finanzen.net
14.01.2020 19:32
Bewerten
(0)

Letzte Debatte demokratischer Präsidentschaftsanwärter vor Vorwahlen

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die demokratischen Präsidentschaftsbewerber in den USA kommen in der Nacht zu Mittwoch (03.00 Uhr MEZ) zu ihrer letzten Fernsehdebatte vor Beginn der Vorwahlen zusammen. Für die Runde in Des Moines im US-Bundesstaat Iowa - wo am 3. Februar die ersten Vorwahlen stattfinden - haben sich sechs Anwärter qualifiziert. Darunter sind die Kandidaten, die die Umfragen anführen: Der moderate Demokrat und Ex-US-Vizepräsident Joe Biden, die linksgerichteten Senatoren Bernie Sanders und Elizabeth Warren sowie der gemäßigte frühere Bürgermeister aus Indiana, Pete Buttigieg. Außerdem sind die Senatorin Amy Klobuchar und der Milliardär Tom Steyer dabei.

Derzeit bewerben sich noch zwölf Demokraten darum, bei der Präsidentschaftswahl im November 2020 den republikanischen Amtsinhaber Donald Trump herauszufordern. Das Feld ist deutlich zusammengeschrumpft: Ursprünglich hatten fast 30 Demokraten Ambitionen auf eine Präsidentschaftskandidatur angemeldet. Es war das größte Bewerberfeld in der Geschichte der Partei. Erst am Montag hatte mit Senator Cory Booker ein weiterer prominenter Demokrat die Segel gestrichen. Er war der prominenteste schwarze Kandidat unter den demokratischen Präsidentschaftsbewerbern.

Die Fernsehdebatte in Iowas Hauptstadt Des Moines ist die siebte ihrer Art. Sie wird vom US-Sender CNN und der Zeitung "Des Moines Register" ausgerichtet. Die Demokraten haben die Teilnahmebedingungen zuletzt verschärft. Kandidaten mussten bis vergangenen Freitag in Umfragen und beim Spendenaufkommen bestimmte Mindestwerte vorweisen. Die Fernsehdebatten sind Teil der Vor-Vorauswahl. Die eigentlichen Vorwahlen, bei denen die Demokraten ihren Kandidaten für die Präsidentschaftswahl endgültig bestimmen, beginnen Anfang Februar./cy/DP/he

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht deutlich stärker ins Wochenende -- Dow schließt im Minus -- Axel Springer-Aktie vor Delisting -- Wirecard-Aktie setzt Rally fort -- Conti, K+S, KRONES im Fokus

Haaland nicht in BVB-Startelf. American Express übertrifft Erwartungen. Intel verdient mehr als erwartet und zeigt sich für 2020 optimistisch. Volkswagen wohl mit MAN Energy Solutions-Angebot unzufrieden. Ericsson wächst im Schlussquartal. Übernahme von JUST EAT durch Takeaway.com vor neuer Hürde. Broadcom profitiert von Apple-Auftrag in zweistelliger Milliardenhöhe.

Umfrage

Glauben Sie, dass die Wirtschaftsform des Kapitalismus gut für die Zukunft ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
K+S AGKSAG88
EVOTEC SE566480
PowerCell Sweden ABA14TK6
XiaomiA2JNY1
BASFBASF11