finanzen.net
02.12.2019 15:10
Bewerten
(0)
Werbemitteilung unseres Partners

ING: Banken-Konsolidierung gewinnt an Fahrt

Deutschlands Großbanken hinken, was die Ertragsseite oder die Digitalisierung betrifft, der Konkurrenz hinterher. Der Chef der niederländischen ING sieht deshalb Konsolidierungsbedarf – auch über die Grenzen hinweg.

Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat einen nationalen Champion im Sinn, als er eine Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank ins Gespräch bringt. Der Zusammenschluss kommt nicht zustande. Dennoch zeichnet sich eine Konsolidierungswelle im Bankensektor ab. Davon geht zumindest der Chef der niederländischen Großbank ING, Ralph Hamers, aus.

Hamers verweist auf die schwachen Erträge. Der Druck sei deshalb groß, so der ING-Chef. Gleichzeitig gebe es aber auch einen hohen Investitionsbedarf aufgrund der Digitalisierung. „Egal ob Sparkasse oder Großbank: Man muss groß sein, um sich die Investitionen leisten zu können.“

Jetzt registrieren und die ING-Aktie kaufen

Er sieht darüber hinaus bei den deutschen Banken noch erhebliche Ineffizienzen und bringt deshalb grenzüberschreitende Übernahmen und Fusionen ins Spiel. Diese könnten die Ineffizienzen beseitigen: „Deutschland würde von einer Konsolidierung innerhalb und außerhalb der Ländergrenzen profitieren“, so der ING-Chef.

Aktie mit kurzfristiger Erholung

Allerdings konnte sich die ING-Aktie dem Abwärtstrend des europäischen Bankensektors nicht entziehen und befindet sich seit knapp zwei Jahren in einem Abwärtstrend. Seit August stabilisiert sich der Titel aber wieder und konnte vom Tief bis zum Hoch rund 30 Prozent zulegen. Die Unterstützung an der 200-Tagelinie (rot) bei rund zehn Euro sollte allerdings in Zukunft halten, um das zuletzt aufgebaute positive Chartbild zu stützen. Der Aktienkurs ist auch noch rund vier Prozent davon entfernt. Auf der Oberseite liegen die nächsten Widerstände bei 11,50 Euro und knapp darüber.

Am Erfolg von ING lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Nachrichten zu ING Group

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ING Group

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.11.2019ING Group HoldHSBC
22.11.2019ING Group OutperformRBC Capital Markets
18.11.2019ING Group NeutralCredit Suisse Group
08.11.2019ING Group overweightJP Morgan Chase & Co.
04.11.2019ING Group buyUBS AG
22.11.2019ING Group OutperformRBC Capital Markets
08.11.2019ING Group overweightJP Morgan Chase & Co.
04.11.2019ING Group buyUBS AG
04.11.2019ING Group Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
01.11.2019ING Group buyDeutsche Bank AG
26.11.2019ING Group HoldHSBC
18.11.2019ING Group NeutralCredit Suisse Group
31.10.2019ING Group Equal weightBarclays Capital
12.09.2019ING Group HoldHSBC
02.08.2019ING Group NeutralCredit Suisse Group
13.09.2019ING Group UnderweightBarclays Capital
03.09.2019ING Group UnderweightBarclays Capital
02.08.2019ING Group UnderweightBarclays Capital
17.06.2019ING Group UnderweightBarclays Capital
14.06.2019ING Group UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ING Group nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX geht höher ins Wochenende -- US-Börsen im Plus -- OPEC+ einigt sich auf weitere Förderkürzung -- OSRAM-Übernahme: ams erreicht Mindestannahmeschwelle -- Commerzbank, Aramco, Swiss Re im Fokus

Fondsskandal könnte für Goldman Sachs glimpflich ausgehen. USA: Arbeitslosenquote sinkt überraschend. thyssenkrupp macht Elevator-Belegschaft vor Verkauf Zugeständnisse. BMW verkauft im November dank China und USA mehr Premiumautos. Uber: Fast 6.000 sexuelle Übergriffe während Fahrten in den USA.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Hohe Ausgaben
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2019
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Was wünschen Sie sich von der Großen Koalition?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
EVOTEC SE566480
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
BASFBASF11
Allianz840400
Ballard Power Inc.A0RENB
Varta AGA0TGJ5
Deutsche Telekom AG555750