finanzen.net
22.01.2019 18:27
Bewerten
(0)

LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-

DRUCKEN

Das ehemals zu Alcoa gehörende Unternehmen Arconic strebt nicht länger den eigenen Verkauf an. Der angedachte Verkauf an die Beteiligungsgesellschaft Apollo werde abgeblasen, teilte das metallverarbeitende Unternehmen mit. Arconic-Aktien brauchen darauf um über 20 Prozent ein.

Elliott schlägt Ebay Plan für mehr Wachstum vor

Die Beteiligungsgesellschaft Elliott hat sich mit einem Brief an das Management der Internet-Handelsplattform Ebay gewandt, um Pläne für eine Verbesserung von deren Geschäftsentwicklung vorzustellen. Dies soll die Ebay-Aktie bis 2020 auf eine Bewertung von 55 bis 63 US-Dollar je Aktie treiben, wie aus dem von Elliott öffentlich gemachten Brief hervorgeht. Schon die Aussicht darauf gab der Ebay-Aktie am Dienstag Schwung. Vorbörslich verbesserte sie sich in den USA um 12 Prozent auf 35 Dollar.

USA beantragen Auslieferung von Huawei-CFO aus Kanada - Zeitung

Die USA haben der kanadischen Regierung mitgeteilt, dass sie formal die Auslieferung von Huawei-Finanzchefin Meng Wanzhou fordern, schreibt die kanadische Zeitung The Globe and Mail. Einen Termin dafür habe der US-Botschafter in Kanada, David McNaughton, nicht genannt, doch laufe am 30. Januar die Frist aus, in der ein solcher Antrag gestellt werden könne, so The Globe and Mail.

Johnson & Johnson übertrifft Erwartungen im 4. Quartal

Johnson & Johnson hat im vierten Quartal einen Nettogewinn von 3,04 Milliarden US-Dollar erzielt, nachdem der US-Pharma- und Konsumartikelhersteller im Vorjahreszeitraum noch einen Verlust von 10,7 Milliarden Dollar verbucht hatte. Vor Sonderposten habe das Ergebnis 1,97 Dollar je Aktie betragen, teilte Johnson & Johnson mit. Analysten hatten dem Unternehmen mit 1,95 Dollar weniger zugetraut.

Renault ernennt Donnerstag neue Doppelspitze - Kreise

Zwei Monate nach der Festnahme von Renault-Chef Carlos Ghosn in Japan ersetzt der französische Autobauer seinen Spitzenmanager: Der Verwaltungsrat werde am Donnerstag eine neue Doppelspitze ernennen, verlautete aus mit dem Vorgang vertrauten Kreisen in Paris. Die Geschäfte von Renault soll demnach auch offiziell Ghosn bisheriger Stellvertreter Thierry Bollore führen, den Verwaltungsrat der derzeitige Chef des Reifenherstellers Michelin, Jean-Dominique Senard.

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/ros

(END) Dow Jones Newswires

January 22, 2019 12:28 ET (17:28 GMT)

Heute 18 Uhr live:

Wie ein Robo-Advisor in turbulenten Börsenphasen Titel auswählt? Das erläutert Robert Gebert von Solidvest heute Abend. Die Veranstaltung ist der Auftakt einer zweiteiligen Webinarreihe.
Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX leichter -- Wirecard: Ermittlungen gegen FT-Journalist -- Deutsche Bank-Aktionär HNA senkt Anteil -- Vapiano-Zahlen enttäuschen -- PATRIZIA, Deutsche Autowerte, BVB im Fokus

thyssenkrupp trotz EU-Bedenken optimistisch für Stahl-JV mit Tata Steel. Airbus droht mit "German-Free-Products". Arbeitslosenzahlen in Deutschland weiter gesunken. ifo: US-Sonderzölle könnten deutsche Auto-Exporte fast halbieren. Intershop-Vorstand begrüßt Übernahmeangebot von Investoren. Gläubiger von Air Berlin wollen über eine Milliarde Euro.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Die beliebtesten Marken im Social Web 2018
Kundenlieblinge 2018
Die teuersten Scheidungen
Diesen Menschen kommt das Liebes-Aus teuer zu stehen
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
So viel verdienen die reichsten Amerikaner pro Stunde
Wer ist an der Spitze?
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Apple Inc.865985
Allianz840400
BASFBASF11
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610
Scout24 AGA12DM8
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
TUI AGTUAG00
Infineon AG623100