finanzen.net
08.11.2019 15:25
Bewerten
(0)

Länder fordern erhebliche Nacharbeit beim Klimapaket

BERLIN (Dow Jones)--Der Bundesrat hat grundlegende Reformen bei den Klima-Vorschlägen gefordert. In mehreren Stellungnahmen an die Bundesregierung mahnten die Länder Nachbesserungen sowohl beim geplanten Bundes-Klimaschutzgesetz wie auch bei den steuerlichen Maßnahmen im Klimaschutzprogramm 2030 an, wie die Kammer am Freitag in Berlin mitteilte. Gerügt wurden insbesondere die mangelnde Einbindung und Finanzausstattung von Ländern und Kommunen.

Größter Streitpunkt sind die Kosten. Faktisch erhalte der Bund mehr Geld, während auf Länder und Gemeinden ausschließlich Mehrbelastungen zukämen, so die Stellungnahmen. Von den insgesamt 1,325 Milliarden Euro im Klimaschutzpaket entfielen rund die Hälfte auf Länder und Kommunen - die Kosten durch die Wohngelderhöhung und die Elektromobilität kämen da noch oben drauf. Hier fordern die Länder Ausgleichszahlungen. Auch für den Ausbau von Bussen und Bahnen vor Ort wollen sie mehr Geld. Das Milliarden-Paket aus dem Haus von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) reiche nicht aus.

Der Bundesrat regte an, das bestehende System von Steuern und Abgaben über das Bundes-Klimaschutzgesetz "umfassend" zu überarbeiten. Die beabsichtigen Maßnahmen wie die CO2-Bepreisung, die Erhöhung der Flugabgabe und die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung dürften nicht dazu führen, "dass grundlegende Reformen zurückgestellt werden".

EU-Regelung bei Luftverkehrssteuer gefordert

Zudem fordern die Länder eine stärkere Berücksichtigung von Nutzfahrzeugen mit Brennstoffzellen-Antrieb. Deren Entwicklung müsse weiter forciert werden. Auch sollte der Aufbau flächendeckender Wasserstoff-Tankstellen gefördert werden. Um kurzfristig den Treibhausgasaustoß zu senken, empfiehlt der Bundesrat Biogas als Treibstoff. So könnten mit Methangas betriebene Lkw einen klimafreundlichen Güterverkehr ermöglichen. Bei der Luftverkehrssteuer fordert der Bundesrat eine europäische Lösung. Die Bundesregierung müsse sich für eine EU-weit einheitliche Besteuerung einsetzen, um Wettbewerbsverzerrungen auszuschließen. Laut Regierungsentwurf soll die Luftverkehrsteuer für innereuropäische Ziele um 5,53 Euro auf 13,03 Euro steigen.

Der Entwurf für das Bundes-Klimaschutzgesetz gibt jährliche sektorübergreifende CO2-Minderungsziele vor und sieht ab 2021 einen nationalen Emissionshandel vor. Bis 2030 sollen die Treibhausgasemissionen insgesamt um 55 Prozent gegenüber 1990 sinken. Das Gesetz schreibt für Deutschland auch fest, "Treibhausgasneutralität bis 2050 als langfristiges Ziel zu verfolgen". Zusätzlich regelt das Klimaschutzprogramm 2030, dass die Pendlerpauschale steigt, Bahntickets günstiger werden und Kommunen von Windparks profitieren sollen.

Die Stellungnahmen des Bundesrates werden nun an die Bundesregierung weitergeleitet. Sobald sie sich dazu geäußert hat, leitet sie diese einschließlich ihrer Gegenäußerung an den Bundestag weiter.

Kontakt zur Autorin: petra.sorge@wsj.com

DJG/pso/smh

(END) Dow Jones Newswires

November 08, 2019 09:26 ET (14:26 GMT)

Nachrichten zu Pearson plc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Pearson plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.08.2019Pearson overweightJP Morgan Chase & Co.
29.08.2013Pearson verkaufenDeutsche Bank AG
26.02.2013Pearson kaufenUBS AG
26.02.2013Pearson haltenS&P Equity Research
15.02.2013Pearson haltenCitigroup Corp.
28.08.2019Pearson overweightJP Morgan Chase & Co.
26.02.2013Pearson kaufenUBS AG
28.11.2012Pearson outperformExane-BNP Paribas SA
16.11.2012Pearson buyUBS AG
07.11.2012Pearson outperformExane-BNP Paribas SA
26.02.2013Pearson haltenS&P Equity Research
15.02.2013Pearson haltenCitigroup Corp.
13.04.2012Pearson neutralExane-BNP Paribas SA
27.02.2012Pearson holdING
28.07.2010Pearson holdING
29.08.2013Pearson verkaufenDeutsche Bank AG
30.10.2012Pearson reduceNomura
30.10.2012Pearson sellSociété Générale Group S.A. (SG)
17.10.2012Pearson reduceNomura
15.10.2012Pearson reduceNomura

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Pearson plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX verliert am Montag -- US-Börsen nach vorsichtigem Handel uneinheitlich -- Wirecard-Aktie mit Erholung -- TeamViewer bestätigt Prognose -- HeidelbergCement, Telekom, Rheinmetall im Fokus

Brexit oder sozialistische Labour-Pläne? Johnson ist 'kleineres Übel'. Finanzinvestor KKR will wohl US-Pharmahändler Walgreens kaufen. Lufthansa ändert anscheinend Bedingungen beim Vielfliegerprogramm. Mobilfunker wollen weiße Flecken gemeinsam angehen - 1&1 Drillisch- und Telefonica Deutschland-Aktie höher. Talanx erwartet 2020 noch keinen Milliardengewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2019
Wer verdiente am meisten?
Die Performance der Rohstoffe in im Oktober 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in KW 44 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Spitzen der Großen Koalition haben sich auf einen Grundrenten-Kompromiss verständigt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Lang & Schwarz AG645932
bet-at-home.com AGA0DNAY
Viscom AG784686
flatex AGFTG111
Basler AG510200
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Sloman Neptun Schiffahrts-AG827100
AlibabaA117ME
Amazon906866