27.09.2021 08:02

Ifo - Erwartungen der Exportindustrie steigen - "Überraschend robust"

Folgen
Werbung

Berlin (Reuters) - Die Stimmung in der deutschen Exportindustrie hat sich im September ungeachtet von Materialengpässen und gestörten Lieferketten verbessert.

Ihre Exporterwartungen legten um 4,0 auf 21,0 Punkte zu, wie das Münchner Ifo-Institut am Montag zu seiner monatlichen Unternehmensumfrage mitteilte. Das ist der erste Anstieg nach zuvor zwei Rückgängen in Folge. "Die deutschen Industrie-Exporte zeigen sich überraschend robust gegenüber der Beschaffungskrise bei Rohstoffen und Vorprodukten", sagte Ifo-Präsident Clemens Fuest.

Die Erwartungen hellten sich demnach in nahezu allen Branchen auf. Am größten fiel der Zuwachs in der Automobilbranche aus. "Sie erwartet deutlich steigende Auslandsumsätze", sagte Fuest. Ähnliches gelte für die Elektroindustrie. In der Chemie stieg das Barometer sogar auf den höchsten Stand seit November 2010. "Dagegen musste der Maschinenbau einen Dämpfer verkraften", sagte Fuest. Dennoch dürften auch hier die Umsätze steigen. Rückläufige Exportzahlen erwartet dagegen die Textilindustrie.

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Im B2B-Seminar am Montag um 11 Uhr zeigen Ihnen die Investment-Experten Victoria Arnold und Dr. Manuel Bermes den neuen Anlagestandard in Krisenzeiten für mehr Rendite und Stabilität Ihres ETF-Portfolios.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX geht stärker ins Wochenende -- Continental senkt Ausblick 2021 -- Snap enttäuscht Anleger -- Intel steigert Umsatz und Gewinn -- Evergrande, American Express im Fokus

Powell: Drosselung der Anleihekäufe sollte Mitte 2022 abgeschlossen sein. Goldman gewährt CEO Solomon und President Waldron einmaligen Bonus. Facebook schließt Lizenz-Vereinbarung mit französischen Verlagen. Honeywell senkt Umsatzprognose 2021. Schlumberger kehrt mit Wachstum deutlich in die Gewinnzone zurück. Siemens Energy zieht sich aus Wasserkraft-JV mit Voith zurück.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln