Neu: Nutzen Sie neue Funktionen auf finanzen.net als Erstes - hier informieren!
04.11.2021 15:42

Telekom bringt Glasfaser-Deal mit IFM wohl in trockene Tücher

Joint-Venture: Telekom bringt Glasfaser-Deal mit IFM wohl in trockene Tücher | Nachricht | finanzen.net
Joint-Venture
Folgen
Die Deutsche Telekom hat ihren Glasfaser-Deal mit dem australischen Infrastrukturinvestor IFM unter Dach und Fach gebracht.
Werbung

Der Aufsichtsrat habe dem Joint-Venture zugestimmt, sagte eine mit der Entscheidung vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag. Es gehe um Investitionen im Umfang von bis zu sechs Milliarden Euro. Die Deutsche Telekom wie auch IFM wollten keine Stellung nehmen. Der Bonner DAX-Konzern hat für Freitag zu einer Pressekonferenz mit dem Titel "Glasfaser-Update" eingeladen, um über ein "weiteres Puzzlestück" zu informieren.

Die Bonner haben angekündigt, bis 2024 rund 2,5 Milliarden Euro pro Jahr nur für den Glasfaserausbau in Deutschland ausgeben zu wollen. Ziel ist es, die Zahl der versorgten Haushalte bis dahin auf zehn Millionen zu steigern von etwa 3,5 Millionen dieses Jahr. Um das zu finanzieren, verhandelte die Deutsche Telekom Insidern zufolge mit mehreren Fonds, die einen Teil der Kostenlast tragen sollen - maximal die Hälfte. Telekom-Chef Timotheues Höttges hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass er sich bei der Finanzierung des Ausbaus unter die Arme greifen lassen möchte, um keine weiteren Schulden zu machen. Wegen des teuren Netzausbaus und dem Sprint-Kauf in den USA sitzt der Konzern bereits auf einem Schuldenberg von rund 130 Milliarden Euro.

Am 12. November wird die Deutsche Telekom ihren Quartalsbericht veröffentlichen. Erst am Dienstag hat die US-Tochter T-Mobile US ihren Ausblick für das Betriebsergebnis (Ebitda) in 2021 angehoben.

Telekom-Aktien zeigen sich im XETRA-Handel zeitweise marginale 0,05 Prozent fester bei 16,65 Euro.

Berlin (Reuters)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Deutsche Telekom AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Deutsche Telekom AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: ricochet64 / Shutterstock.com, Deutsche Telekom

Nachrichten zu Deutsche Telekom AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Telekom AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.05.2022Deutsche Telekom BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.05.2022Deutsche Telekom BuyGoldman Sachs Group Inc.
16.05.2022Deutsche Telekom OutperformCredit Suisse Group
16.05.2022Deutsche Telekom BuyDeutsche Bank AG
16.05.2022Deutsche Telekom BuyUBS AG
19.05.2022Deutsche Telekom BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.05.2022Deutsche Telekom BuyGoldman Sachs Group Inc.
16.05.2022Deutsche Telekom OutperformCredit Suisse Group
16.05.2022Deutsche Telekom BuyDeutsche Bank AG
16.05.2022Deutsche Telekom BuyUBS AG
12.05.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
21.04.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
22.03.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
09.03.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
26.02.2021Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
30.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
18.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
04.03.2020Deutsche Telekom UnderweightBarclays Capital
20.02.2020Deutsche Telekom verkaufenBarclays Capital
19.02.2020Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Telekom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt tief im Minus -- US-Börsen schließen uneinheitlich -- Siemens Energy neue Struktur -- CTS Eventim macht Gewinn -- ADLER Group, Lufthansa, Snap, Zoom im Fokus

HeidelbergCement will CO2-Ausstoß schneller als geplant senken. Abfertigungsprobleme am Frankfurter Flughafen dürften sich bis in den Sommer ziehen. Furcht vor Sondersteuer setzt Versorger-Titel unter Druck. Deutsche Bahn und MAN wollen autonomen Sattelschlepper testen. Rheinmetall gründet Joint-Venture für Biometrie. Air France-KLM plant milliardenschwere Kapitalerhöhung.

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln