finanzen.net
25.06.2019 17:02
Bewerten
(0)

Insolventer Fernsehgeräte-Hersteller Loewe stellt Betrieb ein

DRUCKEN

München (Reuters) - Der insolvente Fernsehgeräte-Hersteller Loewe hat kein Geld mehr und muss Ende der Woche den Betrieb einstellen.

Es sei nicht gelungen, ein Massedarlehen für die Fortführung des Geschäfts zu bekommen, erklärte Loewe-Geschäftsführer Ralf Vogt am Dienstag im fränkischen Kronach. "Wir sind daher zum Schutz unserer Gläubiger verpflichtet, den Geschäftsbetrieb voraussichtlich zum 1. Juli vorläufig bei geringster Kostenlast ruhend zu stellen." Die rund 400 Mitarbeiter in Kronach stehen damit der IG Metall zufolge zunächst auf der Straße, nur noch bis Ende des Monats erhalten sie Insolvenzgeld. Die Suche nach einem Investor für das 96 Jahre alte Traditionsunternehmen solle dennoch weitergehen, betonte Vogt.

Loewe hatte Anfang Mai zunächst ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung beantragt - zum zweiten Mal innerhalb von sechs Jahren. Nachdem sich kein Käufer gefunden hat, wechselte Loewe in der vergangenen Woche in ein Regel-Insolvenzverfahren unter der Leitung des bisher als Sachwalter eingesetzten Rechtsanwalts Rüdiger Weiß. Jürgen Apfel, Bevollmächtigter der IG Metall in Coburg, warf Weiß vor, die Suche nach einem Investor blockiert zu haben, obwohl zehn Anfragen vorgelegen hätten. Weiß war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. Rund 200 Mitarbeiter demonstrierten nach Angaben der Gewerkschaft vor dem Werkstor für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze. Die IG Metall forderte, die Belegschaft in einer Transfergesellschaft weiter zu beschäftigen.

Loewe gehört seit 2014 dem Finanzinvestor Stargate Capital, der mit Krediten der Beteiligungsgesellschaft Riverrock arbeitet, an dem unter anderem der Unternehmensberater Roland Berger beteiligt ist. "Es deutet einiges darauf hin, dass (...) Riverrock abwartet, bis Loewe endgültig ausgeblutet ist, um erst danach mit den Trümmern des Unternehmens Geld zu verdienen", sagte der bayerische IG-Metall-Bezirkschef Johann Horn. Nach der Betriebsstilllegung könnte ein Investor sich für einen Neustart die Rosinen herauspicken und niedrigere Löhne zahlen.

Geschäftsführer Vogt sagte, es gebe ein Konzept für Loewe, nach dem sich das Unternehmen auf Vertrieb, Marketing, Design und Produktentwicklung konzentrieren solle. Die Produktion in Kronach soll in ein Logistik-, Reparatur- und Ersatzteil-Zentrum umgebaut werden.

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX stabil -- Kursrally bei Gold -- Wirecard: Zusammenarbeit mit Aldi -- Zipse wird neuer BMW-Vorstandschef -- Software AG senkt Umsatzprognose -- Bayer, Sartorius, Microsoft, Boeing im Fokus

Ex-Automanager Ghosn reicht Klage gegen Nissan und Mitsubishi ein. NORMA passt Jahresprognose an. Heidelberger Druck-Aktien setzen Kurseinbruch fort. Fortum steigert Gewinn überproportional. AB InBev verkauft Australien-Geschäft. Munich Re erzielt Milliarden-Gewinn.

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Die Performance der MDAX-Werte in KW 28 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
SAP SE716460
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Netflix Inc.552484
Infineon AG623100
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Airbus SE (ex EADS)938914
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Heidelberger Druckmaschinen AG731400