finanzen.net
19.08.2019 15:17
Bewerten
(0)

Luftangriff auf türkischen Militärkonvoi in Syrien

Beirut/Ankara (Reuters) - Ein türkischer Militärkonvoi ist Ziel eines Luftangriffs im Nordwesten Syriens geworden.

Drei Zivilisten seien getötet und zwölf weitere Menschen verletzt worden, teilte das Verteidigungsministerium in Ankara am Montag mit. Der Angriff sei ein Verstoß gegen Vereinbarungen, die man mit Russland getroffen habe. Der Konvoi sei auf dem Weg zu einem Beobachtungsposten gewesen. In syrischen Staatsmedien hieß es dagegen, die Türkei habe mit dem Konvoi Rebellen in der umkämpften Stadt Chan Scheichun unterstützen wollen. Das sei ein Akt der Aggression. Die syrische Armee rückte nach Angaben oppositionsnaher Beobachter in der Nacht bis an den Rand von Chan Scheichun vor. Die Rebellen halten die Stadt seit 2014. Sie ist eine ihrer letzten verbliebenen Hochburgen.

Die Regierung in Moskau ist der wichtigste Verbündete von Präsident Baschar al-Assad, der seit mehr als acht Jahren einen Aufstand gegen seine Herrschaft niederzuschlagen versucht. Die Türkei unterstützt dagegen verschiedene Rebellengruppen im Nordwesten Syriens. Dort befinden sich die letzten großen Hochburgen der Aufständischen. Die Türkei hat in der Region Dutzende Militärposten stationiert, während die syrische Armee seit April mit Unterstützung Russlands eine verstärkte Offensive gegen die Aufständischen in dem Gebiet führt. Mindestens 500 Zivilisten wurden nach UN-Angaben getötet, Hunderttausende sind auf der Flucht, viele sitzen unweit der Grenze zur Türkei fest.

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Asiens Börsen letztlich leichter -- Wirecard zieht es nach China -- CompuGroup meldet Gewinnwarnung -- Spirituosenhersteller, Ölsektor, Hannover Rück, Lufthansa im Fokus

ams senkt Mindesannahmeschwelle für OSRAM-Kauf. Ölpreise nach Drohnenangriff stärker - Börse in Riad knickt ein - Trump droht mit Vergeltung. Senvion will Teile des Geschäfts an Siemens Gamesa verkaufen. Fresenius stoppt offenbar Verkauf von Transfusionssparte. TLG baut auf Aktientausch mit Aroundtown.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Scout24 AGA12DM8
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Allianz840400
Infineon AG623100
E.ON SEENAG99