finanzen.net
14.02.2020 09:43

Maas: Ohne stärkeres EU-Engagement wird Libyen ein zweites Syrien

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat die Bedeutung des Engagements der Europäischen Union im Libyen-Konflikt betont. Wenn sich die EU nicht stärker engagiere, werde es letztlich ein zweites Syrien geben, sagte Maas am Freitag im Deutschlandfunk. Das Engagement in Libyen sei auch so groß, weil man aus Fehlern im Syrienkonflikt gelernt habe.

"Ich glaube, dass tatsächlich in den letzten Jahren in Syrien eine Vielzahl von Entwicklungen stattgefunden hat, ohne dass sich die westliche Staatengemeinschaft insgesamt dabei eingebracht hat." Er glaube außerdem, dass "mittlerweile Russland und die Türkei diesen Krieg unter sich ausmachen", sagte Maas. Es sei notwendig, auf die Beteiligten einzuwirken. In Gesprächen mit dem russischen und türkischen Außenminister werde man das auf der heute beginnenden Sicherheitskonferenz in München auch tun.

Maas wies Kritik zurück, der Berliner Libyen-Gipfel Mitte Januar sei folgenlos geblieben. "Es ist nicht so, dass sie sich überhaupt nicht an Beschlüsse halten", sagte er. Es sei aber auch jedem klar gewesen, dass es ein langer und mühsamer Prozess sein werde./rbo/DP/eas

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Wall Street schwächer -- DAX schließt etwas leichter -- Lufthansa erwägt wohl mit United Übernahme von TAP Portugal -- Aareal Bank senkt Dividende -- Disney, Virgin Galactic, Salesforce im Fokus

alstria office erlöst weniger - Umsatzwarnung für 2020. Walmart erwägt Teilverkauf von britischer Supermarktkette Asda. Munich Re kündigt Aktienrückkauf an. KLM kündigt Sparmaßnahmen wegen Coronavirus an. Iberdrola will 2020 mehr investieren. Adecco schrumpft auch im Schlussquartal.

Umfrage

Machen Sie sich Sorgen um eine Coronavirus-Epidemie in Europa?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
Amazon906866
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9
Microsoft Corp.870747
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750