finanzen.net
18.02.2018 15:00
Bewerten
(1)

Konjunkturtermine: Datenflut zur Lage der deutschen Wirtschaft

Konjunkturkalender im Blick: Konjunkturtermine: Datenflut zur Lage der deutschen Wirtschaft | Nachricht | finanzen.net
Konjunkturkalender im Blick
DRUCKEN
In der kommenden Woche stehen insgesamt fünf wichtige Indikatoren zur Entwicklung der deutschen Wirtschaft auf der Agenda.
von Jörg Bernhard

Am Dienstag erfahren die Anleger zum Beispiel, wie sich im Januar die deutschen Produzentenpreise entwickelt haben. Außerdem soll der ZEW-Konjunkturausblick veröffentlicht werden. Vor einem Monat fiel das Update sowohl zur Beurteilung der aktuellen Lage als auch zur Einschätzung der weiteren Perspektiven deutlich besser als erwartet aus. Zur Wochenmitte dürften sich die Investoren dann für einen wichtigen Einkaufsmanagerindex stark interessieren. In der zweiten Wochenhälfte gibt es mit dem Ifo-Geschäftsklimaindex (Donnerstag) und dem BIP-Wachstum für das vierte Quartal (Freitag) noch zwei weitere konjunkturelle Highlights. Für Q3 wurde eine Wachstumsrate von 2,8 Prozent p.a. gemeldet.

Einkaufsmanagerindizes vor der Tür

Der Mittwoch steht ganz im Zeichen wichtiger Einkaufsmanagerindizes. So erfahren die Anleger, wie sich in Frankreich, in der Eurozone und in den USA die Kauflaune der Firmeneinkäufer entwickelt hat. Als konjunktureller Frühindikatoren sind diese Daten sehr gefragt. Am Mittwochabend folgt dann noch das Protokoll der jüngsten Fed-Sitzung. Daraus lassen sich möglicherweise Rückschlüsse über die künftige US-Geldpolitik schließen. Das FedWatch-Tool des Terminbörsenbetreibers CME Group zeigt derzeit eine Wahrscheinlichkeit von über 83 Prozent an, dass wir im März höhere Zinsen als heute sehen werden, nachdem vor einem Monat hier lediglich ein Wert von 74 Prozent angezeigt worden war. Aktuelle Nachrichten von der "Inflationsfront" dürften am Donnerstag und Freitag noch für erhöhte Aufmerksamkeit sorgen. Dann sollen nämlich entsprechende Daten aus Hongkong, Frankreich, Italien, Japan, Singapur, Kanada und der Eurozone kommuniziert werden. Derzeit herrscht hinsichtlich der drohenden globalen Geldentwertung eine starke Verunsicherung.


Bildquellen: Aleksey Klints / Shutterstock.com, gopixa / Shutterstock.com

So rockt ein wikifolio-Trader die Börse

Über 150 % Kurszuwachs. Simon Weishar ist einer der erfolgreichsten wikifolio-Trader. Warum sein Depot durch die Decke geht, erklärt er ab 18 Uhr im Online-Seminar am Donnerstag Abend.
Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX stabil -- Asiens Börsen leichter -- Rocket Internet will Aktien zurückkaufen -- TOM TAILOR kappt Prognose -- Nestlé stellt Skin Care-Geschäft ins Schaufenster -- Alibaba, VW im Fokus

METRO-Chef Olaf Koch: 'Wir sind ins Visier von Spekulanten geraten'. IPO: Aston Martin will bei Bewertung bis zu fünf Milliarden Pfund erreichen. Schaeffler bestätigt auch Ausblick für 2020. Telecom Italia prüft wohl Ausbau des Brasilien-Geschäfts durch Übernahme. China will wohl Einfuhrzölle weiter senken.

Umfrage

Die Parteien in Deutschland streiten sich um einen möglichen Militäreinsatz in Syrien. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.863186
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Netflix Inc.552484
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
Intel Corp.855681
EVOTEC AG566480
TwitterA1W6XZ
GoProA1XE7G
Steinhoff International N.V.A14XB9
Amazon906866
Daimler AG710000