KORREKTUR: Tausende Teilnehmer bei Tarif-Aktionen in der Chemie-Industrie

20.06.24 15:18 Uhr

Werte in diesem Artikel
Aktien

43,77 EUR -0,92 EUR -2,05%

58,76 EUR -0,60 EUR -1,01%

54,74 EUR -0,26 EUR -0,47%

18,66 EUR -0,33 EUR -1,74%

22,51 EUR -0,42 EUR -1,83%

(Berichtigt wird die Meldung vom 19. Juni. Es muss "Tarif-Aktionen" statt "Warnstreiks" in der Überschrift und im Leadsatz heißen.)

HANNOVER/LUDWIGSHAFEN (dpa-AFX) - Vor der dritten Tarifverhandlungsrunde für die Chemieindustrie haben nach Gewerkschaftsangaben deutschlandweit Tausende Beschäftigte an gewerkschaftlichen Aktionen teilgenommen. Auf einer Kundgebung beim Chemiekonzern BASF in Ludwigshafen sprach der Verhandlungsführer der Gewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IGBCE), Oliver Heinrich, am Mittwoch von einem starken Signal für die Verhandlungen in der kommenden Woche.

Der Gewerkschaft zufolge nahmen an der Veranstaltung in der rheinland-pfälzischen Chemiemetropole rund 5000 Menschen teil. Auch in Nordrhein-Westfalen gab es nach Angaben der IGBCE in Hannover am Mittwoch Kundgebungen an den Chemiestandorten Leverkusen, Dormagen, Uerdingen und Wuppertal.

Schon am Montag waren Beschäftigte des Pharmakonzerns Merck in Darmstadt zu Aktionen aufgerufen. Auch am Dienstag waren unter anderem Beschäftigte beim Chemiekonzern Evonik in Hanau und beim Zulieferer und Reifenhersteller Continental in Hannover an Kundgebungen außerhalb der Arbeitszeit beteiligt.

Die dritte Verhandlungsrunde auf Bundesebene ist für den 26. und 27. Juni in Bad Breisig bei Bonn angesetzt. Das ist die letzte Möglichkeit, vor Ende der Friedenspflicht am 30. Juni zu einem Ergebnis zu kommen.

Die IG Bergbau Chemie Energie (IG BCE) begründet ihre Forderung nach sieben Prozent mehr Geld mit Kaufkraftverlusten der Beschäftigten wegen der Inflation und mit der wieder anziehenden Chemie-Konjunktur. Zudem will die Gewerkschaft erstmals in einem großen Flächentarifvertrag Regelungen durchsetzen, die Gewerkschaftsmitglieder besser stellen als andere Beschäftigte. Messbare Vorteile könnten nach Vorstellung der IG BCE mehr Freizeit, mehr Geld oder eine bessere soziale und gesundheitliche Absicherung für Gewerkschaftsmitglieder sein./eks/DP/mis

Ausgewählte Hebelprodukte auf BASF

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf BASF

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Wer­bung

Nachrichten zu BASF

Analysen zu BASF

DatumRatingAnalyst
15.07.2024BASF BuyUBS AG
10.07.2024BASF HoldWarburg Research
01.07.2024BASF BuyUBS AG
01.07.2024BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.06.2024BASF BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
DatumRatingAnalyst
15.07.2024BASF BuyUBS AG
01.07.2024BASF BuyUBS AG
28.06.2024BASF BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
24.06.2024BASF AddBaader Bank
19.06.2024BASF BuyUBS AG
DatumRatingAnalyst
10.07.2024BASF HoldWarburg Research
01.07.2024BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.06.2024BASF HoldDeutsche Bank AG
10.06.2024BASF Equal WeightBarclays Capital
28.05.2024BASF HoldDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
27.06.2024BASF UnderperformJefferies & Company Inc.
26.04.2024BASF UnderperformJefferies & Company Inc.
25.04.2024BASF UnderperformJefferies & Company Inc.
25.03.2024BASF UnderperformJefferies & Company Inc.
23.02.2024BASF UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BASF nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"