finanzen.net
20.02.2019 09:05
Bewerten
(0)

Insolvenzverfahren für 'Lila Bäcker'-Kette ab April

DRUCKEN

NEUBRANDENBURG/DAHLEWITZ (dpa-AFX) - Das Insolvenzverfahren für die Bäckereikette "Lila Bäcker" (Pasewalk) soll am 1. April eröffnet werden. Das hat die zuständige Geschäftsführung dem Amtsgericht Neubrandenburg jetzt mitgeteilt, wie eine Sprecherin des Gerichtes am Mittwoch erklärte. Damit seien die Löhne für die rund 2700 Beschäftigten ebenfalls bis 1. April - einen Monat länger als bisher geplant - gesichert. Die Arbeitsagenturen hätten den Insolvenzzeitraum um einen Monat verlängert, weil die Firma für Dezember den Lohn aus eigenen Erlösen hätten zahlen können. "Das ist aber eine Ausnahme", sagte die Sprecherin. Die Backkette, die vor allem in Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg tätig ist, hatte im Januar eine Gruppeninsolvenz in Eigenverwaltung angemeldet, produziert aber weiter. Dabei wurde der bisherigen Geschäftsführung ein erfahrener Insolvenzanwalt an die Seite gestellt, die beide zusammen die Firma leiten und ein Sanierungskonzept erarbeiten, das bis Anfang April vorliegen soll.

Es sieht unter anderem vor, dass mehr Getränke und Snacks als bisher in den rund 400 Backfilialen angeboten werden sollen. Zugleich läuft die Suche der möglichen Investoren. Der Umsatz der Gruppe, die auch als "Unser Heimatbäcker" firmiert, lag nach eigenen Angaben 2016 bei 142 Millionen Euro, 2017 bei 138 Millionen und 2018 bei etwa 130 Millionen Euro./ww/DP/mis

Nachrichten zu Deutsche Beteiligungs AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Beteiligungs AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.02.2019Deutsche Beteiligungs KaufenSRC Research GmbH
08.02.2019Deutsche Beteiligungs buyWarburg Research
08.02.2019Deutsche Beteiligungs NeutralOddo BHF
07.02.2019Deutsche Beteiligungs buyBaader Bank
16.01.2019Deutsche Beteiligungs KaufenSRC Research GmbH
12.02.2019Deutsche Beteiligungs KaufenSRC Research GmbH
08.02.2019Deutsche Beteiligungs buyWarburg Research
07.02.2019Deutsche Beteiligungs buyBaader Bank
16.01.2019Deutsche Beteiligungs KaufenSRC Research GmbH
15.01.2019Deutsche Beteiligungs buyWarburg Research
08.02.2019Deutsche Beteiligungs NeutralOddo BHF
04.12.2018Deutsche Beteiligungs HoldKepler Cheuvreux
10.09.2018Deutsche Beteiligungs NeutralOddo BHF
08.08.2018Deutsche Beteiligungs neutralKepler Cheuvreux
09.05.2018Deutsche Beteiligungs HoldKepler Cheuvreux
15.01.2019Deutsche Beteiligungs ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Beteiligungs AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Levi's verbucht fulminante Börsenrückkehr -- FT legt mit Betrugsvorwürfen gegen Wirecard nach -- HeidelbergCement, Fed, Biogen, Siemens, HORNBACH im Foku

Hapag-Lloyd streicht Dividende zusammen. Allianz will HUK Spitzenplatz in der Autoversicherung abjagen. Nemetschek erhöht Dividende und plant Aktiensplit. AXA nimmt mit US-Anteilsverkauf 1,4 Milliarden Dollar ein. Führungsspitze von EssilorLuxottica streitet nach Fusion anscheinend um Chefposten.

Top-Rankings

Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Die Performance der MDAX-Werte in KW 11 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das Schwarzbuch 2018/2019
Wo 2018 sinnlos Steuern verbrannt wurden
mehr Top Rankings

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BayerBAY001
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Amazon906866
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Volkswagen (VW) AG Vz.766403