26.07.2021 18:43

LVMH gibt Zwischendividende bekannt

Werbung

Der französische Luxusgüterkonzern LVMH (ISIN: FR0000121014) gab am Montag seine Halbjahreszahlen bekannt. LVMH will am 2. Dezember 2021 eine Zwischendividende in Höhe von 3,00 Euro an seine Investoren ausschütten, wie ebenfalls berichtet wurde. Im Dezember 2020 wurde eine Zwischendividende in Höhe von 2,00 Euro je Aktie bezahlt.

Die Gesamtdividende für das Jahr 2020 betrug 6,00 Euro (2 Euro Zwischendividende und 4 Euro Schlussdividende). Gegenüber dem Vorjahr (4,80 Euro) war dies eine Steigerung um 25 Prozent. Beim derzeitigen Aktienkurs von 678,60 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite bei 0,88 Prozent.

Der Umsatz von LVMH stieg im ersten Halbjahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr um 56 Prozent auf 28,7 Milliarden Euro. Auf organischer Basis lag der Anstieg bei 53 Prozent. Gegenüber 2019 betrug der organische Anstieg 11 Prozent. Der Gewinn aus dem laufenden Geschäft stieg auf 7,63 Milliarden Euro (Vorjahr: 1,67 Milliarden Euro). Der Nettogewinn kletterte auf 5,3 Milliarden Euro (Vorjahr: 0,52 Milliarden Euro).

Unter dem Dach des Pariser Luxusgüterkonzerns LVMH sind rund 75 verschiedenen Luxusmarken vereint, die weltweit in über 3.800 Läden vertrieben werden. Es werden rund 163.000 Mitarbeiter beschäftigt. Der heutige Konzern entstand 1987 durch die Fusion von Louis Vuitton und Moët Hennessy. Zu den Kernmarken zählen Moët & Chandon, Dom Pérignon, Hennessy, Louis Vuitton, Dior oder auch TAG Heuer. Zuletzt erwarb LVMH den US-Edeljuwelier Tiffany.

Redaktion MyDividends.de

Nachrichten zu LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.09.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformBernstein Research
19.08.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformRBC Capital Markets
29.07.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformCredit Suisse Group
28.07.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.07.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton BuyUBS AG
01.09.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformBernstein Research
19.08.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformRBC Capital Markets
29.07.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformCredit Suisse Group
28.07.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.07.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton BuyUBS AG
23.06.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldDeutsche Bank AG
18.01.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldDeutsche Bank AG
13.01.2021LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldKepler Cheuvreux
10.09.2020LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldKepler Cheuvreux
28.07.2020LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldJefferies & Company Inc.
30.06.2015LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
29.01.2015LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton UnderperformCredit Suisse Group
26.02.2014LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton verkaufenCredit Suisse Group
04.08.2009LVMH verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
28.07.2009LVMH reduzierenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht unter 15.500 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen schließen schwächer -- Cerberus: Interesse an Commerzbank-Staatsanteil -- Vonovia, Deutsche Wohnen, Biotest im Fokus

Drägerwerk: Aussicht auf höhere Dividende. Weiter verschärft: Daimler Truck leidet unter Halbleiter-Engpässen. Tesla-Chef Musk kommt zum Tag der offenen Tür nach Deutschland. Deutsche Bank-Aktie: Sewing entschuldigt sich für scharfe Kritik in Analysten-Studie. HOCHTIEF-Tochter CIMIC erhält Auftrag für Western Sydney Airport. Stimmung der US-Verbraucher hellt sich im September auf. E.ON-Chef setzt auf Netze als Treiber der Energiewende.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Jobs werden künftig Roboter übernehmen
Billiger als der Mensch.
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im August 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die 30 weltgrößten Unternehmen
Es gibt hunderte milliardenschwere Unternehmen. Die Top 30.
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln