finanzen.net
11.04.2019 11:15
Bewerten
(0)

Karstadt-Kaufhof-Chef Fanderl: Lage bleibt herausfordernd

DRUCKEN

ESSEN (dpa-AFX) - Der neue Warenhausriese Galeria Karstadt Kaufhof steht nach Einschätzung von Konzernchef Stephan Fanderl noch vor großen Herausforderungen. "Die Fusion und die Neuausrichtung kosten Kraft", räumte der Manager in einem Interview für das Intranet des Konzerns ein. "Die Lage bleibt herausfordernd." Insgesamt zeigte sich der Manager dennoch zuversichtlich: "Wir wissen, dass wir das in den Griff bekommen."

Bei Karstadt habe man im letzten Geschäftsjahr einen "vertretbaren Jahresverlust" in Kauf genommen, "weil die Richtung stimmt und die Fusion starke Perspektiven bietet", berichtete Fanderl. Bei Kaufhof sei die Lage aber deutlich schwieriger. "Wir sind dabei das zu drehen, aber das wird nicht ohne spürbare Einschnitte gehen."

Immerhin sei die erste gemeinsame Kampagne von Karstadt und Kaufhof unter dem Motto "Zusammen sind wir Deins" gut angelaufen. "Wir arbeiten mit hoher Geschwindigkeit daran, unser Bestes aus beiden Welten zusammenzuführen. Das bringt uns an der Ladenkasse aktuell einen kräftigen Umsatzschub", berichtete Fanderl. Der Sportbereich etwa laufe umsatzmäßig über Vorjahr. Er soll in Zukunft erheblich vergrößert werden. Auch Gastronomie und Lebensmittel sollen an Bedeutung gewinnen.

Ein Sorgenkind für den Konzern sind weiterhin die bei dem Zusammenschluss ebenfalls übernommenen erst in den letzten Jahren eröffneten Hudson's Bay Warenhäuser in den Niederlanden. "Niemand von uns kann nachvollziehen, mit wie wenig Risikobewusstsein und wirklicher Analyse der Bedürfnisse holländischer Kunden dieser Markteintritt erfolgt ist", sagte Fanderl. Die Verluste dort seien hoch und die Fehler der Vergangenheit könnten nur mit weiteren Investitionen und einer Neuausrichtung korrigiert werden./rea/DP/nas

Nachrichten zu Hudson's Bay Company

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Hudson's Bay Company

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.01.2013Hudsons Bay Company kaufenRBC Capital Markets
04.01.2013Hudsons Bay Company kaufenRBC Capital Markets

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Hudson's Bay Company nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Hudsons Bay Company Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX gewinnt kräftig -- Dow steigt -- EZB-Chef stellt Leitzinssenkungen in Aussicht -- Steinhoff meldet Milliardenverlust -- Facebook präsentiert Kryptowährung Libra -- Siltronic, Wirecard im Fokus

Siemens streicht 2700 Stellen. BMW ruft 560 000 Autos in die Werkstätten. Deutsche Bank könnte anscheinend Teile des Managements austauschen. Immobilienwerte unter Druck - Mietdeckel in Berlin kommt wohl. Bayer bittet US-Richter zur Aussetzung von Urteil in Glyphosat-Prozess. Kartellamt beanstandet offenbar Telekom-Glasfaserprojekt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Beyond MeatA2N7XQ
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
SteinhoffA14XB9
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Facebook Inc.A1JWVX
BASFBASF11