finanzen.net
19.03.2019 11:33
Bewerten
(0)

Kooperation von Audi, Bain, Deutsche Telekom und FC Bayern München / Gap-Year-Programm "The Power of 4" geht in nächste Runde

DRUCKEN
Bonn/Ingolstadt/München (ots) - Vom Hörsaal direkt in die Berufswelt: Die zweite Auflage des Gap-Year-Programms "The Power of 4" bietet herausragenden Bachelorabsolventen erneut die einzigartige Chance, vor ihrem Masterstudium bei vier renommierten Unternehmen Praktika zu absolvieren. Audi, Bain & Company, Deutsche Telekom und der FC Bayern München haben das exklusive Programm im vergangenen Jahr erfolgreich ins Leben gerufen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können dabei die unterschiedlichen Branchen der vier Kooperationspartner kennenlernen.

"Das Gap Year verspricht den Bachelorabsolventen spannende und intensive Einblicke in die Firmenkulturen von vier international tätigen Top-Arbeitgebern", erklärt Bain-Partner Dominik Thielmann, zuständig für das Recruiting der Managementberatung im deutschsprachigen Raum. "Im Rahmen des Programms lernen die jungen Talente die vielfältigen Arbeitsweisen der Partnerunternehmen kennen und können die Weichen für eine vielversprechende Karriere nach ihrem Masterstudium stellen."

Im Gap Year absolvieren die Teilnehmer zwei- bis dreimonatige vergütete Praktika in allen vier Unternehmen. "Wir freuen uns sehr, wieder Teil von 'The Power of 4' zu sein", betont Sarah Dovlo, Leiterin Employer Reputation und HR-Marketing, Deutsche Telekom. "Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern bieten wir den Studentinnen und Studenten vielseitige Möglichkeiten, an herausfordernden Projekten und exklusiven Events teilzunehmen. So können sie erste Berufserfahrung sammeln, ihre persönlichen sowie fachlichen Kompetenzen erweitern und wertvolle Kontakte in der Businesswelt knüpfen."

Weitere Vorzüge des Gap-Year-Programms sind die professionellen Trainings und das individuelle Mentoring. In jedem der vier Unternehmen, die einmal mehr nachhaltig in junge Talente investieren, steht den Teilnehmern ein Ansprechpartner zur Seite. Abgerundet wird das Programm durch zahlreiche Veranstaltungen. Dazu gehören unter anderem der Besuch eines Spiels des FC Bayern München oder ein Workshop rund um zukunftsweisende Digitalisierungsstrategien.

Noch bis Ende März 2019 bewerben

Universitätsstudierende aller Fachrichtungen, die bis Mitte 2019 ihren Bachelor machen und im Folgejahr ein Masterstudium aufnehmen werden, können sich noch bis zum 31. März 2019 für "The Power of 4" bewerben. Relevante Praxiserfahrungen werden ebenso vorausgesetzt wie exzellente Studienleistungen und ausgeprägte analytische Fähigkeiten. Die Teilnehmer durchlaufen für das Gap-Year-Programm, das im Oktober 2019 beginnt, nur einen einzigen Bewerbungsprozess.

Informationen zum Gap Year und zu den Partnerunternehmen, weitere Details zum Bewerbungsprozess sowie Ansprechpartner finden Interessenten unter:

www.joinbain.de/gapyearprogramm www.telekom.com/de/karriere/studenten/gap-year-programm www.audi.com/de/career/students/gap-year-programm.html

Audi AG

Der Audi-Konzern mit seinen Marken Audi, Ducati und Lamborghini ist einer der erfolgreichsten Hersteller von Automobilen und Motorrädern im Premiumsegment. Er ist weltweit in mehr als 100 Märkten präsent und produziert an 16 Standorten in zwölf Ländern. Zurzeit arbeiten weltweit rund 90.000 Menschen für das Unternehmen, davon mehr als 60.000 in Deutschland. Audi fokussiert auf nachhaltige Produkte und Technologien für die Zukunft der Mobilität.

Bain & Company

Bain & Company ist eine der weltweit führenden Managementberatungen. Wir unterstützen Unternehmen bei wichtigen Entscheidungen zu Strategie, Operations, Informationstechnologie, Organisation, Private Equity, digitaler Strategie und Transformation sowie M&A - und das industrie- wie länderübergreifend. Gemeinsam mit seinen Kunden arbeitet Bain darauf hin, klare Wettbewerbsvorteile zu erzielen und damit den Unternehmenswert nachhaltig zu steigern. Im Zentrum der ergebnisorientierten Beratung stehen das Kerngeschäft des Kunden und Strategien, aus einem starken Kern heraus neue Wachstumsfelder zu erschließen. Seit unserer Gründung im Jahr 1973 lassen wir uns an den Ergebnissen unserer Beratungsarbeit messen. Bain unterhält 57 Büros in 36 Ländern und beschäftigt weltweit 8.000 Mitarbeiter, 900 davon im deutschsprachigen Raum. Weiteres zu Bain unter: www.bain.de. Folgen Sie uns: Facebook, LinkedIn, Xing, Bain Insights App.

Deutsche Telekom AG

Die Deutsche Telekom gehört mit rund 168 Millionen Mobilfunkkunden, 28 Millionen Festnetz- und 19 Millionen Breitbandanschlüssen zu den führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit. Im Geschäftsjahr 2018 haben wir mit weltweit rund 216.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 75,7 Milliarden Euro erwirtschaftet - rund 66 Prozent davon außerhalb Deutschlands. Führend beim Kundenerlebnis, führend in der Technologie und führend bei der Unterstützung der Produktivität anderer Unternehmen - mit diesem Anspruch setzt die Telekom auf weiteres Wachstum. Sie ist dabei mehr als ein Infrastrukturunternehmen. Sie ist vertrauenswürdiger Begleiter ihrer Kunden in einer zunehmend komplexer werdenden Welt. Das Leben von Menschen zu vereinfachen und zu bereichern, privat und beruflich, immer und überall, ist unser Auftrag. Wir verbinden Menschen und Unternehmen mit den Möglichkeiten von heute. Weitere Informationen unter: www.telekom.com.

FC Bayern München

Der FC Bayern München ist einer der erfolgreichsten Fußballclubs der Welt und verkörpert auch abseits des Fußballplatzes Stabilität, Nachhaltigkeit, Erfolg und Qualität. Dabei wahrt der Verein stets die Balance zwischen wirtschaftlichem und sportlichem Erfolg. Mit Stolz blickt der FC Bayern auf seine lange und erfolgreiche Geschichte, in der er nicht nur viele Titel errungen, sondern auch die Entwicklung des Fußballs maßgeblich mitgeprägt hat. Seit dem Gründungsjahr 1900 steht der Club für den respektvollen Umgang miteinander sowie Toleranz, Integration und Fairplay. Mit derzeit etwa 290.000 Mitgliedern ist der FCB der größte Sportverein der Welt und unterhält neben dem Standort München Auslandsbüros in New York und Shanghai. Weitere Informationen unter: www.fcbayern.com. Folgen Sie uns: Facebook, Twitter, Instagram.

OTS: Bain & Company newsroom: http://www.presseportal.de/nr/19104 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_19104.rss2

Pressekontakt: Audi AG Michaela Schnellhardt Pressesprecherin Personal und Organisation Ettinger Straße 85045 Ingolstadt Tel.: +49 (0)841 89 34009 E-Mail: michaela.schnellhardt@audi.de

Bain & Company Germany, Inc. Leila Kunstmann-Seik Karlsplatz 1 80335 München Tel.: +49 (0)89 5123 1246 Mobil: +49 (0)151 5801 1246 E-Mail: leila.kunstmann-seik@bain.com

Deutsche Telekom AG Friedrich-Ebert-Allee 140 53113 Bonn Tel.: +49 (0)228 181 49494 E-Mail: medien@telekom.de

FC Bayern München AG Säbener Straße 51-57 81547 München Tel.: +49 (0)89 69931 7400 E-Mail: media@fcb.de

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Oster-Wochenende -- Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie -- Pinterest-Aktie mit fulminantem Börsendebüt -- Daimler, Senvion, Deutsche Post, OSRAM, Zoom-IPO im Fokus

Apple nimmt zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling in Betrieb. PUMA-Aktionäre segnen Aktiensplit ab. Samsung nimmt Falt-Handy wegen möglicher Mängel unter die Lupe. 3,4 Milliarden Dollar: Cannabis-Megadeal in Nordamerika eingefädelt. Nestlé: Robuster Start ins neue Geschäftsjahr. US-Versicherer Travelers steigert Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht sich derzeit starker Kritik ausgesetzt. Zu Recht?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
BMW AG519000
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.863186
E.ON SEENAG99
adidasA1EWWW
BASFBASF11
PinterestA2PGMG