19.11.2020 12:15

Türkische Notenbank erhöht Zinsen deutlich

Im Kampf gegen Inflation: Türkische Notenbank erhöht Zinsen deutlich | Nachricht | finanzen.net
Im Kampf gegen Inflation
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.01. zusätzlich! -W-

Im Kampf gegen die Inflation und den Verfall der Landeswährung Lira erhöht die Zentralbank der Türkei die Zinsen kräftig.
Werbung
Nach dem von Staatschef Recep Tayyip Erdogan verordneten Wachwechsel an der Spitze der Notenbank hob sie den Schlüsselsatz am Donnerstag auf 15,0 von bislang 10,25 Prozent an. Experten hatten mit einer Erhöhung in diesem Umfang gerechnet. Die Währungshüter sehen sich mit einer Inflation im zweistelligen Prozentbereich konfrontiert, zugleich hat die türkische Lira dieses Jahr einen Sinkflug hingelegt.

Auch die stark geschmolzenen Währungsreserven des Landes haben den Niedergang der Lira beschleunigt. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan ist ein erklärter Zinsgegner. Zuletzt hatte er jedoch eine Kehrtwende in der Wirtschaftspolitik verkündet und gelobt, das Land stärker für ausländische Investoren zu öffnen. Im Zuge des Umbruchs wurde der ehemalige Finanzminister Naci Agbal zum Zentralbankchef ernannt. Zudem machte Erdogan den ehemaligen Vize-Regierungschef Lütfi Elvan zum neuen Finanzminister. Er folgt in dieser Funktion auf Erdogans Schwiegersohn Berat Albayrak.

Istanbul (Reuters)

Bildquellen: grafvision / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht im Minus ins Wochenende -- Wall Street schließt in Rot -- Citigroup-Gewinn sinkt nicht so stark wie befürchtet -- Bitcoin, BioNTech, BMW, JPMorgan, Wells Fargo, SAP, Daimler im Fokus

WhatsApp schiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln nach Kritik auf. KKR verkauft fast alle Aktienanteile an ProSiebenSat.1. Apples Appstore entfernt Wimkin-Plattform wegen Aufrufen zur Gewalt. General Electric verklagt Siemens Energy. Amazon macht Alexa-Technik für fremde Sprachassistenten verfügbar. Hyundai baut Brennstoffzellen-Fabrik in China. Marktmanipulations-Prozess gegen Ex-VW-Chef Winterkorn eingestellt.

Umfrage

Die Demokraten planen ein Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump. Macht dies Ihrer Meinung nach noch Sinn?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln