führungskräfte, Branchenexperten und Ökosystem-Partner aus aller Welt, um den Weg nach vorn zu skizzieren und neue Möglichkeiten zu erkunden.

Weitere Informationen finden Sie unter:
https://www.huawei.com/en/press-events/events/huaweiconnect2018?ic_medium=hwdc&ic_source=corp_banner_allwayson&source=corp_banner

+ 13% pro Jahr - So erzielen Sie höhere Renditen

Wie können Anleger mehr Rendite aus ihrem Depot holen ohne dabei höhere Risiken einzugehen? Im Online-Seminar erklärt der Finanz­mathematiker Michael Schnoor, wie es funktioniert.
Hier informieren und kostenlos anmelden
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefer aus dem Handel -- Dow nach Fed-Protokoll leichter -- Elon Musk kauft Tesla-Aktien -- Fresenius pessimistischer für Gesamtjahr -- Netflix schlägt Erwartungen -- IBM, FMC, Roche im Fokus

Investoren wollen Sanierung von Steinhoff nicht mit Klagen stören. "Boomwahrscheinlichkeit" in Deutschland bei knapp 35 Prozent. RIB Software beschließt kleinen Aktienrückkauf. EU genehmigt Verkauf von Praxair-Geschäften nach Japan. BVB-Aktie im Aufwind: 17-Jahres-Hoch. Experten rechnen mit anhaltend steigenden Anleiherenditen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die weltweit größten Smartphone-Hersteller
Der Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker
So viel erhalten Bundesliga-Clubs durch Trikotsponsoring
Das Trikotsponsoring der Bundesliga 2018/2019
In diesen Städten leben die Superreichen
Welche Stadt ist besonders beliebt?
Automobilneuheiten-Messe
Neue Studien und Serienfahrzeuge
Best Global Brands 2018
Die Top 20 der wertvollsten Marken weltweit
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass Angela Merkel Anfang Dezember auf dem Parteitag der CDU als Parteichefin wiedergewählt wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Lufthansa AG823212
Aurora Cannabis IncA12GS7
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.578580
Netflix Inc.552484
Amazon906866
Wirecard AG747206
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
EVOTEC AG566480
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Deutsche Telekom AG555750
BVB (Borussia Dortmund)549309
BASFBASF11