finanzen.net
Commerzbank Zertifikate ist jetzt Societe Generale Zertifikate. Mehr erfahren!-w-
25.03.2020 18:44

LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-

Werbung

Axel Springer zieht Börsenrückzug auf Anfang April vor

Die Axel Springer SE will sich früher als bislang geplant von der Börse zurückziehen. Wie der Medienkonzern mitteilte, soll das Delisting von der Frankfurter Wertpapierbörse bereits am 6. April oder an einem anderen Börsentag in der Woche bis zum 9. April erfolgen statt wie ursprünglich geplant am 4. Mai. Möglich macht das die Absage der Hauptversammlung.

KKR erhöht Beteiligung an Axel Springer auf 47,62 Prozent

Der Finanzinvestor KKR hat sich weitere Anteile an der Axel Springer SE im Rahmen des in der vergangenen Woche beendeten Erwerbsangebots für die noch ausstehenden Papiere gesichert. Wie KKR mitteilte, kamen 2,6 Prozent der Springer-Aktien hinzu, womit KKR nun eine Beteiligung von 47,62 Prozent der Anteile hält.

Holidaycheck rechnet 2020 mit operativem Verlust

Der Reisedienstleister Holidaycheck wird von der Corona-Krise hart getroffen. Wie das Unternehmen mitteilte, rechnet es 2020 mit einem erheblichen Rückgang der Bruttomarge und einem deutlich negativen operativen Ergebnis (EBITDA), nachdem schon das vergangene Jahr verhalten ausgefallen war. Die liquiden Mittel von derzeit 40 Millionen Euro dürften reichen, um die Zahlungsfähigkeit zu gewährleisten. Eine deutlich länger andauernde Krise könnte allerdings Liquiditätsrisiken auslösen.

Adler Real Estate bekommt neuen Aufsichtsratschef

Die Adler Real Estate AG bekommt einen neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrats. Wie das Berliner Unternehmen mitteilte, hat der Aufsichtsrat Martin Billhardt zum Vorsitzenden des Gremiums gewählt. Billhardt ist den weiteren Angaben zufolge Kaufmann und bringt 28 Jahre Leitungserfahrung aus unterschiedlichen Unternehmen unter anderem in der Immobilienbranche mit.

Leifheit erwartet Umsatzwachstum - Pandemie-Auswirkungen nicht abschätzbar

Der Haushaltsartikelhersteller Leifheit kann die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf das laufende Jahr derzeit nicht abschätzen. Ohne Berücksichtigung möglicher Coronavirus-Auswirkungen rechnet der Vorstand für 2020 mit einem Umsatzwachstum von rund 8 Prozent, wobei alle Bereiche beitragen sollen. Beim operativen Ergebnis (EBIT) werden etwa 9,5 bis 10,0 Millionen Euro erwartet, was dem Vorjahresniveau entspricht.

Erste Group stellt Dividende in Frage - Hauptversammlung verschoben

Die österreichische Finanzgruppe Erste Group Bank wird angesichts der wachsenden wirtschaftlichen Unsicherheiten im Zuge der Corona-Krise ihren Dividendenvorschlag von 1,50 Euro noch einmal überprüfen. Der Vorstand werde so in die Lage versetzt, eine faktenbasierte Entscheidung zu treffen, mit der die langfristigen Interessen von Aktionären sowie Kunden gewahrt werden, teilte das Wiener Institut mit. Verschoben wird überdies die eigentlich für den 13. Mai geplante Hauptversammlung.

EU prüft Kauf von Tachosil durch Johnson & Johnson

Die Europäische Kommission will den geplanten Kauf des chirurgischen Pflasters Tachosil durch den US-Konzern Johnson & Johnson unter die Lupe nehmen, da das Geschäft den Wettbewerb behindern könnte. Tachosil ist ein Produkt von Takeda Pharmaceutical. Das japanische Unternehmen hatte im Mai 2019 den Verkauf an die Johnson & Johnson-Tochter Ethicon für 400 Millionen US-Dollar angekündigt. Die Kommission hat bis zum 10. August Zeit, eine Entscheidung zu treffen.

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/flf

(END) Dow Jones Newswires

March 25, 2020 13:44 ET (17:44 GMT)

Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX verabschiedet sich mit Verlusten ins Wochenende -- Wall Street schwächer -- adidas zahlt keine Miete mehr -- VW verlängert Produktionspause -- Knorr-Bremse, Varta, Fraport, H&M, Telekom im Fokus

EZB empfiehlt Banken Verzicht auf Dividenden und Aktienrückkäufe. Commerzbank erwartet weitere Dividendenrücknahmen. Drägerwerk-Aktie auf Mehrjahreshoch. Lufthansa hat Kurzarbeit für tausende Mitarbeiter angemeldet. ProSiebenSat.1 baut Vorstand um und ändert Strategie. Eckert & Ziegler plant Aktiensplit.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
DAX: Die größten Verluste an nur einem Tag
An diesem Tagen verbuchte der DAX das höchste Minus
Diese Aktien und Anleihen hat George Soros im Depot (Q4 2019)
Änderungen im Portfolio
Welche Marken sind vorne mit dabei?
BrandZ-Ranking: Das sind die wertvollsten deutschen Marken
Die Länder mit den größten Goldreserven
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Welcher der folgenden Faktoren ist Ihnen bei der Auswahl eines Emittenten am wichtigsten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Infineon AG623100
Deutsche Bank AG514000
Allianz840400
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Scout24 AGA12DM8
BayerBAY001