22.09.2021 22:12

Ford-Aktie legt zu: Ford bildet Batterierecycling-Partnerschaft mit Startup Redwood

Kooperation: Ford-Aktie legt zu: Ford bildet Batterierecycling-Partnerschaft mit Startup Redwood | Nachricht | finanzen.net
Kooperation
Folgen
Der US-Autobauer Ford setzt bei seinen Batterien auf Recycling-Material und schließt sich dazu mit dem Startup Redwood Materials zusammen.
Werbung
Beide Firmen kooperierten eng mit dem südkoreanischen Batteriehersteller SK Innovation, sagte die Ford-Managerin Lisa Drake. Ziel sei es, die Abhängigkeit von importierten Rohstoffen zu reduzieren und auf diese Weise die Kosten zu senken. Zudem sollen die schädlichen Auswirkungen des Abbaus von Batterie-Grundstoffen auf die Umwelt verringert werden.

Redwood wurde 2017 vom ehemaligen Tesla-Manager J.B. Straubel gegründet. Mitte September hatte das Unternehmen, das nach Angaben auf der Investoren-Website PitchBook derzeit mit 3,7 Milliarden Dollar bewertet wird, angekündigt, Batterieteile aus wiederaufbereiteten Rohstoffen zu produzieren. Ford solle das erste wiederaufbereitete Anoden-Material 2023 oder 2024 erhalten, das erste Kathoden-Material Mitte des Jahrzehnts.

Bei Autoherstellern weltweit rückt das Thema des Batterie-Recycling derzeit verstärkt in den Fokus. So sagte GM-Präsident Mark Reuss zuletzt bei einer Konferenz, die Wiederaufbereitung und Wiederverwendung von Elektroauto-Batterien sei von entscheidender Bedeutung beim Hochfahren der Elektromobilität. "Es gibt eine Menge an Material in einer Batteriezelle, das wiederverwendet werden kann", sagte er. "Wir beschäftigen uns damit".

Die Ford-Aktie gewann an der NYSE bis zum Handelsende 3,60 Prozent auf 13,23 US-Dollar.

Detroit (Reuters)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Amazon
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Amazon
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Darren Brode / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.10.2022Tesla UnderperformBernstein Research
20.10.2022Tesla BuyUBS AG
20.10.2022Tesla BuyDeutsche Bank AG
20.10.2022Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
20.10.2022Tesla OutperformRBC Capital Markets
20.10.2022Tesla BuyUBS AG
20.10.2022Tesla BuyDeutsche Bank AG
20.10.2022Tesla OutperformRBC Capital Markets
20.10.2022Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
10.10.2022Tesla BuyUBS AG
14.10.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.08.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.07.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.05.2022Tesla NeutralUBS AG
10.05.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
20.10.2022Tesla UnderperformBernstein Research
20.10.2022Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.10.2022Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.07.2022Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
18.07.2022Tesla UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt erwartet -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Neue FMC-Chefin geht nach nur zwei Monaten wieder -- Talanx will Dividende und Gewinn steigern -- Aktie der Porsche AG kommt für PUMA in DAX

Credit Suisse-Aktie: Verwaltungsratspräsident hält Lage für "definitiv stabil". Meta könnte bei neuem US-Mediengesetz alle Nachrichten streichen. PepsiCo kappt hunderte Jobs in der US-Verwaltung. Salesforce-Tochter Slack bekommt neuen Chef. Amazon will weiter Doku über deutsche Fußball-Nationalmannschaft produzieren. COO von thyssenkrupp Marine Systems geht Ende Januar

Umfrage

Die Regierung möchte das Staatsangehörigkeitsrechts reformieren. Stimmen sie einer erleichterten Einbürgerung zu?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln