finanzen.net
12.09.2019 15:42
Bewerten
(7)

IAA: VW-Finanzsparte spricht mit Großkunden über E-Auto ID3

Von Olaf Ridder

FRANKFURT (Dow Jones)--Auch Flottenkunden sind an dem auf der IAA vorgestellten neuen Elektro-VW ID3 interessiert. Erste Gespräche mit Großkunden würden bereits geführt, sagte der Finanzvorstand von VW Financial Services, Frank Fiedler, im Interview mit Dow Jones Newswires. Zahlen wollte er nicht nennen. Dazu sei es noch zu früh.

Flottenmanager interessierten sich vor allem für die Prozesse der Fahrzeugnutzung und die Gesamtkosten des Betriebs (Total Cost of Ownership). In dieser Hinsicht sei der ID3 für gewerbliche Kunden durchaus geeignet, so der Manager.

Bei der bevorstehenden Marktoffensive für Elektroautos, die mit dem ID3 in der Golf-Klasse beginnt, wird der Absatzfinanzierer eine besonders aktive Rolle einnehmen. Rund 80 Prozent des Absatzes sollen vorrangig mit Leasingverträgen abgesichert werden, wie VW Financial Services bereits am Mittwoch erklärte. Bislang werden im Durchschnitt rund 60 Prozent aller in Deutschland verkauften Pkw aus dem VW-Konzern über die konzerneigene Finanztochter finanziert oder geleast. "Das Neue ist: Wir wollen das ganz aktiv anbieten", so Fiedler. "Nicht: Du kannst das Auto auch leasen, sondern eigentlich handelt es sich dabei um das primäre Angebot."

Damit nicht genug: Auch den Zweitnutzern des ID3 bietet Financial Services gezielt Leasing und Finanzierung an, um ihnen so die Angst vor dem Wertverlust zu nehmen. Fiedler spricht von einem "emotionalen Thema", das die Kunden hier haben. Was passiere mit der Technologie in drei bis vier Jahren? Wer nehme das Restwertrisiko auf sich? Und: Werde das Fahrzeug noch ausreichend Reichweite haben?

Erfahrungen damit hat auch VW Financial Services nicht. Gleichwohl sieht Fiedler keine erhöhten Risiken für sein Unternehmen. Sonderabschreibungen etwa stünden nur an, wenn binnen zwei Jahren ein neuer ID zu einem erheblich günstigeren Preis auf den Markt komme. Oder einer, der deutlich mehr könne. "Aber dann ist die Frage, ob das, was er mehr kann, auch wirklich einen Restwerteffekt hat", sagt der Finanzchef. Fiedler rechnet eher nicht damit.

Kontakt zum Autor: olaf.ridder@wsj.com

DJG/rio/kla

(END) Dow Jones Newswires

September 12, 2019 09:43 ET (13:43 GMT)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf Volkswagen VzDS7LDV
WAVE Unlimited auf Volkswagen VzDC3HZK
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DS7LDV, DC3HZK. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Euro am Sonntag
IAA: Verbandschef Mattes tritt zurück
Unmittelbar nach Eröffnung der Automesse IAA hat der Präsident des Verbands der ­Autoindustrie (VDA), Bernhard Mattes, seinen Rücktritt zum Jahresende angekündigt.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.09.2019Volkswagen (VW) vz Equal-WeightMorgan Stanley
12.09.2019Volkswagen (VW) vz kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.09.2019Volkswagen (VW) vz buyKepler Cheuvreux
12.09.2019Volkswagen (VW) vz overweightBarclays Capital
10.09.2019Volkswagen (VW) vz buyWarburg Research
12.09.2019Volkswagen (VW) vz kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.09.2019Volkswagen (VW) vz buyKepler Cheuvreux
12.09.2019Volkswagen (VW) vz overweightBarclays Capital
10.09.2019Volkswagen (VW) vz buyWarburg Research
04.09.2019Volkswagen (VW) vz overweightJP Morgan Chase & Co.
13.09.2019Volkswagen (VW) vz Equal-WeightMorgan Stanley
05.09.2019Volkswagen (VW) vz Equal-WeightMorgan Stanley
25.07.2019Volkswagen (VW) vz HaltenIndependent Research GmbH
15.07.2019Volkswagen (VW) vz Equal-WeightMorgan Stanley
02.07.2019Volkswagen (VW) vz HoldJefferies & Company Inc.
09.09.2019Volkswagen (VW) vz VerkaufenDZ BANK
03.05.2019Volkswagen (VW) vz VerkaufenDZ BANK
25.02.2019Volkswagen (VW) vz VerkaufenDZ BANK
18.02.2019Volkswagen (VW) vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.10.2018Volkswagen (VW) vz VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Dow letztlich leichter -- DAX schließt im Minus -- Facebook wehrt sich gegen Kritik an Libra -- Wirecard zieht es nach China -- CompuGroup, GM, Covestro, Ölsektor, Hannover Rück, Airlines im Fokus

Ford und VW wollen offenbar E-Auto-Kooperation ausweiten. DSM erwägt wohl Gebot für DuPont-Ernährungssparte. Anschläge könnten Börsenpläne für Saudi Aramco angeblich bremsen. Apple und EU-Kommission streiten vor Gericht um Milliardenbetrag. ams senkt Mindesannahmeschwelle für OSRAM-Kauf. Ölpreise nach Drohnenangriff stärker - Trump droht mit Vergeltung.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Infineon AG623100
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
BayerBAY001
Lufthansa AG823212