finanzen.net
03.12.2019 14:02
Bewerten
(0)

Lufthansa baut Vorstand um - Personalchefin geht

Frankfurt (Reuters) - Die Lufthansa stellt angesichts des wachsenden Drucks von Billigkonkurrenz und Klimaschutzanforderungen ihren Vorstand neu auf.

Die Billigtochter Eurowings wird nicht länger von dem eigens dafür eingesetzten Vorstand Thorsten Dirks geleitet, sondern - wie die anderen Airlines - vom Chief Commercial Officer Harry Hohmeister. Der frühere Telekommunikations-Manager Dirks werde das neu geschaffene Ressort für IT, Digitales und Innovation übernehmen, wie Lufthansa am Dienstag mitteilte. Die defizitäre Tochter Eurowings kämpft nach starkem Wachstum mit hohen Kosten und der harten Konkurrenz durch die Billigflieger Ryanair und Easyjet in Europa. Mit der Neuaufstellung stärke die Lufthansa den Kundenfokus, treibe die Digitalisierung voran und etabliere erstmals die Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft im Vorstand, erklärte Aufsichtsratschef Karl-Ludwig Kley. 

Vor dem Hintergrund des Konflikts mit der Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO kommt es zu einem Wechsel im Ressort Personal und Recht. Personalchefin Bettina Volkens werde das Unternehmen nach sechs Jahren "in beiderseitigem Einvernehmen" Ende des Jahres verlassen. Unter ihrer Führung war es der Lufthansa nicht gelungen, nach einem Jahr Dauerstreit mit der Gewerkschaft an den Verhandlungstisch zu kommen. Die Lufthansa brockte sich damit teure Streiks ein. Eine Schlichtung kam trotz Intervention von Lufthansa-Chef Carsten Spohr bisher nicht zustande. Nachfolger von Volkens wird Michael Niggemann, bisher Finanzchef der Schweizer Tochter-Airline Swiss.

Wie UFO mitteilte, hat die Gewerkschaft Lufthansa für den 10. Dezember zu einem Treffen mit den beiden schon auserkorenen Schlichtern eingeladen. UFO erklärte, Volkens müsse gehen, weil sie eine Kehrtwende hin zum Friedensschluss mit der Gewerkschaft zugesagt habe. Die Lufthansa äußerte sich nicht zu den Gründen für das Ausscheiden von Volkens.

Neu geschaffen wird ein Vorstandsposten für "Customer & Corporate Responsibility", also die Verantwortung für Umwelt, Klima und Gesellschaft. Besetzt wird die Stelle mit der Chefin von Brussels Airlines, Christina Foerster. Sie soll außerdem für Produktmanagement und Marketing mit dem Kundenbindungsprogramm "Miles & More" und Catering zuständig werden.

Die Bordverpflegung will die Lufthansa künftig nicht mehr selbst herstellen, sondern zukaufen. Die Catering-Tochter LSG wird verkauft. Der Aufsichtsrat stimmte der Übernahme des Europageschäfts der LSG durch die Schweizer Gategroup zu. Das übrige Auslandsgeschäft soll 2020 veräußert werden.

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf LufthansaDC4U8T
WAVE Unlimited auf LufthansaDC5Q11
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC4U8T, DC5Q11. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu Lufthansa AG

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Kaufvertrag unterzeichnet
Lufthansa und Gategroup schließen langfristige Catering-Partnerschaft
Die Deutsche Lufthansa hat mit dem Käufer des Europageschäftes ihrer Tochter LSG einen langjährigen Vertrag für das Catering an den Drehkreuzen Frankfurt, München und Zürich geschlossen.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.12.2019Lufthansa OutperformBernstein Research
29.11.2019Lufthansa buyUBS AG
29.11.2019Lufthansa buyHSBC
29.11.2019Lufthansa OutperformCredit Suisse Group
20.11.2019Lufthansa SellGoldman Sachs Group Inc.
03.12.2019Lufthansa OutperformBernstein Research
29.11.2019Lufthansa buyUBS AG
29.11.2019Lufthansa buyHSBC
29.11.2019Lufthansa OutperformCredit Suisse Group
14.11.2019Lufthansa OutperformBernstein Research
12.11.2019Lufthansa HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
08.11.2019Lufthansa neutralIndependent Research GmbH
08.11.2019Lufthansa HaltenDZ BANK
08.11.2019Lufthansa HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.11.2019Lufthansa HoldDeutsche Bank AG
20.11.2019Lufthansa SellGoldman Sachs Group Inc.
08.11.2019Lufthansa UnderweightBarclays Capital
07.11.2019Lufthansa UnderweightBarclays Capital
01.10.2019Lufthansa UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
19.09.2019Lufthansa UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Chance-Risiko-Profil

Für viele Anleger sieht die ideale Geldanlage so aus: sicher wie eine Anleihe und gleichzeitig renditestark wie eine Aktie. Wie Sie das Chance-Risiko-Profil Ihres Wertpapierdepots justieren und welche Rolle dabei Zertifikate spielen können, verrät Ihnen Anlageprofi Anouch Wilhelms von der Commerzbank am Mittwochabend.

Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Canopy Growth bekommt neuen CEO -- Merck & Co. kauft Arqule -- Internationale Anleger bei Aramco in Deckung -- Wirecard, Carl Zeiss, Rocket im Fokus

Nokia will Auto-Patentstreit außergerichtlich lösen. Regierungsdokument weckt angeblich Zweifel an Johnsons Brexit-Plänen. Deutsche Bank ernennt neuen Leiter für Beziehungen zu Politik und Aufsicht. Varta profitiert von Milliardenförderung für Batteriezellen. Bosch und Daimler starten Test ihres automatisierten Mitfahrdienstes. Chinas Exporte in die USA sacken ab.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der DAX 30-Werte im November 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Die Performance der Rohstoffe in in KW 49 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
mehr Top Rankings

Umfrage

Was wünschen Sie sich von der Großen Koalition?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
EVOTEC SE566480
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Plug Power Inc.A1JA81
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
OSRAM AGLED400