ZertifikateAwards 2021/2022: Bitte stimmen Sie für finanzen.net zero und finanzen.net ab und gewinnen Sie eine Reise nach Berlin! -w-
16.09.2021 09:50

IPO/Continental-Tochter Vitesco mit enttäuschendem Start

Folgen
Werbung

FRANKFURT (Dow Jones)--Enttäuschend gestaltet sich der Börsenstart der Continental-Tochter Vitesco. Die Aktie wurde mit einem ersten Kurs von 59,80 eingeführt und kostete zuletzt rund 63 Euro. Den Depots der Aktionäre wird im Zuge der Abspaltung des unter Vitesco firmierenden Antriebsgeschäfts für je 5 Continental-Aktien eine Vitesco-Aktie zugebucht. Die Aktionäre von Continental hatten im April auf der Hauptversammlung der Abspaltung von Vitesco Technologies zugestimmt.

"Die Bewertungsszenarien von 3 bis 4 Milliarden Euro sind deutlich unterschritten worden", heißt es aus dem Aktienhandel. Der Vitesco-Kurs von um 60 Euro deute auf noch nicht einmal 2,5 Milliarden Euro an Marktbewertung hin. Zuvor war im Markt von möglichen 3 bis 3,5 Milliarden zu hören gewesen.

Für die Continental-Aktionäre ergibt sich daraus gemessen am Schlusskurs des Vortages ein Minus von insgesamt etwa 2 Prozent. Die Continental-Aktie wird 12,5 Prozent niedriger gehandelt mit 99,07 Euro.

Möglicherweise setze der Markt auf die Verkäufe von börsengehandelten Fonds (ETFs), die die Vitesco-Aktie nicht halten wollten, so ein Händler. Auch andere Markteilnehmer wollten die Aktien offensichtlich verkaufen. Schließlich stehe die Antriebstechnik vor einer Transformation von der Verbrennertechnik hin zum Elektroantrieb.

"Wir haben unsere Strategie schon sehr frühzeitig auf die Elektromobilität ausgerichtet und die entscheidenden Schritte eingeleitet", sagte Vitesco-CEO Andreas Wolf im Vorfeld des Börsengangs. "Ab dem 16. September sind wir eigenständig, dadurch werden wir die Chancen des stark wachsenden E-Mobilitätsmarktes besser nutzen können."

In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres erzielte Vitesco einen Gesamtumsatz von rund 4,4 (Vorjahr: 3,4) Milliarden Euro. Das bereinigte operative Ergebnis stieg auf 84,2 Millionen Euro, gegenüber einem Verlust von 218,1 Millionen Euro zuvor. Die bereinigte EBIT-Marge erhöhte sich auf 1,9 Prozent von minus 6,4 Prozent. Das neugebuchte Auftragsvolumen lag bei 3,8 Milliarden Euro, davon entfallen etwa 1,8 Milliarden Euro auf Elektrifizierungsprodukte in allen Geschäftseinheiten.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/gos/mgo

(END) Dow Jones Newswires

September 16, 2021 03:51 ET (07:51 GMT)

Nachrichten zu Continental AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Continental AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.10.2021Continental HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
08.10.2021Continental BuyUBS AG
07.10.2021Continental Equal-weightMorgan Stanley
06.10.2021Continental HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.10.2021Continental BuyUBS AG
08.10.2021Continental BuyUBS AG
06.10.2021Continental BuyUBS AG
30.09.2021Continental OverweightJP Morgan Chase & Co.
22.09.2021Continental BuyWarburg Research
17.09.2021Continental KaufenDZ BANK
15.10.2021Continental HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
07.10.2021Continental Equal-weightMorgan Stanley
06.10.2021Continental HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.10.2021Continental HoldDeutsche Bank AG
27.09.2021Continental NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.12.2020Continental NeutralUBS AG
22.10.2020Continental ReduceKepler Cheuvreux
01.09.2020Continental UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.08.2020Continental UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.08.2020Continental UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Continental AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt kostenlos anmelden!

Im Online-Seminar heute um 18 gibt Markus Koch zusammen mit dem Aktienexperten Sebastian Hasenack von DJE Kapital einen Ausblick auf die kommenden Börsenwochen. Warum sich die Balken der Wall Street biegen und worauf Anleger jetzt achten sollten - diese und weitere spannende Fragen stehen heute Abend im Mittelpunkt.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX startet tiefer -- Asiens Börsen legen zu -- Sartorius steigert Erlöse -- ASML mit Gewinnsprung -- VINCI erhöht Umsatz -- Deutsche Börse mit starkem Wachstum -- KWS Saat, Netflix im Fokus

Roche hebt Jahresprognose leicht an. Bei Aareal Bank springt wohl ein Kaufinteressent ab. BVB-Trainer Rose zu Haaland-Verbleib: 'Ist nicht unrealistisch'. Credit Suisse zahlt 475 Millionen Dollar wegen Korruptionsskandals. Fitch erhöht Siemens-Rating auf A+ von A.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln