Lufthansa verlängert Aussetzung der Teheran-Flüge bis 18. April

12.04.24 19:46 Uhr

Werte in diesem Artikel
Aktien

6,38 EUR -0,07 EUR -1,02%

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Lufthansa setzt wegen der Spannungen im Nahen Osten ihre Flüge von und nach Teheran bis einschließlich Donnerstag, 18. April, aus. Bisher waren die Flüge in die iranische Hauptstadt bis Samstag, 13. April, ausgesetzt worden. Darüber hinaus nutzt die Lufthansa den iranischen Luftraum nicht mehr, wie das Unternehmen auf Anfrage mitteilte.

Die Flüge von und nach Amman in Jordanien werden bis 16. April als Tagflug durchgeführt, das bedeute, die Crews fliegen direkt im Anschluss zurück nach Frankfurt ohne Übernachtung vor Ort. "Die Sicherheit von Fluggästen und Crews hat stets oberste Priorität; wobei Lufthansa sich nicht allein auf staatliche Einschätzungen verlässt, sondern die jeweilige aktuelle Sicherheitslage selbst bewertet und daraufhin eigenständig entscheidet", hieß es weiter.

Irans Führung hatte öffentlich damit gedroht, Vergeltung für einen Angriff in Syrien auf das iranische Konsulat in Damaskus in der vergangenen Woche zu üben, der mutmaßlich von Israel ausgeführt wurde und bei dem hochrangige iranische Militärs getötet wurden. Syrien und der Iran beschuldigten Israel, den Anschlag verübt zu haben.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/sha/flf

(END) Dow Jones Newswires

April 12, 2024 13:46 ET (17:46 GMT)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Lufthansa

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Lufthansa

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Nachrichten zu Lufthansa AG

Analysen zu Lufthansa AG

DatumRatingAnalyst
10.05.2024Lufthansa OverweightBarclays Capital
08.05.2024Lufthansa OverweightBarclays Capital
07.05.2024Lufthansa Market-PerformBernstein Research
02.05.2024Lufthansa NeutralGoldman Sachs Group Inc.
01.05.2024Lufthansa Sector PerformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
10.05.2024Lufthansa OverweightBarclays Capital
08.05.2024Lufthansa OverweightBarclays Capital
30.04.2024Lufthansa BuyUBS AG
17.04.2024Lufthansa BuyUBS AG
16.04.2024Lufthansa KaufenDZ BANK
DatumRatingAnalyst
07.05.2024Lufthansa Market-PerformBernstein Research
02.05.2024Lufthansa NeutralGoldman Sachs Group Inc.
01.05.2024Lufthansa Sector PerformRBC Capital Markets
01.05.2024Lufthansa Market-PerformBernstein Research
30.04.2024Lufthansa Equal WeightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
01.05.2024Lufthansa UnderweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2024Lufthansa UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.04.2024Lufthansa UnderweightJP Morgan Chase & Co.
15.04.2024Lufthansa UnderweightJP Morgan Chase & Co.
15.04.2024Lufthansa UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"