finanzen.net
14.08.2019 12:21
Bewerten
(0)

IfW: Renditeentwicklung spricht gegen Immobilien-Spekulationsblase

BERLIN (Dow Jones)--Das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) hat Warnungen vor einer Überhitzung des Immobilienmarktes in Deutschland und einer Spekulationsblase relativiert, wie sie jüngst die Europäische Zentralbank und die Bundesbank wegen zum Teil drastisch gestiegener Immobilienpreise ausgesprochen hatten. IfW-Forscher Ulrich Schmidt komme "nach Analyse der Renditen von Anlageimmobilien zu dem Schluss, dass auf deren Basis keine Spekulationsblase erkennbar ist", erklärte das Institut.

"Ganz im Gegenteil liegen die Immobilienpreise derzeit sogar eher unterhalb ihres Fundamentalwertes, während sie im Jahr 2005 diesen eher überstiegen", argumentierte Schmidt. Er hatte auf Basis von Daten des auf Immobilienmärkte spezialisierten Beratungsinstituts Empirica für Immobilien in deutschen Großstädten die sogenannten Überschussrenditen errechnet, aus denen sich Rückschlüsse auf den Fundamentalwert einer Immobilie ziehen lassen - je höher die Überschussrendite, desto stärker liege der Preis einer Immobilie unterhalb ihres Fundamentalwertes.

Diese Überschussrenditen seien im zweiten Quartal durchweg positiv und sogar höher als 1 Prozent gewesen - während sie im Vergleichsjahr 2005, als niemand von einer Immobilienblase gesprochen habe, fast durchweg negativ oder nahe null gewesen seien. "Seinerzeit lagen die Immobilienpreise eher oberhalb ihres Fundamentalwertes und die Investoren spekulierten auf steigende Preise, Mieten und/oder Zinsen", folgerte der Ökonom.

Kontakt zum Autor: andreas.kissler@wsj.com

DJG/ank/apo

(END) Dow Jones Newswires

August 14, 2019 06:22 ET (10:22 GMT)

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX nahe Nulllinie -- Milliardendeal: Bayer verkauft Tiergesundheitsgeschäft -- Trump: Fed sollte Zinsen massiv senken -- OSRAM, ams, GRENKE, Walt Disney im Fokus

Vonovia, Deutsche Wohnen und Co.: Urteil zur Mietpreisbremse belastet Immobilienwerte. BHP warnt wegen des Handelsstreits zwischen den USA und China vor Risiken. Disney-Aktie rutscht kurz ins Minus: Belastender Bericht. Twitter und Facebook sehen chinesische Meinungsmache rund um Hongkong. Home Depot senkt Umsatzprognose.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings


Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
XING (New Work)XNG888
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100