finanzen.net
Warum es in der Krise, also genau jetzt, Sinn macht, einen Sparplan zu starten-w-
27.02.2020 22:31

L Brands-Aktie dreht ins Plus: Victoria's Secret-Verkauf drückt auf Unternehmenszahlen

Imageprobleme: L Brands-Aktie dreht ins Plus: Victoria's Secret-Verkauf drückt auf Unternehmenszahlen | Nachricht | finanzen.net
Imageprobleme
Der US-Bekleidungskonzern L-Brands geht für das erste Quartal von einem Verlust aus.
Werbung

Grund der schlechten Prognose sei eine Firmenwertabschreibung in Höhe von 725 Millionen Dollar nach dem Verkauf der Mehrheitsbeteiligung an der mit Imageproblemen und sinkenden Verkaufszahlen kämpfenden Dessous-Marke Victoria's Secret im vierten Quartal, so das Unternehmen am Mittwoch. Der Konzern mit Sitz in Columbus, Ohio, hatte in den letzten Quartalen einen Rückgang der Dessous-Verkäufe von Victoria es Secret erlebt, da Kunden zunehmend inklusivere Marken und komfortablere Alternativen bevorzugen. Das Unternehmen verbuchte daher im vierten Quartal, das am 1. Februar endete, einen Verlust von 192,3 Millionen Dollar, verglichen mit einem Gewinn von 540,1 Millionen Dollar im Jahr zuvor. Der vergleichbare Umsatz bei Victoria's Secret sank um zehn Prozent. Analysten hatten mit einem Rückgang von 8,89 Prozent gerechnet. Für das laufende Quartal rechnet L Brands bereinigt mit einem Verlust von 5 Cent je Aktie und übertrifft damit die Erwartungen der Analysten, die nach IBES-Daten von Refinitiv im Schnitt einen Verlust von 10 Cent je Aktie vorhersagten. Ohne Posten verdiente L-Brands jedoch 1,88 Dollar pro Aktie und übertraf damit die Analystenschätzungen von 1,86 Dollar. Der Nettoumsatz sank um drei Prozent auf 4,71 Milliarden Dollar, lag aber über den Analystenschätzungen von 4,69 Milliarden Dollar.

Die L Brands-Aktie verlor im US-Handel an der NYSE zunächst zeitweise 4,18 Prozent auf 21,83 US-Dollar, schaffte im Verlauf aber den Sprung in die Gewinnzone. Zum Handelsende konnte sie 1,19 Prozent zulegen auf 23,05 US-Dollar.

Bangalore(Reuters)

Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Notenbank öffnet weiteren Kanal für Dollar-Versorgung -- Deutsche Wohnen, Vonovia haben genug Rücklagen für Corona-Ausfälle -- Drägerwerk, Nemetschek, QIAGEN, im Fokus

Glencore schiebt Dividende auf und erneuert Kreditlinien. Trump fordert zwei Billionen Dollar für Infrastruktur-Programm. Ford und GE versprechen 50.000 Beatmungsgeräte in 100 Tagen. Kühne erhöht Anteil an Hapag-Lloyd auf 30 Prozent. Fielmann setzt Dividende 2019 wegen Corona-Pandemie aus. Varta bleibt in Corona-Krise zuversichtlich. ArcelorMittal stemmt sich mit weiteren Maßnahmen gegen Virus-Krise.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
DAX: Die größten Verluste an nur einem Tag
An diesem Tagen verbuchte der DAX das höchste Minus
Diese Aktien und Anleihen hat George Soros im Depot (Q4 2019)
Änderungen im Portfolio
Welche Marken sind vorne mit dabei?
BrandZ-Ranking: Das sind die wertvollsten deutschen Marken
Die Länder mit den größten Goldreserven
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Welcher der folgenden Faktoren ist Ihnen bei der Auswahl eines Emittenten am wichtigsten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Lufthansa AG823212
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Allianz840400
BayerBAY001
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Airbus SE (ex EADS)938914
TeslaA1CX3T
BASFBASF11