Mit grünem Wasserstoff in kurzer Zeit einen großen Schritt näher an die gesetzten Umweltziele. | Jetzt mehr erfahren-w-
12.10.2021 16:29

IWF sieht weltweites Stabilitätsrisiko durch Evergrande

Folgen
Werbung

Von Hans Bentzien

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Internationale Währungsfonds (IWF) sieht in der Schieflage des chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande ein Risiko für die weltweite Finanzstabilität. In seinem aktuellen globalen Finanzstabilitätsbericht schreibt der IWF, derzeit seien die Auswirkungen zwar auf China begrenzt, doch dies könne sich ändern.

"Die Behörden haben zwar die Mittel, um im Falle einer Eskalation einzugreifen, aber trotzdem besteht das Risiko, dass es zu breiteren finanziellen Anspannungen kommt, mit Auswirkungen sowohl für die chinesische Wirtschaft und den Finanzsektor als auch für die globalen Kapitalmärkte", heißt es in dem Bericht.

Ansteckungsgefahren sieht der IWF neben der Abschwächung des chinesischen Wirtschaftswachstums in einer Verschlechterung der Finanzierungsbedingungen - durch direkte Engagements internationaler Investoren in chinesischen Finanzanlagen infolge der Aufnahme Chinas in die globalen Benchmark-Indizes und durch eine Verschlechterung der weltweiten Risikobereitschaft.

Langfristig muss China laut IWF sein Regelwerk für die Restrukturierung und Abwicklung von Unternehmen verbessern. Kurzfristig seien Instrumente zur Eindämmung des finanziellen Stresses und zu Milderung der ökonomischen Auswirkungen durchaus vorhanden, allerdings sei ihr Einsatz mit Zielkonflikten verbunden.

"Je umfassender die Unterstützungsmaßnahmen, insbesondere wenn sie mit einer tatsächlichen oder vermeintlichen Lockerung der allgemeinen Bemühungen um die Entschuldung des Finanzsystems einhergehen, desto größer ist das Risiko, dass finanzielle Schwachstellen in Zukunft wieder auftauchen", warnt der IWF.

Eine frühere Intervention würde zwar das Ansteckungsrisiko mindern, zugleich aber den Eindruck verstärken, dass der Staat Unternehmen wegen ihrer Größe zu retten bereit ist. Der Versuch, Marktdisziplin aufrecht zu erhalten, könnte am Ende jedoch noch umfassendere Maßnahmen zur Bewahrung der Finanzstabilität notwendig machen.

Nachrichten zu Evergrande Property Services Group Limited Registered Shs Unitary Reg S-144A

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Evergrande Property Services Group Limited Registered Shs Unitary Reg S-144A

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung

Meistgelesene Evergrande Property Services Group News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Evergrande Property Services Group News
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Evergrande Property Services Group Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Corona-Sorgen: DAX vorbörslich unter Druck -- Asiens Börsen mehrheitlich mit Abgaben -- Analystenhaus mit Kaufempfehlung für KION -- ADLER Group bestätigt Prognose

Nordex erhält Auftrag über 370 MW in Brasilien. BioNTech zieht Lieferung von 2,9 Millionen Impfdosen vor. UnitedHealth etwas zuversichtlicher für 2021.

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln