finanzen.net
24.04.2019 10:20
Bewerten
(0)

MÄRKTE ASIEN/Aktien überwiegend im Plus - Sydney fest

DRUCKEN

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--An den Börsen in Ostasien und Australien hat sich am Mittwoch ein positiver Trend durchgesetzt. Wichtige Börsenplätze wie die in Tokio, Hongkong und Seoul zogen jedoch nicht mit und zeigten sich mit Abgaben, nachdem Tokio und Hongkong im Verlauf noch Gewinne verbucht worden hatten. Schanghai pendelte zwischen Ab- und Aufschlägen. Die mehrheitlich überzeugenden Quartalszahlen in den USA, die die Wall Street auf neue Allzeithochs getrieben hatten, stützten die Kurse der Region, bei einer Minderheit der Handelsplätze aber nicht nachhaltig. Händler taten sich mit der Schwäche an manchen Orten schwer und verwiesen auf einen wichtigen Unterschied gegenüber den USA: "Es mangelt an Geschäftszahlen über Markterwartung", sagte ein Händler.

In Japan drehte der Nikkei-225 nach anfänglichen Aufschlägen von bis zu 0,4 Prozent letztlich 0,3 Prozent auf 22.200 Punkte ins Minus. Belastet wurde der japanische Aktienmarkt einmal mehr vom am Morgen anziehenden Yen, der die Wettbewerbsfähigkeit der japanischen Exportwirtschaft schwächte. Getragen war der Anstieg des Marktes zunächst von defensiven Pharmawerten worden - ein Zeichen für eine mangelnde Risikobereitschaft unter Anlegern. Insofern verwunderte der Dreh ins Minus nicht, hieß es.

Nissan belastet Autosektor in Japan

Automobilaktien präsentierten sich schwach, Nissan gaben 4 Prozent ab. Laut Berichten sollte der Konzern kurz vor einer Senkung des Ausblicks stehen, die dann auch nach Börsenschluss kam. Der Autokonzern senkte nach einem schwierigen Schlussquartal seine Prognose für das im März beendete Geschäftsjahr 2018/19 deutlich.

Nach schwachen Geschäftszahlen des Beleuchtungsspezialisten Koito büßte die Aktie 3,8 Prozent ein. Die Titel des Mischkonzerns Softbank legten um 0,4 Prozent zu. Der japanische Technologiekonzern investiert über eine Wandelschuldverschreibung rund 900 Millionen Euro in die deutsche Wirecard. Gleichzeitig vereinbarten beide Unternehmen eine strategische Partnerschaft im Bereich digitaler Zahlungslösungen.

Die chinesischen Börsen in Hongkong und Schanghai zeigten sich ähnlich volatil wie Tokio. Schanghai schloss 0,1 Prozent höher nach temporären Verlusten. Die kleineren Kernlandhandelsplätze ChiNext und Shenzhen gewannen 2,1 und 1,1 Prozent. Hongkong meldete Verluste von 0,6 Prozent. Die größeren Börsen wurden weiter gebremst von den verschärften Sanktionen der USA gegen den Iran, die auch neue Sanktionen gegen China nach sich ziehen könnten, wobei das Handelsabkommens mit den USA noch immer nicht unter Dach und Fach ist.

Australien mit schwachem "Aussie" fest

Mit der Stärke des australischen Aktienmarkts fand ein Trend der vergangenen Tage eine Fortsetzung. Der S&P/ASX-200 kletterte um 1,0 Prozent in die Nähe eines Zehnjahreshochs. Ein moderater Anstieg der Verbraucherpreise unter Markterwartung belastete den australischen Dollar. Der "Aussie" sank auf 0,7036 US-Dollar nach einem Tageshoch bei 0,7102. Die Abwertung der Währung half auch dem Aktienmarkt, der auf dem höchsten Stand seit Dezember 2007 schloss.

In Südkorea plante die Regierung mit einem Konjunkturprogramm, das geringer ausfiel als vom IWF empfohlen, der Kospi zeigte sich schwach. Damit stellte die Börse in Seoul die schwächste der Region. Nach Geschäftsausweis des Stahlkonzerns Posco verlor die Aktie 1 Prozent und bewegte sich damit im Rahmen des Gesamtmarktes.

Die Erdölpreise gaben derweil nach ihrem jüngsten Höhenflug nach. Die Rohöllagerbestände in den USA waren in der zurückliegenden Woche laut American Petroleum Institute (API) deutlich gestiegen.

===

Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende

S&P/ASX 200 (Sydney) 6.382,10 +0,99% +13,03% 08:00

Nikkei-225 (Tokio) 22.200,00 -0,27% +10,92% 08:00

Kospi (Seoul) 2.201,03 -0,88% +7,84% 08:00

Schanghai-Comp. 3.201,61 +0,09% +28,38% 09:00

Hang-Seng (Hongk.) 29.795,03 -0,56% +15,77% 10:00

Taiex (Taiwan) 11.027,64 +0,02% +13,37% 07:30

Straits-Times (Sing.) 3.356,37 +0,09% +9,28% 11:00

KLCI (Malaysia) 1.634,90 +0,46% -3,73% 11:00

BSE (Mumbai) 38.642,51 +0,20% +6,59% 12:00

DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Di, 10:11 Uhr % YTD

EUR/USD 1,1213 -0,1% 1,1223 1,1247 -2,2%

EUR/JPY 125,37 -0,1% 125,56 125,82 -0,3%

EUR/GBP 0,8670 -0,1% 0,8678 0,8657 -3,7%

GBP/USD 1,2933 +0,0% 1,2933 1,2992 +1,5%

USD/JPY 111,81 -0,1% 111,88 111,87 +1,9%

USD/KRW 1151,33 +0,7% 1143,04 1142,95 +3,3%

USD/CNY 6,7206 -0,1% 6,7259 6,7185 -2,3%

USD/CNH 6,7259 -0,0% 6,7285 6,7214 -2,1%

USD/HKD 7,8423 +0,0% 7,8420 7,8449 +0,1%

AUD/USD 0,7044 -0,8% 0,7100 0,7113 -0,0%

NZD/USD 0,6626 -0,4% 0,6655 0,6659 -1,3%

Bitcoin

BTC/USD 5.468,26 -1,8% 5.569,76 5.546,51 +47,0%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 65,86 66,30 -0,7% -0,44 +40,3%

Brent/ICE 74,08 74,51 -0,6% -0,43 +34,9%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.272,05 1.272,40 -0,0% -0,35 -0,8%

Silber (Spot) 14,84 14,83 +0,1% +0,01 -4,2%

Platin (Spot) 890,16 887,00 +0,4% +3,16 +11,8%

Kupfer-Future 2,90 2,89 +0,1% +0,00 +9,9%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/kla

(END) Dow Jones Newswires

April 24, 2019 04:21 ET (08:21 GMT)

Nachrichten zu Nissan Motor Co. Ltd.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nissan Motor Co. Ltd.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.07.2012Nissan Motor buyDeutsche Bank Securities
09.12.2011Nissan Motor buyCitigroup Corp.
30.11.2011Nissan Motor haltenAsia Investor
26.10.2011Nissan Motor kaufenAsia Investor
05.10.2011Nissan Motor neutralMacquarie Research
18.07.2012Nissan Motor buyDeutsche Bank Securities
09.12.2011Nissan Motor buyCitigroup Corp.
26.10.2011Nissan Motor kaufenAsia Investor
28.07.2011Nissan Motor outperformMacquarie Research
28.06.2011Nissan Motor buyCitigroup Corp.
30.11.2011Nissan Motor haltenAsia Investor
05.10.2011Nissan Motor neutralMacquarie Research
12.06.2009Nissan Motor equal weightBarclays Capital
13.05.2009Nissan Motor haltenAsia Investor
06.02.2009Nissan Motor holdSociété Générale Group S.A. (SG)

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nissan Motor Co. Ltd. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt klar im Minus -- US-Börsen rot -- Tesla-Aktie nach Analyse unter Druck -- Infineon setzt wohl Chip-Lieferungen an Huawei aus - Unternehmen dementiert -- Wirecard, Deutsche Bank im Fokus

Halbleiterwerte leiden unter Sorge um Huawei-Lieferbeziehungen. HSBC-Analyse setzt Apple-Aktie unter Druck. Bitcoin hält sich nach Kursturbulenzen bei 8.000 US-Dollar. MorphoSys: Zeitplan für erstes eigenes Medikament bleibt unverändert. Pfeiffer Vacuum und Mehrheitsaktionär Busch kooperieren.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
In diesen Ländern ist Netflix am billigsten
Wo zahlen Abonnenten am wenigsten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Huawei TechnologiesHWEI11
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
BayerBAY001
Apple Inc.865985
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
Allianz840400