finanzen.net
21.08.2019 16:43
Bewerten
(1)

Lufthansa-Chef Spohr fordert Absenkung der Luftverkehrssteuer

BERLIN (Dow Jones)--Lufthansa-Chef Carsten Spohr hat eine Entlastung bei der Luftverkehrssteuer gefordert. "Absenken", rief er in einer Diskussion zum Thema bei der ersten Nationalen Luftfahrtkonferenz in Leipzig. Die Branche stehe im internationalen Wettbewerb, "und der eine muss es zahlen, der andere nicht", so Spohr. Diese Ungleichheit sei eine große Belastung.

Die wichtigsten Konkurrenten der Lufthansa seien Air France und Turkish Airlines. Frankreich habe zwar jüngst eine CO2-Steuer eingeführt. Die Höhe sei aber "nur einen Bruchteil dessen", was deutsche Fluggesellschaften bereits über die Luftverkehrssteuer zahlten. "Und ganz Europa feiert sie dafür." Dabei gingen die Einnahmen nicht einmal in den Klimaschutz. Ein weiteres Problem sei die Existenz "hochsubventionierter Airlines am Bosporus".

Der Lufthansa-Chef erinnerte an die Insolvenz der Air Berlin und der Germania. "Wenn es so weiter geht, stehe ich bald hier ganz alleine für die deutsche Wirtschaft." Ein Problem der Branche seien auch immer mehr Billig-Flugstrecken. "Tickets für 4,99 Euro sind nicht nur ökonomisch sinnlos, sie sind auch ökologisch gefährlich", so Spohr. Denn sie würden eine Nachfrage schaffen, die eigentlich gar nicht bedient werden dürfte.

Flugscham-Debatte "absurd" und "unsachlich"

Die Branche leiste mit den jährlich 1,2 Milliarden Euro aus der Luftverkehrssteuer bereits einen Beitrag zum Klimaschutz, sagte Spohr. Er wünsche sich, dass man diese damals nicht Luftverkehrssteuer, "sondern CO2-Steuer" genannt hätte. Dann wäre die jüngste Debatte um Flugscham und Klimaschutz möglicherweise anders verlaufen. Das gänzliche Infragestellen des Fliegens bezeichnete Spohr als "absurd und eine Minderheitsmeinung". Der DAX-Konzern habe jeden Monat 4 Prozent mehr Passagiere. "Die Menschen wollen, müssen mehr fliegen." Der Lufthansa-Vorsitzende sprach von "hochemotionalen, zum Teil unsachlichen Diskussionen".

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) sagte während der Konferenz zu, keine weiteren Steuern im Luftverkehr einzuführen. Die Luftverkehrssteuer will er für Investitionen in den Klimaschutz einsetzen.

Kontakt zur Autorin: petra.sorge@wsj.com

DJG/pso/sha

(END) Dow Jones Newswires

August 21, 2019 10:44 ET (14:44 GMT)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf LufthansaDC5Q14
WAVE Unlimited auf LufthansaDS8ACN
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC5Q14, DS8ACN. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu Lufthansa AG

  • Relevant
    3
  • Alle
    8
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18:01 UhrLufthansa Sector PerformRBC Capital Markets
13:31 UhrLufthansa buyKepler Cheuvreux
13:01 UhrLufthansa buyUBS AG
04.10.2019Lufthansa Sector PerformRBC Capital Markets
02.10.2019Lufthansa buyUBS AG
13:31 UhrLufthansa buyKepler Cheuvreux
13:01 UhrLufthansa buyUBS AG
02.10.2019Lufthansa buyUBS AG
30.09.2019Lufthansa buyKepler Cheuvreux
03.09.2019Lufthansa buyUBS AG
18:01 UhrLufthansa Sector PerformRBC Capital Markets
04.10.2019Lufthansa Sector PerformRBC Capital Markets
30.09.2019Lufthansa market-performBernstein Research
30.09.2019Lufthansa HoldHSBC
25.09.2019Lufthansa market-performBernstein Research
01.10.2019Lufthansa UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
19.09.2019Lufthansa UnderweightMorgan Stanley
31.07.2019Lufthansa UnderweightBarclays Capital
17.07.2019Lufthansa UnderweightBarclays Capital
18.06.2019Lufthansa UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt kräftig im Plus -- Brexit-Deal-Frist zum Abend -- Aphria schlägt Erwartungen -- Goldman Sachs und JPMorgan mit Zahlen -- Wirecard, KlöcknerCo, Nordex im Fokus

Neues 'Pixel'-Smartphone von Google vorgestellt. Wells Fargo verzeichnet Gewinneinbruch. GEA will sich von GEA Bock trennen. USA sollen wohl Zölle streichen, damit China mehr Agrarprodukte kauft. Citigroup übertrifft Erwartungen Quartal deutlich. Johnson & Johnson erhöht Prognose. UnitedHealth erhöht Gewinnausblick. ZEW-Index geht im Oktober leicht zurück.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2019
Wer verdiente am meisten?
Die Performance der Rohstoffe in in Q3 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der TecDAX-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
BayerBAY001
TUITUAG00
EVOTEC SE566480