Ifo-Exporterwartungen sinken im Juni

25.06.24 07:34 Uhr

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Ifo-Exporterwartungen sind im Juni auf minus 1,0 Punkte von plus 0,2 im Mai gesunken. "Gegenwärtig zeichnet sich keine klare Richtung ab", sagte Klaus Wohlrabe, Leiter der Ifo-Umfragen. "Die Exportwirtschaft hat noch viel Luft nach oben."

Einen deutlichen Zuwachs beim Exportgeschäft erwarten die Hersteller von Datenverarbeitungsgeräten und Elektronikprodukten. Auch die Möbelindustrie blickt zuversichtlich auf künftige Exporte. Die Produzenten von Getränken rechnen mit zusätzlichen Aufträgen, sind aber etwas weniger optimistisch als noch im Vormonat.

Der Maschinenbau und die Hersteller von Elektronischen Ausrüstungen gehen von einem konstanten Exportgeschäft aus. Ähnliches gilt auch für die Chemische Industrie sowie die Autohersteller. Eher pessimistisch blickt die Metallindustrie auf das Auslandsgeschäft. Sie erwartet rückläufige Aufträge.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/apo/cbr

(END) Dow Jones Newswires

June 25, 2024 01:35 ET (05:35 GMT)