finanzen.net
20.05.2019 10:55
Bewerten
(0)

In die weite Welt statt über die Dörfer: Bundesliga auf Werbetour

DRUCKEN

DÜSSELDORF/GUANGZHOU (dpa-AFX) - Kaum ist der Kampf um Punkte in der Fußball-Bundesliga beendet, beginnt die große Werbe- und Marketingtour der deutschen Clubs. Die klassische Tingelei nach Saisonschluss über die Dörfer ist für viele Vereine längst Geschichte, heute zieht's die Topclubs der Liga in die Ferne.

China steht hoch im Kurs, Asien allgemein, aber auch die USA sind ein großer und begehrter Markt. Borussia Mönchengladbach, VfL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt haben unmittelbar nach Saisonschluss eine Chinareise geplant, Schalke fährt zur Saisonvorbereitung dorthin.

Die Branchenführer Bayern München und Borussia Dortmund, die auch schon in Asien aktiv waren, verbringen in diesem Sommer einen Teil der Vorbereitung in den USA. Hertha BSC bricht am (heutigen) Montag Richtung Nordamerika auf, allerdings wie die Gladbacher ohne ihren Cheftrainer. Pal Dardai räumt von sofort an seinen Trainerstuhl.

Der ebenfalls ausscheidende Dieter Hecking hatte auch aus privaten Gründen um die Freistellung von der Reise gebeten. Pikant: Frankfurt, von Wolfsburg in der Tabelle auf Rang sieben verdrängt, bestreitet in Foshan ein Testspiel gegen den VfL.

Bereits zum vierten Mal sind die Schalker in China unterwegs. Der Club hat Kooperationspartner, ein Büro in Shanghai und will auch die Zusammenarbeit mit Sponsoren intensivieren. "China gehört zu unseren wichtigsten Zielmärkten außerhalb Europas. Wir haben uns dort etwas erarbeitet. Das wollen wir fortführen", sagte Marketingchef Alexander Jobst. Dabei soll es nicht darum gehen, das schnelle Geld zu machen. "Man muss sich auf Regionen konzentrieren und fokussieren und dort dann auch für drei bis fünf Jahre kontinuierlich Präsenz zeigen", sagte Wolfsburgs Geschäftsführer Michael Meeske.

Die Deutsche Fußball Liga unterstützt das Engagement der Clubs im Ausland. "Digitalisierung und Globalisierung werden dem deutschen Profifußball in den kommenden Jahren weitere Chancen eröffnen. Dazu gehört der Ausbau der Innovationsführerschaft im Bereich der technologischen Fortschritts ebenso wie die Präsenz in internationalen Märkten", erklärte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert im Jahresreport 2019. Die DFL selbst hat Auslands-Dependancen in New York, Singapur und China zur Anbindung an die dortigen Märkte und zur Unterstützung der Bundesligaclubs auf ihren Touren.

Die beiden Topclubs Bayern und BVB hatten ursprünglich auch jeweils eine Asientour geplant, sind aber nun im Juli in den USA unterwegs und absolvieren dort attraktive Testspiele. Die Dortmunder treffen in Seattle auf den FC Liverpool und ihren ehemaligen Coach Jürgen Klopp.

"Die jetzt vereinbarten zwei höchst attraktiven Spiele an faszinierenden Spielorten und gegen so außergewöhnliche Gegner wie ein Spitzenteam der MLS sowie unsere langjährigen Freunde aus Liverpool haben uns zum Umdenken bewogen", erklärte BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer.

Erstmals auf großer Tour ist Borussia Mönchengladbach, auch Hertha BSC reist in die Ferne. Die Berliner gehen auf US-Tour, die Gladbacher fliegen nach Guangzhou und Shanghai in China. "Als Berliner Verein war es unser Wunsch, in die USA zu gehen und sowohl den sportlichen Wettkampf zu suchen, als auch die internationale Weiterentwicklung der Marke Hertha BSC voranzutreiben", sagte Herthas Geschäftsführer Sport Michael Preetz. Die Borussen haben in Shanghai bereits ein Büro eröffnet und auch eine Fußballschule. "Nun möchten wir durch die Tour mit unserer Mannschaft verstärkt auf unsere Arbeit in China hinweisen, weitere Projekte anstoßen und unsere Kontakte vertiefen", erklärte Gladbachs Geschäftsführer Stephan Schippers./ri/DP/fba

Nachrichten zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Relevant
    2
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
09.05.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
17.03.2017BVB (Borussia Dortmund) kaufenOddo Seydler Bank AG
29.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
09.05.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
17.03.2017BVB (Borussia Dortmund) kaufenOddo Seydler Bank AG
22.02.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.11.2016BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
16.12.2014BVB (Borussia Dortmund) HaltenGSC Research GmbH
08.10.2010Borussia Dortmund GmbHCo haltenBankhaus Lampe KG
10.06.2010Borussia Dortmund wurde ausgestopptFocus Money
14.08.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
19.06.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
17.04.2007Borussia Dortmund DowngradeGSC Research
18.08.2006Borussia Dortmund reduzierenAC Research
22.05.2006Borussia Dortmund verkaufenEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BVB (Borussia Dortmund) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Technische Marktanalyse

Wie geht's an der Börse weiter? Setzt sich der Zick-Zack-Kurs fort oder geht es demnächst kräftig nach unten? Heute ab 18 Uhr analysiert Achim Matzke die Situation bei Dax, Dow und Co. Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX zurückhaltend -- Lufthansa mit Gewinnwarnung für 2019 -- Deutsche Bank plant wohl milliardenschwere Bad Bank -- BASF, Bitcoin, 1&1, United Internet im Fokus

Fusion von Sprint und T-Mobile dürfte wohl genehmigt werden. US-Sanktionen: Huawei erwartet kräftiges Umsatzminus. H&M steigert Umsatz im zweiten Quartal. Boeing erhält Milliardenauftrag von US Air Force. Kurzfristiges Darlehen für TOM TAILOR. China will offenbar Rohstofflieferung an US-Rüstungsfirmen begrenzen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
BASFBASF11
Amazon906866
Beyond MeatA2N7XQ
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Allianz840400
CommerzbankCBK100