finanzen.net
15.01.2019 15:26
Bewerten
(0)

JP Morgan enttäuscht Börse - Schlechtes Omen für Dt. Bank

DRUCKEN

New York/San Francisco (Reuters) - Schlechtes Omen für die Deutsche Bank: Das größte US-Geldhaus JP Morgan hat zwar trotz der Turbulenzen an den Finanzmärkten im Schlussquartal 2018 wieder einen Rekordgewinn eingefahren.

Die hochgesteckten Erwartungen der Wall Street enttäuschte das Institut jedoch überraschend. Wie JP-Morgan-Chef Jamie Dimon am Dienstag in New York mitteilte, lag der Gewinn im vierten Quartal bei 7,1 Milliarden Dollar - so hoch wie nie und wegen der brummenden Konjunktur zwei Drittel höher als vor Jahresfrist. Investoren hatten aber mit mehr gerechnet. Wie bereits bei der Citigroup, die den Ergebnisreigen der großen US-Häuser am Montag eröffnet hatte, brach auch beim Platzhirsch das Anleihegeschäft ein.

Für die beim Handel mit festverzinslichen Wertpapieren ebenfalls traditionell stark vertretene Deutsche Bank, die ihre Jahresbilanz Anfang Februar veröffentlicht, ist das kein gutes Vorzeichen. Es wird zudem erwartet, dass auch Goldman Sachs, Morgan Stanley und die Bank of America unter dem jüngsten Hin und Her an den Börsen gelitten haben. Die drei Institute lassen die Anleger in den nächsten Tagen in ihre Bücher schauen. JP Morgan musste im Herbst im Anleihenhandel ein Minus von 18 Prozent hinnehmen. Bei der Citigroup hatten der Rückgang sogar bei mehr als einem Fünftel gelegen.

AKTIEN VORBÖRSLICH UNTER DRUCK

Für die Aktie von JP Morgan ging es am Dienstag vor Öffnung der New Yorker Börse deutlich bergab - auch die Papiere anderer Finanzinstitute mussten deshalb Federn lassen. JP-Morgan-Chef Dimon, der die Erwartungen der Wall Street seit vielen Jahren regelmäßig übertroffen hat, äußerte sich dennoch zufrieden mit dem Geschäftsverlauf. Die US-Konsumenten würden dank der guten Konjunktur gleichermaßen ihr verdientes Geld "ausgeben, sparen und investieren". Im Geschäftsjahr 2018 verdiente JP Morgan insgesamt 32,5 Milliarden Dollar; das ist fast das Doppelte des aktuellen Börsenwerts der Deutschen Bank.

Ebenfalls am Dienstag veröffentlichte in San Francisco die Mitte des 19. Jahrhunderts aus einem Postkutschenservice im Wilden Westen entstandene Großbank Wells Fargo ihre Jahresbilanz. Das Institut fuhr einen Quartalsgewinn von 6,1 Milliarden Dollar ein - ein Rückgang um fünf Prozent. Im Gesamtjahr 2018 verdiente das kalifornische Geldhaus 22,4 Milliarden Dollar.

Nachrichten zu JPMorgan Chase & Co.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Kein schlechtes Omen
JPMorgan: Schlechte Bilanzsaison? Kein Grund, nicht Aktien zu kaufen
Analysten der US-Investmentbank JPMorgan äußerten sich zu der mehr schlecht als recht verlaufenden Berichtssaison. Ihr Resümee ist vor allem für Börsianer interessant - denn Panik sehen die Investmentexperten fehl am Platz.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu JPMorgan Chase & Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.01.2019JPMorgan ChaseCo OverweightBarclays Capital
12.10.2018JPMorgan ChaseCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.07.2018JPMorgan ChaseCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.07.2018JPMorgan ChaseCo HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
16.07.2018JPMorgan ChaseCo OutperformCredit Suisse Group
02.01.2019JPMorgan ChaseCo OverweightBarclays Capital
16.07.2018JPMorgan ChaseCo OutperformCredit Suisse Group
13.07.2018JPMorgan ChaseCo OutperformRBC Capital Markets
12.07.2018JPMorgan ChaseCo OutperformCredit Suisse Group
16.01.2018JPMorgan ChaseCo BuyUBS AG
12.10.2018JPMorgan ChaseCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.07.2018JPMorgan ChaseCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.07.2018JPMorgan ChaseCo HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
13.07.2018JPMorgan ChaseCo NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.01.2018JPMorgan ChaseCo HoldDeutsche Bank AG
03.08.2017JPMorgan ChaseCo SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.12.2012JPMorgan ChaseCo verkaufenJMP Securities LLC
21.09.2007Bear Stearns sellPunk, Ziegel & Co
18.07.2007Bear Stearns sellPunk, Ziegel & Co
09.10.2006Update Washington Mutual Inc.: UnderperformBear Stearns

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für JPMorgan Chase & Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht grün ins Wochenende -- Wall Street freundlich -- Volkswagen steigert 2018 Umsatz und Gewinn -- Kraft Heinz: Milliardenverlust und Dividendenkürzung -- BVB, RHÖN im Fokus

Deutschland und Frankreich einig zu Details von Euro-Zonen-Budget. Thyssenkrupp baut Werk für Elektromobilität in Chemnitz. Wie der Anstieg einer China-Aktie Experten ratlos macht. Telecom Italia stapelt beim Gewinn 2019 tiefer. Airbus hofft auf mehr Aufträge zum Satellitenbau am Bodensee. VW: BGH-Äußerung lässt keine Rückschlüsse zu Klage-Aussichten zu.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
01:00 Uhr
Ernährung 2.0 - Das Billionen-Business
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
The Kraft Heinz CompanyA14TU4
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000