finanzen.net
18.07.2019 18:21
Bewerten
(0)

LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-

Der langjährige Metro-Aktionär Haniel hat wie erwartet seine Aktien an den tschechisch-slowakischen Investor EPGC verkauft. Das Duisburger Family-Equity-Unternehmen teilte mit, die 100-prozentige Tochter Haniel Finance Deutschland GmbH habe am 16. Juli das von EPGC am 10. Juli veröffentlichte Übernahmeangebot für alle knapp 55 Millionen gehaltenen Metro-Stammaktien angenommen.

S&P erhöht Ausblick für Heidelbergcement auf "positiv"

Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) wird zuversichtlicher für die Bonität von Heidelbergcement. Wie die Agentur mitteilte, hat sie den Ausblick für das Rating des DAX-Konzerns auf positiv von neutral angehoben. Die Bonitätseinstufung selbst wurde mit BBB- bestätigt.

Innogy ruft Ideenwettbewerb zu Elektromobilität aus

Das Energieunternehmen Innogy hat erneut einen Ideenwettbewerb zum Thema Elektromobilität ausgeschrieben. Die diesjährige Auflage widme sich dem Thema Mobilitätswende, erklärte die RWE-Tochter in Dortmund. Im Zentrum stehe die Frage, wie die smarte Ladeinfrastruktur der Zukunft aussehe. Die Ausschreibung richtet sich laut Innogy sowohl an Studierende als auch an andere Interessierte. Der Preis für den Wettbewerb 2019 ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert, Einsendeschluss ist der 25. Oktober 2019.

Ghosn verklagt Nissan und Mitsubishi wegen Vertragsbruchs

Der frühere Automanager Carlos Ghosn geht juristisch selbst in die Offensive und verklagt Nissan und Mitsubishi wegen Vertragsbruchs. Ein Sprecher des 65-Jährigen in Frankreich bestätigte am Donnerstag, dass Klage gegen die beiden japanischen Autobauer in den Niederlanden eingereicht wurde. Der in Japan festgehaltene frühere Chef von Renault und Nissan fordert bis zu 15 Millionen Euro an Entschädigung.

US-Senatoren wollen Huawei Patentansprüche erschweren

Der Gegenwind aus den USA für den chinesischen Technologiekonzern Huawei nimmt zu. Republikanische Senatoren wollen eine Gesetzesvorlage einbringen, nach der Huawei der Kauf oder Verkauf von US-Patenten untersagt werden soll. Die Regierung soll mit dem Gesetz in die Lage versetzt werden, Unternehmen, welche auf einer schwarzen Liste stehen, vom Verkauf, Erwerb oder der exklusiven Lizenzierung von US-Patenten auszuschließen. Das geht aus einem Gesetzentwurf hervor, in den das Wall Street Journal Einblick hatte.

Morgan Stanley verdient weniger - Erwartungen übertroffen

Ein verhaltener Wertpapierhandel hat der US-Bank Morgan Stanley im zweiten Quartal einen Ertrags- und Gewinnrückgang beschert. Gleichwohl übertraf die Bank beim Gewinn die Erwartungen der Analysten. Morgan Stanley verdiente im zweiten Quartal 2,2 Milliarden US-Dollar, 9 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis je Aktie belief sich auf 1,23 Dollar. Analysten hatten im Factset-Konsens mit 1,13 Dollar gerechnet.

Philip Morris übertrifft Erwartungen und erhöht Prognose

Philip Morris hat im zweiten Quartal mehr verdient und umgesetzt als erwartet. Der Zigarettenhersteller hob seine Jahresgewinnprognose an. Die Aktie legt im vorbörslichen US-Handel um 2,2 Prozent zu. Der Nettogewinn legte in den drei Monaten auf 2,31 Milliarden von 2,19 Milliarden US-Dollar zu. Je Aktie verdiente der vor allem für die Marke Marlboro bekannte Konzern mit 1,49 Dollar 8 Cent mehr als im Vorjahresquartal.

Breko sieht EU-Entscheidung zu Vodafone-Kabeldeal kritisch

Der Bundesverband Breitbandkommunikation (Breko) hat die Entscheidung der EU-Kommission kritisiert, nach der Vodafone das Liberty-Kabelgeschäft in Europa übernehmen darf. "Der Breko bleibt bei seiner nachdrücklich geäußerten Warnung vor dem Zusammenschluss zwischen Vodafone und Unitymedia", erklärte der Verband. Dieser werde "zu einer erheblichen Einschränkung des Wettbewerbs" und damit zu Nachteilen für Bürger und Unternehmen führen.

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/cln

(END) Dow Jones Newswires

July 18, 2019 12:22 ET (16:22 GMT)

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Erneute Eskalation im Handelskonflikt: DAX geht mit Abgaben ins Wochenende -- Salesforce überraschend optimistisch -- thyssenkrupp will wohl KlöCo übernehmen -- Wirecard, Lufthansa im Fokus

HP bekommt neuen Chef. VW will sich womöglich an chinesischen Zulieferern beteiligen. Google ändert Android-Namensgebung. Commerzbank prüft wohl weiteren Abbau von bis zu 2500 Stellen. Continental will angeblich neun Werke schließen. Daimler hält an Kooperation mit Renault fest.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
thyssenkrupp AG750000
Apple Inc.865985
Amazon906866
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
Klöckner & Co (KlöCo)KC0100