finanzen.net
12.03.2019 18:02
Bewerten
(0)

LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-

DRUCKEN

Der deutsche Konzern Merck bemüht sich weiterhin um die Übernahme des US-Unternehmens Versum. Die Darmstädter reichten nun ein vorläufiges Proxy Statement ein, in dem sie Versum-Aktionäre auffordern, gegen die Fusion mit Entegris zu stimmen, die der US-Anbieter für Elektronikmaterialen alternativ zur Übernahme durch Merck anstrebt.

Modeschmuckhändler Bijou Brigitte übertrifft Zielvorgabe

Der Anbieter von Modeschmuck Bijou Brigitte hat 2018 nach vorläufigen Zahlen einen Vorsteuergewinn von 31,7 Millionen nach 32,7 Millionen Euro im Vorjahr erzielt. Das Ergebnis habe damit oberhalb der prognostizierten Spanne von 20 bis 30 Millionen Euro gelegen, teilte das Hamburger Unternehmen mit. Nach Steuern verdiente die Gesellschaft mit 21,5 Millionen Euro ebenfalls etwas weniger als im Vorjahr (21,7 Millionen).

Secunet will Sonderdividende zahlen

Die Secunet Security Networks AG will für das vergangene Jahr zwar die reguläre Dividende leicht reduzieren. Zusammen mit einer Sonderausschüttung sollen die Aktionäre aber 2,04 Euro je Aktie und damit deutlich mehr erhalten, wie das Unternehmen mitteilte.

Deutscher Luftraum für Boeing 737 Max 8 gesperrt

Nach dem Flugzeugabsturz einer Boeing 737 Max 8 in Äthiopien wird nun auch der deutsche Luftraum für Maschinen dieses Flugzeugstyps gesperrt. Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) sagte dem Nachrichtensender n-tv: "Sicherheit geht absolut vor. Bis alle Zweifel ausgeräumt sind, habe ich veranlasst, dass der deutsche Luftraum für die Boeing 737 Max ab sofort gesperrt wird." Die Flugzeuge starten und landen laut dem Sender zwar nicht in Deutschland, es gibt jedoch zahlreiche Überflüge pro Tag im Luftraum der Bundesrepublik.

Tuifly lässt seine Boeing 737 MAX 8 wegen Flugzeugunglücks am Boden

Nach dem Absturz einer Boeing 737 MAX 8 in Äthiopien mit 157 Toten lässt auch die deutsch-britische Fluggesellschaft Tuifly ihre Maschinen vorerst am Boden. "Wir haben entschieden, alle Boeing 737 MAX 8 in unserer Flotte am Boden zu lassen", sagte ein Tuifly-Sprecher am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. Demnach Sprecher hat die deutsch-britische Fluggesellschaft insgesamt 15 Maschinen des betroffenen Typs, die in Großbritannien und den Benelux-Staaten stationiert sind.

Großbritannien verbietet vorerst Flüge von Boeing 737 MAX 8

Nach dem Absturz einer Boeing 737 MAX 8 in Äthiopien mit 157 Toten hat auch Großbritannien vorerst Flüge mit dem unfallträchtigen Flugzeugtyp verboten. Die britische Luftfahrtbehörde sprach am Dienstag von einer "Vorsichtsmaßnahme". Maschinen vom Typ Boeing 737 MAX 8 dürften bis auf Weiteres in Großbritannien weder starten noch landen oder den Luftraum durchfliegen.

Infiniti stellt Montage im britischen Sunderland ein

Der Premiumwagen Infiniti von Nissan wird künftig nicht mehr im britischen Sunderland vom Band rollen. Das Unternehmen will die Fertigung im Zuge des Brexits einstellen. Der Bau der Modelle Q30 und QX30 in Sunderland, Nordostengland, soll bis Mitte des Jahres beendet werden, wie das Unternehmen mitteilte.

Smith & Nephew kauft Osiris Therapeutics für 660 Mio Dollar

Fusion in der Medizinbranche. Die britische Smith & Nephew will den US-Wettbewerber Osiris Therapeutics für 660 Millionen US-Dollar übernehmen. Je Aktie des Anbieters von Produkten für regenerative Medizin würden 19 Dollar gezahlt, teilte Smith & Nephew mit. Der Preis entspreche einem Aufschlag von 37 Prozent auf den gewichteten 90-Tage-Durchschnitt der Osiris-Aktie vor der Ankündigung.

S&P stuft Rating von Walt Disney wegen 21st-Century-Fox-Kauf ab

S&P Global Ratings hat die Kreditwürdigkeit von Walt Disney Co auf A von A+ gesenkt. Der Ausblick sei stabil, teilte S&P mit, die mit dem Schritt die Mitte Dezember gestartete Beobachtung beendet hat.

Eli Lillys Krebsmedikament Cyramza erreicht Studienziel

Der Pharmakonzern Eli Lilly hat einen Studienerfolg erzielt. Wie das US-Unternehmen mitteilte, hat das Krebsmedikament Cyramza den primären Endpunkt in einer Phase-3-Studie erreicht. Ab Mitte des Jahres will Eli Lilly damit beginnen, die Arznei zur Zulassung bei den Behörden einzureichen.

Honda ruft 1,1 Millionen reparierte Fahrzeuge erneut zurück

Der japanische Autobauer Honda Motor ruft 1,1 Millionen Fahrzeuge in den USA erneut in die Werkstätten. Dort müsse ein defekter Airbag des Herstellers Takata ausgetauscht werden, teilte Honda mit.

Merck wirbt erneut für eigene Versum-Offerte

Der deutsche Konzern Merck bemüht sich weiterhin um die Übernahme des US-Unternehmens Versum. Die Darmstädter reichten nun ein vorläufiges Proxy Statement ein, in dem sie Versum-Aktionäre auffordern, gegen die Fusion mit Entegris zu stimmen, die der US-Anbieter für Elektronikmaterialen alternativ zur Übernahme durch Merck anstrebt.

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/cln

(END) Dow Jones Newswires

March 12, 2019 13:02 ET (17:02 GMT)

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht über 12.000 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- May kündigt Rücktritt an -- VW stellt sich auf Mammutverfahren ein -- adidas, OSRAM, Vapiano im Fokus

Boeing muss 737 Max auf Werksgeländen parken. Trump-Familie geht im Streit um Bankunterlagen in Berufung. Deutsche Börse-Aktie nach Investorentag an DAX-Spitze. Auch Siemens prüft Geschäftsbeziehungen zu Huawei. SMA Solar-Aktie mit Kurssprung. Facebook entfernt mehr als drei Milliarden Fake-Konten.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
Huawei TechnologiesHWEI11
Allianz840400
BMW AG519000
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
E.ON SEENAG99