finanzen.net
27.03.2019 18:29
Bewerten
(0)

LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-

DRUCKEN

Das Gebotsvolumen bei der Versteigerung von Frequenzen für den künftigen Mobilfunkstandard 5G in Deutschland hat die Milliardengrenze überschritten. Nach dem siebten Auktionstag beläuft sich das Volumen inklusive Zahlungsverpflichtungen aufgrund zurückgenommener Höchstgebote auf 1,03 Milliarden Euro. Diesen Stand veröffentlichte die Bundesnetzagentur als Veranstalter nach der 75. Auktionsrunde auf ihrer Website. Am Dienstag hatten die Bieter die Auktion mit 871,7 Millionen Euro verlassen.

Spanien verhängt Kartellstrafe gegen Siemens, Alstom und ACS

Die spanische Kartellbehörde CNMC hat die Industriekonzerne Siemens und Alstom, den Baukonzern ACS und zwölf weitere Unternehmen mit einer Buße von insgesamt 118 Millionen Euro belegt. Die Unternehmen sollen öffentliche Aufträge des Eisenbahninfrastrukturbetreibers ADIF unter sich aufgeteilt haben. Sie hätten als drei separate Kartelle operiert, um den Vertragsvergabeprozess über einen Zeitraum von 14 Jahren zu manipulieren, wo die Kartellhüter.

Commerzbank-Betriebsrat fordert Ende der Fusionsgespräche

Betriebsrat der Commerzbank hat den Vorstand zur Beendigung der Sondierungsgespräche mit der Deutschen Bank aufgefordert. "Treffen Sie verantwortungsvolle Entscheidungen für die Zukunft unserer Commerzbank und nehmen Sie Abstand von diesem Vorhaben", heißt es in einem Schreiben des Gesamtbetriebsrats an den Vorstand, aus dem das Handelsblatt zitiert. Die Commerzbank wollte sich zu dem Schreiben gegenüber Dow Jones Newswires nicht äußern.

Südzucker kürzt nach Ergebniseinbruch die Dividende

Südzucker hat wegen des schwierigen Zuckermarktumfelds im Geschäftsjahr 2018/19 (28.Februar) einen Ergebniseinbruch verzeichnet und will nun die Dividende drastisch senken. Aus dem auf rund 25 von 445 Millionen Euro gesackten operativen Konzernergebnis will das Nahrungsmittelunternehmen eine Dividende von 0,20 Euro je Aktie zahlen, im Vorjahr waren es 0,45 Euro.

Mologen ernennt stellvertretenden AR-Chef zum CEO

Das Biotechnologieunternehmen Mologen hat in seinem Aufsichtsrat einen neuen Vorstandsvorsitzenden gefunden. Wie die Mologen AG mitteilte, wird der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Stefan M. Manth neuer Vorstandschef des Unternehmens. Er soll den Posten "zeitnah mit Wirkung nach Abschluss der derzeit laufenden Kapitalmaßnahme" übernehmen.

Deutsche Bahn treibt Verkauf von Arriva voran

Die Deutsche Bahn will ihre Tochter Arriva zu Geld machen. Der Aufsichtsrat habe den Vorstand beauftragt, verschiedene Optionen eines Arriva-Verkaufs voranzutreiben, teilte die Deutsche Bahn AG mit. Geprüft würden ein Verkauf von bis zu 100 Prozent der Anteile an einen oder mehrere Investoren sowie ein Börsengang.

Barclays teilt Investmentbank in drei Einheiten auf

Das britische Finanzinstitut Barclays strukturiert seine Investmentbank um. Der Bereich soll künftig aus drei separaten Einheiten bestehen: Global Banking, Global Markets und Corporate Banking. Mit dem Umbau, im Zuge dessen der für das Investmentbanking zuständige Manager Tim Throsby seinen Hut nimmt, stellt sich Barclays-CEO Jes Staley einem aktivistischen Investor entgegen.

Swedbank-Zentrale von schwedischen Behörden durchsucht

Die Zentrale der Swedbank wird von den schwedischen Behörden durchsucht. Wie die Swedbank in einer Mitteilung bestätigt, ist die schwedische Behörde für Wirtschaftskriminalität (EBM) in der Zentrale in Sundbyberg nördlich von Stockholm "aktiv". Hierbei handele es sich laut EBM um eine Voruntersuchung im Zusammenhang mit einer möglicherweise "unbefugten Weitergabe von Insiderinformationen", so die Bank.

Centene will Wellcare kaufen - Transaktionswert bei 17,3 Mrd USD

In den USA steht eine Mammutfusion im Gesundheitswesen bevor. Die Centene Corp erwirbt den von der Regierung unterstützten Anbieter von Gesundheitsfürsorgeprogrammen Wellcare Health Plans Inc. Die Unternehmen beziffern den Wert des Deals auf 17,3 Milliarden US-Dollar.

Ford-Joint-Venture in Russland steigt aus Pkw-Markt aus

Ford Motor wird künftig mit seinem Joint Venture in Russland nur noch in der Nutzfahrzeug-Produktion tätig sein. Den Verkauf von Pkw werde die Ford Sollers PJSC im Zuge einer größeren Restrukturierung einstellen, teilte Ford mit. Die Fertigung werde Ende Juni beendet, dann würden zwei Montagewerke sowie ein Motorenwerk geschlossen.

Southwest senkt wegen Boeing Wachstumsprognose

Das Flugverbot für die Boeing 737 MAX 8 hat der US-Fluglinie Southwest Airlines das Quartal verhagelt. Wie das Unternehmen mitteilte, rechnet es im laufenden Dreimonatszeitraum mit einem niedrigeren Umsatz als ursprünglich erwartet.

ZTE verzeichnet Milliardenverlust wegen US-Strafzahlung

Der chinesische Telekommunikationsausrüster ZTE hat vergangenes Jahr wegen einer Strafe in den USA einen Milliardenverlust verzeichnet. Die ZTE Corp berichtete für 2018 über einen Nettoverlust von 6,98 Milliarden chinesische Yuan oder umgerechnet rund 1,04 Milliarden US-Dollar. Der Umsatz sackte um gut ein Fünftel auf 85,51 Milliarden Yuan ab.

Saudi Aramco kauft 70 Prozent an Sabic für 69,1 Milliarden Dollar

Der saudische Staat besorgt sich über eine Milliardentransaktion zwischen seinen beiden größten Konzernen frische Barmittel. Der nationale Ölproduzent Saudi Aramco übernimmt für 69,1 Milliarden US-Dollar 70 Prozent der Anteile an dem saudischen Petrochemiekonzern Saudi Basic Industries (Sabic). Verkäufer ist der Staatsfonds des Königreichs.

Komitee schlägt Abschaffung des Postens des Nissan-Verwaltungsratschefs vor

Ein von Nissan nach dem Skandal um Automanager Carlos Ghosn eingesetztes Komitee hat die Abschaffung des Postens des Verwaltungsratschefs bei dem Autobauer empfohlen. Der Hauptgrund für die Vorkommnisse sei die "Machtkonzentration in den Händen von Ghosn" gewesen, erklärte das aus sieben Mitgliedern bestehende Gremium am Mittwoch.

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/flf

(END) Dow Jones Newswires

March 27, 2019 13:30 ET (17:30 GMT)

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- Wall Street beendet Tag leichter -- Trump verschiebt Entscheidung über EU-Autozölle -- Fresenius legt große Übernahmen auf Eis -- Pinterest, thyssen, Dürr im Fokus

Unfallermittler: Teslas 'Autopilot' war bei Todescrash eingeschaltet. Arcelor-Aktien erneut sehr schwach - Längste Verlustserie seit 1997. Siemens und Philips anscheinend in Brasilien im Visier des FBI. Juventus Turin trennt sich von Trainer Allegri. Labour erklärt Brexit-Gespräche mit Regierung für gescheitert. Salzgitter, Klöckner, thyssen: Stahlwerte-Aktien schwächeln weiter. Zalando-Aktie unter Druck - UBS skeptisch mit Blick auf Wachstum.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
In diesen Ländern ist Netflix am billigsten
Wo zahlen Abonnenten am wenigsten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundesjustizministerin Barley (SPD) hat vorgeschlagen, die Mietpreisbremse zu verschärfen. Was halten Sie von dieser Idee?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Allianz840400
BMW AG519000
SAP SE716460
BayerBAY001
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
BASFBASF11