16.09.2021 17:48

IPO/Continental-Tochter Vitesco mit schwachem Börsendebüt

Folgen
Werbung

FRANKFURT (Dow Jones)--Enttäuschend ist der Börsenstart der Continental-Tochter Vitesco am Donnerstag über die Bühne gegangen. Die Aktie wurde mit einem ersten Kurs von 59,80 eingeführt und kostete zuletzt 58,90 Euro. Den Depots der Aktionäre wurde im Zuge der Abspaltung des unter Vitesco firmierenden Antriebsgeschäfts für je 5 Continental-Aktien ein Vitesco-Titel zugebucht. Die Aktionäre von Continental hatten im April auf der Hauptversammlung der Abspaltung von Vitesco Technologies zugestimmt.

Die Continental-Aktie wurde 16,1 Prozent niedriger gehandelt mit 94,89 Euro. Für die Continental-Aktionäre ergab sich daraus gemessen am Schlusskurs des Vortages ein Minus von insgesamt 5,6 Prozent. Unter dem schwachen Debüt von Vitesco litten auch Schaeffler. Sie fielen um 4,5 Prozent. Als Großaktionär von Continental ist Schaeffler nun auch Großaktionär der Abspaltung.

"Die Bewertungsszenarien von 3 bis 4 Milliarden Euro sind deutlich unterschritten worden", hieß es aus dem Aktienhandel. Der Vitesco-Kurs von um 60 Euro deute auf noch nicht einmal 2,5 Milliarden Euro an Marktbewertung hin. Zuvor war im Markt von möglichen 3 bis 3,5 Milliarden zu hören gewesen.

In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres erzielte Vitesco einen Gesamtumsatz von rund 4,4 (Vorjahr: 3,4) Milliarden Euro. Das bereinigte operative Ergebnis stieg auf 84,2 Millionen Euro, gegenüber einem Verlust von 218,1 Millionen Euro zuvor. Die bereinigte EBIT-Marge erhöhte sich auf 1,9 Prozent von minus 6,4 Prozent. Das neugebuchte Auftragsvolumen lag bei 3,8 Milliarden Euro, davon entfallen etwa 1,8 Milliarden Euro auf Elektrifizierungsprodukte in allen Geschäftseinheiten.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/gos/flf/kla

(END) Dow Jones Newswires

September 16, 2021 11:49 ET (15:49 GMT)

Nachrichten zu Continental AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Continental AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.10.2021Continental Equal-weightMorgan Stanley
25.10.2021Continental HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
25.10.2021Continental BuyUBS AG
25.10.2021Continental HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.10.2021Continental BuyWarburg Research
25.10.2021Continental BuyUBS AG
25.10.2021Continental BuyWarburg Research
22.10.2021Continental OverweightJP Morgan Chase & Co.
08.10.2021Continental BuyUBS AG
06.10.2021Continental BuyUBS AG
26.10.2021Continental Equal-weightMorgan Stanley
25.10.2021Continental HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
25.10.2021Continental HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.10.2021Continental NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.10.2021Continental Sector PerformRBC Capital Markets
18.12.2020Continental NeutralUBS AG
22.10.2020Continental ReduceKepler Cheuvreux
01.09.2020Continental UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.08.2020Continental UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.08.2020Continental UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Continental AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen letztendlich unentschlossen -- DAX geht tiefer in den Feierabend -- Deutsche Bank steigert Quartalsgewinn -- BASF hebt Jahresziele erneut an -- Alphabet, Microsoft im Fokus

EU-Kommission will Übernahme von ARM durch NVIDIA genauer prüfen. Spotify zieht neue Abonnenten an. 'Dreamliner'-Probleme brocken Boeing Quartalsverlust ein. Chip-Krise lässt Gewinn von General Motors einbrechen. Coca-Cola wächst kräftig. AMD-Aktie stärker: Wachstumssprung in Zeiten der Chip-Knappheit. US-Expertengremium spricht sich für BioNTech-Impfung für Kinder aus.

Umfrage

Würden Sie eine verpflichtende Corona-Impfung gutheißen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln