31.08.2021 15:37

Indien mit Rekordwachstum trotz Corona-Welle

Folgen
Werbung

Neu-Delhi (Reuters) - Die indische Wirtschaft ist ungeachtet der im Frühjahr grassierenden Corona-Welle im Rekordtempo gewachsen.

Das Bruttoinlandsprodukt der nach China und Japan drittgrößten Volkswirtschaft Asiens erhöhte sich von April bis Juni um 20,1 Prozent zum Vorjahreszeitraum, wie die Statistikbehörde am Dienstag mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte es wegen der Corona-Krise noch einen Einbruch um 24,4 Prozent gegeben. Besonders die Industrie schaffte diesmal ein kräftiges Wachstum. Auch die Konsumausgaben der Verbraucher legten deutlich zu.

Viele Experten warnen aber vor einem konjunkturellen Rückschlag. "Angesichts einer möglichen dritten Infektionswelle werden die Impffortschritte entscheidend sein", sagte Analyst Sreejith Balasubramanian vom Fondsanbieter IDFC AMC.

Die indische Wirtschaft war im abgelaufenen Haushaltsjahr um 7,3 Prozent eingebrochen. Für das laufende Jahr sagt die Zentralbank ein Wachstum von 9,5 Prozent voraus. Sie stützt die Wirtschaft mit einer lockeren Geldpolitik, während die Regierung die Ausgaben für den Ausbau der Infrastruktur erhöht hat sowie Steuerreformen und Privatisierungen vorantreibt.

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Im B2B-Seminar am Montag um 11 Uhr zeigen Ihnen die Investment-Experten Victoria Arnold und Dr. Manuel Bermes den neuen Anlagestandard in Krisenzeiten für mehr Rendite und Stabilität Ihres ETF-Portfolios.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX geht stärker ins Wochenende -- Continental senkt Ausblick 2021 -- Snap enttäuscht Anleger -- Intel steigert Umsatz und Gewinn -- Evergrande, American Express im Fokus

Powell: Drosselung der Anleihekäufe sollte Mitte 2022 abgeschlossen sein. Goldman gewährt CEO Solomon und President Waldron einmaligen Bonus. Facebook schließt Lizenz-Vereinbarung mit französischen Verlagen. Honeywell senkt Umsatzprognose 2021. Schlumberger kehrt mit Wachstum deutlich in die Gewinnzone zurück. Siemens Energy zieht sich aus Wasserkraft-JV mit Voith zurück.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln