30.11.2022 17:56

Porsche-Aktien im Plus: Porsche AG könnte wohl bald im DAX vertreten sein - neben Porsche SE

Indexanpassungen voraus: Porsche-Aktien im Plus: Porsche AG könnte wohl bald im DAX vertreten sein - neben Porsche SE | Nachricht | finanzen.net
Indexanpassungen voraus
Folgen
Der Name Porsche könnte im deutschen Leitindex DAX künftig doppelt vertreten sein.
Werbung
Wenn die Deutsche Börse kommenden Montag über Auf- und Absteiger in ihren Auswahlindizes entscheidet, hat die Porsche AG gute Chancen auf einen Sprung in die erste Liga. Der Stuttgarter Sportwagenbauer hatte erst im September sein Börsendebut gefeiert. Der Ausgabepreis hatte bei 82,50 Euro gelegen. Am Mittwoch zeigte sich das Sportwagen-Papier via XETRA letztlich um 2,21 Prozent höher bei 108,80 Euro.

Bereits im DAX vertreten ist VW-Großaktionär Porsche SE. Die Porsche SE-Titel präsentierten sich am Mittwoch im XETRA-Handel letztlich um 0,59 Prozent fester bei 58,34 Euro. Zumindest vom Kursniveau her herrscht deswegen momentan kaum Verwechslungspotenzial.

Für die Index-Mitgliedschaft maßgeblich ist die Rangliste nach der Marktkapitalisierung des Streubesitzes. Seit der Index-Reform nach der Wirecard-Pleite gelten für den DAX-Aufstieg zusätzliche Regularien: Unter anderem muss ein Aufstiegskandidat zwei Jahre in Folge ein positives operatives Ergebnis (Ebitda) vorgelegt haben. Die Deutsche Börse wird die Veränderungen am Montag nach Börsenschluss bekanntgeben. Wirksam werden sie zum 19. Dezember.

Frankfurt (Reuters)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Deutsche Börse AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Deutsche Börse AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: tratong / Shutterstock.com, Max Earey / Shutterstock.com

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Pikanter Vorwurf
NASDAQ-Wert Tesla nahe Mehrjahrestief: Tesla-Großaktionär wirft Elon Musk absichtliche Unterstützung des Aktien-Absturzes vor
Aktionäre, die den Tesla-Papieren weiterhin die Treue halten, mussten in den vergangenen Monaten empfindliche Kapitalverluste hinnehmen. Immer mehr Anleger beschweren sich über die jüngsten Eskapaden des CEOs Elon Musk. Leo Koguan, einer der mächtigsten Tesla-Großaktionäre, wirft Musk sogar vor, den Kurs der Papiere absichtlich gedrückt zu haben, um steuerliche Vorteile zu erlangen. Was ist dran an diesem Verdacht?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.01.2023Volkswagen (VW) vz OverweightBarclays Capital
25.01.2023Volkswagen (VW) vz OverweightJP Morgan Chase & Co.
23.01.2023Volkswagen (VW) vz NeutralUBS AG
20.01.2023Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
19.01.2023Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
25.01.2023Volkswagen (VW) vz OverweightBarclays Capital
25.01.2023Volkswagen (VW) vz OverweightJP Morgan Chase & Co.
20.01.2023Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
12.01.2023Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
10.01.2023Volkswagen (VW) vz BuyDeutsche Bank AG
23.01.2023Volkswagen (VW) vz NeutralUBS AG
19.01.2023Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
12.01.2023Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
10.01.2023Volkswagen (VW) vz NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.12.2022Volkswagen (VW) vz Market-PerformBernstein Research
14.11.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
28.10.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
19.09.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
30.08.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.
18.08.2022Volkswagen (VW) vz UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Berichtssaison und Konjunkturdaten: DAX schließt fest -- US-Börsen mit Plus -- Tesla steigert Umsatz und Gewinn -- SAP will massiv Stellen streichen -- Rheinmetall, Sartorius, IBM, MasterCard im Fokus

Dow reagiert mit Entlassungen auf Gewinnrückgang. Facebook-Mutter Meta hebt Sperre für Donald Trump auf. American Airlines will 2023 beim Gewinn überraschend hoch hinaus. Tausende Post-Beschäftigte haben die Arbeit niedergelegt. Sorgen vor möglicher Rezession: US-Wirtschaft verliert im vierten Quartal an Fahrt. ING-Europa-Chefvolkswirt erwartet weitere EZB-Zinserhöhung in der nächsten Woche.

Umfrage

In Deutschland wird über eine mögliche Lieferung von Leopard-Panzern an die Ukraine diskutiert. Wie ist Ihre Meinung dazu?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln