finanzen.net
19.12.2018 18:19
Bewerten
(0)

LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-

DRUCKEN

Das Biotechnologieunternehmen Evotec wird im laufenden Jahr wohl deutlich besser abschneiden als erwartet. Die im MDAX und TecDAX notierte Gesellschaft hob die Prognose für den operativen Gewinn 2018 kräftig an. Evotec begründete dies mit höheren Margen, wichtigen Meilensteinerreichungen im vierten Quartal sowie einem Anstieg der sonstigen betrieblichen Erträge wie zum Beispiel Steuergutschriften im Bereich Forschung & Entwicklung.

Salzgitter sieht Aurubis-Beteiligung als strategisch an

Der Stahlkonzern Salzgitter sieht seine 25-prozentige Beteiligung am Kupferkonzern Aurubis als strategisches Investment an. In einer Pflichtmitteilung heißt es, der Anteil diene "aus heutiger Sicht primär der Umsetzung eigener strategischer Ziele". Eine weitere Aufstockung im nächsten Jahr sei möglich.

Surteco verliert Vorstandschef - Aufsichtsrat wird Nachfolger

Surteco wird seinen Aufsichtsrat Wolfgang Moyses spätestens zum 1. November nächsten Jahres zum Vorstandschef machen, weil Amtsinhaber Herbert Müller 2019 ausscheiden und seinen Vertrag nicht vollständig erfüllen will. Moyses ist derzeit Vorstandsvorsitzender der Simona AG, einem mittelständischen Hersteller für Halbzeuge aus Kunststoff. Er soll einen Fünfjahresvertrag bekommen und wenn möglich noch früher bei Surteco anfangen.

3M übernimmt Geschäfte von M*Modal im Wert von 1 Mrd USD

Der US-Mischkonzern 3M verstärkt sich mit einer milliardenschweren Übernahme. Wie das Unternehmen mitteilte, kauft er das Technologiegeschäft von M*Modal, einem Anbieter von Healthcare-Technologie. Der Unternehmenswert der Transaktion beträgt 1 Milliarde US-Dollar.

Eli Lilly überrascht Markt mit unerwartet hoher Prognose 2019

Eli Lilly & Co. hat den Markt mit unerwartet guten Geschäftsaussichten und einer Anhebung der Quartalsdividende um 15 Prozent positiv überrascht. Der Konzern aus Indianapolis rechnet für 2019 mit einem Gewinn je Aktie in der Größenordnung von 5,52 bis 5,62 Dollar, bereinigt um Sondereinflüsse sollen es 5,90 bis 6,00 Dollar werden, womit der Konsens von Factset von 5,82 Dollar klar übertroffen wird.

Deutschland will neben Huawei auch andere Telekomanbieter prüfen

Deutschland drängt global tätige Anbieter von Telekomtechnik, ihre Technik einer offiziellen Prüfung zu unterziehen, wenn sie sich an Ausschreibungen für Infrastrukturaufträge beteiligen wollen. Aus dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hieß es auf Anfrage des Wall Street Journal, Ziel sei es, die Teilnahme an einem "Programm zur Technologieüberprüfung" zu fördern, in dessen Rahmen die jeweilige Zentrale des Anbieters, bestehende Entwicklungs- und Sicherheitseinrichtungen oder spezielle Labors in ganz Europa kontrolliert werden.

Telecom Italia entwickelt mit Sony Geräte und Dienste für 5G

Telecom Italia und Sony Mobile kooperieren bei den nötigen Entwicklungsarbeiten für die Mobilfunktechnologie der nächsten Generation. Beide Unternehmen unterzeichneten eine Vereinbarung, die darauf abzielt, Geräte und Dienste für den Standard 5G für Italien zu entwickeln und kommerziell zu nutzen, wie der zuständige Manager bei Sony Mobile, Tibor Wagner, sagte. Der italienische Telekomkonzern will der Sony-Tochter dazu sein technisches Wissen sowie seine Testeinrichtungen zur Verfügung stellen.

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/ros

(END) Dow Jones Newswires

December 19, 2018 12:19 ET (17:19 GMT)

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX beendet Tag im Minus -- Wall Street schließt zurückhaltend -- SAP enttäuscht mit ausbleibender Margensteigerung -- Netflix schockt mit Zahl der Neukunden -- Bitcoin, ASOS, Wirecard im Fokus

Bayer-Chef sieht nach Elliott-Kritik kein Grund zum Umdenken. QUALCOMM-Aktie tiefer: EU-Kommission verhängt dreistellige Millionen-Strafe. Heidelberger Druck meldet Gewinnwarnung. eBay kann Erwartungen schlagen. IBM-Umsatz fällt deutlich. EZB prüft wohl neuen Ansatz für Inflationsziel. Munich Re erzielt Milliarden-Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
SAP SE716460
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Netflix Inc.552484
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
BASFBASF11
BayerBAY001
Airbus SE (ex EADS)938914
Heidelberger Druckmaschinen AG731400