finanzen.net
30.01.2020 15:10
Werbemitteilung unseres Partners

Konzernumbau kostet Software AG Ergebniszuwachs

Werbung

Mit einem Dämpfer wartet die Software AG auf: Zwar legte der Umsatz im vergangenen Jahr trotz Konzernumbaus zu, das Ergebnis ging jedoch zurück. Für das laufende Jahr stellte das TecDax-Unternehmen zudem einen deutlichen Margenrückgang in Aussicht.

Deutschlands zweitgrößter Sofrwarekonzern, die Software AG aus Darmstadt, zeigt sich zufrieden mit dem Geschäftsverlauf im abgelaufenen Jahr. „Trotz des laufenden Konzernumbaus verzeichnet die Software AG 2019 insgesamt eine Umsatzsteigerung sowie ein Ergebnis im Rahmen der Erwartungen“, zog Vorstandschef Sanjay Brahmawar ein positives Fazit.

Das im TecDax gelistete Unternehmen erzielte 2019 ein Umsatzplus von knapp drei Prozent. Der Erlös lag bei 890,6 Millionen Euro nach 865,7 Millionen Euro 2018. Der operative Gewinn, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) schrumpfte dagegen auf 214,8 Millionen Euro nach noch 231,6 Millionen Euro 2018.

Jetzt registrieren und die Software AG-Aktie kaufen

Die Software AG befindet sich in einem umfassenden Konzernumbau. Für das nun laufende Jahr 2020 kündigte Vorstandschef Brahmawar Investitionen etwa ins Produktportfolio, in den Vertrieb und Partnerschaften an. Gleichzeitig prognostiziert er aber auch nur noch eine operative Umsatzrendite von 20 bis 22 Prozent. Sie lag 2019 noch bei 29,2 Prozent.

Aktie ist angeschlagen

Die Anleger reagierten verärgert: Der Aktienkurs fiel zeitweise mehr als zehn Prozent und testet nun die 200-Tagelinie (rot) bei 29 Euro. Auch der MACD (Momentum) ist deutlich gefallen. Gleichzeitig ist eine große Kurslücke (Gap) entstanden, der steile Aufwärtstrend der vergangenen Wochen damit geknackt. Die seit August bestehende Aufwärtstrendlinie dient als nächste Unterstützung und liegt bei rund 26,50 Euro.

Am Erfolg der Software AG lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Nachrichten zu Software AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Software AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09:36 UhrSoftware overweightBarclays Capital
26.03.2020Software kaufenDZ BANK
20.03.2020Software overweightMorgan Stanley
17.03.2020Software buyCommerzbank AG
12.03.2020Software buyBaader Bank
09:36 UhrSoftware overweightBarclays Capital
26.03.2020Software kaufenDZ BANK
20.03.2020Software overweightMorgan Stanley
17.03.2020Software buyCommerzbank AG
12.03.2020Software buyBaader Bank
11.02.2020Software NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.02.2020Software NeutralCredit Suisse Group
05.02.2020Software NeutralCredit Suisse Group
31.01.2020Software HaltenIndependent Research GmbH
30.01.2020Software NeutralCredit Suisse Group
03.04.2019Software UnderweightMorgan Stanley
17.12.2018Software UnderweightMorgan Stanley
22.10.2018Software UnderperformCredit Suisse Group
19.10.2018Software SellGoldman Sachs Group Inc.
19.10.2018Software UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Software AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX schließt über 10.000er-Marke -- BMW-Absatz sinkt stark -- DIC Asset hält an Dividende fest -- METRO zieht Jahresprognose zurück -- Delta, Boeing, LANXESS, HELLA, Allinaz im Fokus

JPMorgan sieht Dividenden trotz Corona-Krise gesichert. Commerzbank sieht sich durch Corona-Krise nicht in Gefahr. Varta-Aktie zieht an: Berenberg sieht zwei Drittel Erholungspotenzial. Fielmann trifft Vorbereitungen für Notbetrieb der Filialen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
TecDAX: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
DAX: Die größten Verluste an nur einem Tag
An diesem Tagen verbuchte der DAX das höchste Minus
mehr Top Rankings

Umfrage

Corona-Crash an den Börsen: Wird der DAX im April noch weiter fallen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Amazon906866
Airbus SE (ex EADS)938914
Apple Inc.865985
Allianz840400
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
BASFBASF11