finanzen.net
14.01.2020 11:22
Bewerten
(0)

Indonesien ernennt internationale Berater für neue Hauptstadt

JAKARTA (dpa-AFX) - Bei der Planung der neuen indonesischen Hauptstadt auf Borneo hat die Regierung des 265-Millionen-Einwohner-Landes namhafte Berater aufgerufen. Zu dem internationalen Gremium würden unter anderem der Kronprinz der Vereinigten Arabischen Emirate, Mohammed bin Said Al Nahjan, und der ehemalige britische Premier Tony Blair hinzugezogen, wie der für Indonesiens Investitionen zuständige Minister Luhut Pandjaitan am Dienstag mitteilte. Unter Bin Saids Leitung werde das Beratergremium den Bau der neuen Hauptstadt überwachen, hieß es.

Mitglied werde zudem Masayoshi Son, der Gründer des japanischen Technologiekonzerns Softbank, sein. Die indonesische Regierung hoffe, mithilfe des Gremiums das Vertrauen von Investoren zu gewinnen, sagte Pandjaitan weiter. Die Kosten für den Bau der neuen Hauptstadt werden auf umgerechnet bis zu 30 Milliarden Euro geschätzt.

Indonesien will auf der Insel Borneo eine neue Hauptstadt aus dem Boden stampfen. Die aktuelle Hauptstadt Jakarta mit ihren mehr als zehn Millionen Einwohnern leidet unter chronischem Verkehrschaos. Im Großraum der Metropole leben sogar 30 Millionen Menschen. Außerdem droht die Stadt nach Berechnungen von Experten zu versinken: Rund 20 Prozent ihrer Fläche befinden sich demnach inzwischen unter dem Meeresspiegel.

Die neue Hauptstadt soll in einem Waldgebiet in der Nähe der Stadt Balikpapan im Osten Borneos entstehen. Präsident Joko Widodo hatte die Wahl des neuen Ortes mit dessen "strategischer Lage" begründet: Das Risiko von Überflutungen, Erdbeben, Tsunamis und Vulkanausbrüchen sei minimal. Mit dem Umzug von Parlament und Regierung aus Jakarta soll 2024 begonnen werden. Einen Namen hat die neue Hauptstadt noch nicht./apa/DP/stw

Nachrichten zu Softbank Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Softbank Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.07.2016ARM HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.07.2016ARM HoldBarclays Capital
01.07.2016ARM buyUBS AG
29.06.2016ARM buyGoldman Sachs Group Inc.
29.06.2016ARM buyUBS AG
06.07.2016ARM HoldBarclays Capital
01.07.2016ARM buyUBS AG
29.06.2016ARM buyGoldman Sachs Group Inc.
29.06.2016ARM buyUBS AG
29.06.2016ARM HoldKepler Cheuvreux
26.07.2016ARM HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.04.2016ARM HoldCitigroup Corp.
21.04.2016ARM HoldJP Morgan Chase & Co.
20.04.2016ARM HoldJP Morgan Chase & Co.
18.04.2016ARM HoldJefferies & Company Inc.
11.02.2016ARM UnderperformBernstein Research
16.09.2015ARM UnderweightMorgan Stanley
10.08.2015ARM UnderweightJP Morgan Chase & Co.
23.07.2015ARM UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.07.2015ARM SellS&P Capital IQ

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Softbank Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht deutlich stärker ins Wochenende -- Dow schließt im Minus -- Axel Springer-Aktie vor Delisting -- Wirecard-Aktie setzt Rally fort -- Conti, K+S, KRONES im Fokus

Haaland nicht in BVB-Startelf. American Express übertrifft Erwartungen. Intel verdient mehr als erwartet und zeigt sich für 2020 optimistisch. Volkswagen wohl mit MAN Energy Solutions-Angebot unzufrieden. Ericsson wächst im Schlussquartal. Übernahme von JUST EAT durch Takeaway.com vor neuer Hürde. Broadcom profitiert von Apple-Auftrag in zweistelliger Milliardenhöhe.

Umfrage

Glauben Sie, dass die Wirtschaftsform des Kapitalismus gut für die Zukunft ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BayerBAY001
EVOTEC SE566480
Varta AGA0TGJ5
K+S AGKSAG88
BASFBASF11
XiaomiA2JNY1
Amazon906866