+++ Jetzt kommen die Trading Brothers. Die Charttechnik-Sendung Rendezvous mit Harry heute um 19 Uhr mit special guest Arne Elsner +++-w-
22.07.2021 06:14
Werbemitteilung unseres Partners

Ladenetz vor Öffnung: Schneidet sich Tesla ins eigene Fleisch?

Marc O. Schmidt-Kolumne: Ladenetz vor Öffnung: Schneidet sich Tesla ins eigene Fleisch? | Nachricht | finanzen.net
Marc O. Schmidt-Kolumne
Folgen
Werbung

Die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind nicht erst seit der „Fridays for Future“-Bewegung immer stärker in den Fokus der Bevölkerung gerückt. Schon seit Jahren ist ein Umdenken im vollen Gange, das sich unter anderem auch in der Zahl der neu zugelassenen Fahrzeuge mit alternativen Antrieben widerspiegelt.

In Deutschland wurden im ersten Halbjahr 2021 rund 312.000 reine Elektroautos und Plug-in-Hybride neu zugelassen. Das war jedes vierte bis fünfte Fahrzeug. Zuletzt kletterte die Zahl der Neuzulassungen bei den reinen Elektroautos im Juni um 311 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Ladestationen sind Mangelware

Daran zeigt sich, dass die strombetriebenen Fahrzeuge auch in Deutschland auf dem Vormarsch sind, allerdings fällt der Marktanteil der reinen E-Autos an den Gesamtzulassungen mit 12,2 Prozent (Juni) immer noch vergleichsweise gering aus. Neben der im Vergleich zu den Benzinern eingeschränkten Reichweiten dürfte dies vor allem daran liegen, dass in vielen Regionen Ladestationen immer noch Mangelware sind.

Für etwas Linderung bei diesem Problem könnte bald Tesla (WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014) sorgen. Tesla-Chef Elon Musk kündigte nämlich per Twitter an, seine Schnellladestationen auch für Elektrofahrzeuge anderer Hersteller nutzbar zu machen. Laut dem Tweet von Musk soll das Supercharger-Netzwerk später in diesem Jahr für andere E-Autos geöffnet werden. Dieser Schritt soll Musk zufolge mit der Zeit in allen Ländern erfolgen.

Musk verwies in seinem Tweet darauf, dass Tesla seinen eigenen Stecker entwickelt hatte, weil es anfangs gar keinen Standard dafür und auch keine anderen Langstrecken-Elektroautos gegeben habe. Die ersten Super-Charger von Tesla wurden in den USA bereits im Jahr 2012 installiert.

Tesla-Chef Elon Musk kündigte per Twitter an, seine Schnellladestationen auch für Elektrofahrzeuge anderer Hersteller nutzbar zu machen. Dass Teslas Marktstellung dadurch gefährdet wird, ist vorerst nicht zu erwarten. Denn die geplante Öffnung könnte für die Konkurrenten technisch und organisatorisch problematisch werden. (Bildquelle: Pressefoto Tesla)

Großer Wettbewerbsvorteil von Tesla in Gefahr?

Teslas flächendeckendes Schnellladenetzwerk mit über 25.000 Stromtankstellen weltweit hatte mit zum Erfolg des US-Konzerns beigetragen und stellt einen großen Wettbewerbsvorteil von Tesla dar. In welchen Ländern Tesla seine Ladestationen zuerst freigeben wird, wurde noch nicht von Tesla bekanntgegeben. Ebenso wenig, mit welchen anderen Herstellern als erstes kooperiert werden soll.

Dass Teslas Marktstellung durch die Öffnung der Schnellladestationen für andere Hersteller geschwächt wird, ist vorerst aber nicht zu erwarten. Denn es könnte technische und bauliche Probleme geben. So haben Teslas Ladesäulen kein Display, und eine Authentifizierung per Karte ist nicht vorgesehen. Dementsprechend ist damit zu rechnen, dass andere Hersteller ihre E-Autos an die spezifischen technischen und administrativen Vorgaben von Tesla anpassen müssen, und das könnte noch sehr viel Zeit in Anspruch nehmen.

Kräftiges Aufholpotenzial bei der Tesla-Aktie

An der Börse hatte die Tesla-Aktie im vergangenen Jahr einen beeindruckenden Lauf, wobei sich der Kurs versiebenfachte. Bis zum Januar dieses Jahres ging es dann auf ein neues Rekordhoch bei 743 Euro weiter nach oben, woraufhin die Aktie in den Konsolidierungs-Modus wechselte und bis zum Mai auf 446 Euro einbrach. Seitdem konnte die Aktie wieder bis auf zeitweise 560 Euro zulegen.

Setzt sich die jüngste Aufholbewegung fort, stellt sich das nächste Kursziel auf das Januar-Allzeithoch bei 743 Euro. Damit eröffnet sich hier aktuell ein Aufholpotenzial von rund 30 Prozent.

Anleger, die mit einer Fortsetzung der Aufholbewegung bei der Tesla-Aktie rechnen, können mit einem Long-Zertifikat (WKN: MA3WQQ / ISIN: DE000MA3WQQ3) gehebelt von Kurssteigerungen profitieren.

Bildquelle: Pixabay / Blomst

The post Ladenetz vor Öffnung: Schneidet sich Tesla ins eigene Fleisch? first appeared on marktEINBLICKE.

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    4
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.07.2021Tesla KaufenDZ BANK
27.07.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
27.07.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.07.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
27.07.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
28.07.2021Tesla KaufenDZ BANK
27.07.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
02.07.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
24.06.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
27.04.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
27.07.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
27.07.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
27.07.2021Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
05.07.2021Tesla NeutralUBS AG
02.07.2021Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
27.07.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.07.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.07.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.06.2021Tesla UnderperformBernstein Research
08.06.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX knapp in Grün -- Vonovia plant neues Angebot für Deutsche Wohnen -- Allianz: Auswirkung auf künftige Bilanzergebnisse möglich -- HSBC, Square, Autowerte im Fokus

Brenntag kauft Aceton-Spezialisten Matrix Chemical. VW-Chef: Marken jetzt gut zugeordnet - Autonomie und Gemeinsamkeiten. AXA steigert Gewinn überraschend stark. Europas Banken sind krisentauglich - Kritik an Stresstests. Renault sichert sich Lithium von Vulcan Energy. Chipmangel bremst deutschen Markt für Neuwagen. Evonik übernimmt Biotech-Unternehmen Jenacell komplett.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die umsatzstärksten Unternehmen der Welt
Welche Unternehmen erwirtschafteten den größten Jahresumsatz?
Die besten Börsentage aller Zeiten
Welche Indizes konnten die höchsten Zugewinne einfahren?
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im Juni 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Das Top-Ranking der Fußballweltmeister
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Gehen Sie davon aus, dass es im Laufe des Jahres 2021 mochmal einen Lockdown geben wird?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln