Machtkampf geht weiter

Tesla-Aktie schließt an der NASDAQ dennoch stärker: Finnische Gewerkschaft schließt sich schwedischem Tesla-Streik an

08.12.23 09:27 Uhr

Tesla-Aktie schließt an der NASDAQ dennoch stärker: Finnische Gewerkschaft schließt sich schwedischem Tesla-Streik an | finanzen.net

Der Machtkampf zwischen der schwedischen Gewerkschaft IF Metall und dem US-Autobauer Tesla greift auf weitere Staaten über.

Werte in diesem Artikel
Aktien

186,38 EUR 0,74 EUR 0,40%

Am Donnerstag kündigte die finnische Gewerkschaft AKT an, sie werde ab 20. Dezember keine Elektro-Autos des Konzerns von Elon Musk mehr für die Verschiffung nach Schweden verladen. Hafenarbeiter in Schweden, Norwegen und Dänemark haben bereits entsprechende Schritte vollzogen oder angekündigt. Damit kann Tesla faktisch keine Autos mehr nach Schweden verschiffen. Auch von anderer Seite erhöhte sich der Druck: Der dänische Fonds PensionDanmark erklärte in einer E-Mail an die Nachrichtenagentur Reuters, wegen Teslas Haltung habe der Fonds Aktien des Konzerns im Wert von etwa 64 Millionen Euro verkauft.

Die IF Metall kämpft für einen Tarifvertrag für die Tesla-Mechaniker in Schweden, ihr Streik begann am 27. Oktober. Zahlreiche andere Branchen haben sich mit Solidaritätsstreiks dem Arbeitskampf angeschlossen. Unter anderem weigert sich der Postdienst PostNord, Nummernschilder an Tesla zu liefern. Den Streikenden zufolge stünde das schwedische System der Tarifverträge auf dem Spiel, sollte sich Tesla durchsetzen. Das US-Unternehmen lehnt derartige Verträge ab und hat erklärt, man biete von sich aus bessere Bedingungen. Musk hatte zum PostNord-Streik auf seinem Nachrichtendienst X geschrieben: "Das ist Wahnsinn."

Der Norden ist ein wichtiger Markt für Tesla. Norwegen war im vergangenen Jahr sein viertgrößter Markt bei Neuwagenverkäufen, Schweden der Fünftgrößte.

Tesla-Aktien schlossen am Donnerstag im NASDAQ-Handel 1,37 Prozent im Plus bei 242,64 US-Dollar.

Stockholm/Helsinki (Reuters)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Tesla

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Tesla

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Scott Olson/Getty Images, Ken Wolter / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

Analysen zu Tesla

DatumRatingAnalyst
29.02.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
29.01.2024Tesla HoldJefferies & Company Inc.
26.01.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.01.2024Tesla BuyDeutsche Bank AG
25.01.2024Tesla VerkaufenDZ BANK
DatumRatingAnalyst
29.02.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
25.01.2024Tesla BuyDeutsche Bank AG
25.01.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
22.01.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
03.01.2024Tesla BuyDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
29.01.2024Tesla HoldJefferies & Company Inc.
25.01.2024Tesla HoldJefferies & Company Inc.
25.01.2024Tesla NeutralUBS AG
03.01.2024Tesla HoldJefferies & Company Inc.
02.01.2024Tesla NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
26.01.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.01.2024Tesla VerkaufenDZ BANK
25.01.2024Tesla UnderperformBernstein Research
16.01.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.01.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"