Am Montag ab 11 Uhr live: B2B-Seminar zum Anlagestandard in Krisenzeiten - so bringen Sie mehr Rendite und Stabilität in Ihr ETF-Portfolio Jetzt kostenlos anmelden!
30.08.2021 09:36

MÄRKTE ASIEN/Etwas fester - Powell-Aussagen sorgen für Erleichterung

Folgen
Werbung

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Moderate Gewinne haben zu Beginn der neuen Handelswoche die Börsen in Ostasien und Australien verzeichnet. Teilnehmer verwiesen zur Begründung auf die Aussagen von Fed-Chairman Jerome Powell auf dem Notenbankertreffen in Jackson Hole als Stimmungsaufheller. Powell hatte am Freitag kein klares Signal gegeben, wann die Fed mit der Reduzierung ihrer Anleihekäufe (Tapering) beginnen könnte.

Die Powell-Aussagen sorgten für Erleichterung, denn zuletzt hatten sich eine Reihe von Fed-Vertretern für einen baldigen Beginn des Tapering ausgesprochen. Der Dollar, der in Reaktion auf Powell abgewertet hatte, blieb unter Druck, konnte sich aber stabilisieren.

Technologiewerte in Tokio gesucht

In Tokio verbesserte sich der Nikkei-225 um 0,5 Prozent. Vor allem die allgemein als stark zinsreagibel geltenden Technologiewerte zeigten sich mit Aufschlägen. So erhöhten sich die Aktien von Renesas um 3,1 Prozent und Panasonic stiegen um 1,7 Prozent. Angeführt wurde die Gewinnerliste von den Schiffsbauwerten. Hier ging es für Nippon Yusen um 2,8 Prozent nach oben. Bei den Autowerten legten die Papiere von Nissan Motor um 1,8 Prozent zu.

In Schanghai kletterte der Composite-Index um 0,2 Prozent, der Hang-Seng-Index in Hongkong erholte sich von anfänglichen Verlusten und lag im späten Handel mit 0,2 Prozent im Plus. Hier zeigten die zuletzt volatilen und oft richtunggebenden Technologiewerte eine uneinheitliche Tendenz. Während die Aktien von Alibaba um 1,0 Prozent stiegen, verloren Tencent weitere 0,8 Prozent. Hier belastete die Nachricht, dass Peking die Notiz chinesischer Unternehmen an ausländischen Börsen durch ein neues Regelwerk erschweren oder gar verbieten wolle, hieß es.

Rohstoffwerte sorgen für Plus in Sydney

Gewinne bei den schwergewichteten Rohstoffwerten haben in Sydney für einen Aufschlag von 0,2 Prozent beim S&P/ASX 200 gesorgt. Hintergrund waren gute Zahlen von Fortescue (+6,6%). Der Bergbaukonzern hat im Geschäftsjahr den Gewinn verdoppelt und einen starken Ausblick gegeben. Für die Aktien von BHP (+2,5%) und Rio Tinto (+3,1%) ging es im Fahrwasser ebenfalls aufwärts. Der Sektor lag mit einem Plus von 2,7 Prozent an der Spitze. Im Technologiesektor verloren die Aktien von Altium 14 Prozent. Das Softwareunternehmen hat den Zeitplan für sein angestrebtes Umsatzziel nach hinten verschoben.

In Seoul ging es für den Kospi um 0,3 Prozent aufwärts. Hier schoben Gewinne bei Stahl- und Bauwerten den Index an. Teilnehmer verwiesen auf einen erhöhten Risiko-Appetit ausländischer Investoren nach den Powell-Aussagen. Die Aktie des Stahlkonzerns Posco verbesserte sich um 5,4 Prozent und für GS Engineering & Construction ging es um 6,9 Prozent nach oben.

===

Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende

S&P/ASX 200 (Sydney) 7.504,50 +0,2% +13,9% 08:00

Nikkei-225 (Tokio) 27.789,29 +0,5% +0,7% 08:00

Kospi (Seoul) 3.144,19 +0,3% +9,4% 08:00

Schanghai-Comp. 3.528,15 +0,2% +1,6% 09:00

Hang-Seng (Hongk.) 25.461,95 +0,2% -6,7% 10:00

Taiex (Taiwan) 17.396,52 +1,1% +18,1% 07:30

Straits-Times (Sing.) 3.101,61 +0,7% +8,3% 11:00

KLCI (Malaysia) 1.595,41 +0,3% -2,3% 11:00

BSE (Mumbai) 56.695,47 +1,0% +18,4% 12:00

DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Fr, 9:15 Uhr % YTD

EUR/USD 1,1801 +0,1% 1,1794 1,1767 -3,4%

EUR/JPY 129,53 -0,0% 129,59 129,46 +2,7%

EUR/GBP 0,8575 -0,0% 0,8577 0,8585 -4,0%

GBP/USD 1,3762 +0,1% 1,3754 1,3709 +0,6%

USD/JPY 109,78 -0,1% 109,86 110,01 +6,3%

USD/KRW 1166,31 +0,4% 1162,23 1169,39 +7,4%

USD/CNY 6,4691 -0,0% 6,4718 6,4829 -0,9%

USD/CNH 6,4661 +0,1% 6,4628 6,4807 -0,6%

USD/HKD 7,7877 +0,0% 7,7877 7,7891 +0,5%

AUD/USD 0,7297 -0,2% 0,7313 0,7251 -5,3%

NZD/USD 0,6998 -0,2% 0,7010 0,6952 -2,6%

Bitcoin

BTC/USD 47.822,51 -2,2% 48.906,35 47.045,26 +64,6%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD

WTI/Nymex 68,37 68,74 -0,5% -0,37 +42,4%

Brent/ICE 72,68 72,70 -0,0% -0,02 +42,7%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD

Gold (Spot) 1.814,67 1.817,10 -0,1% -2,43 -4,4%

Silber (Spot) 23,97 24,03 -0,2% -0,05 -9,2%

Platin (Spot) 1.011,80 1.015,00 -0,3% -3,20 -5,5%

Kupfer-Future 4,34 4,32 +0,6% +0,02 +23,1%

===

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/ros/smh

(END) Dow Jones Newswires

August 30, 2021 03:36 ET (07:36 GMT)

Nachrichten zu Alibaba

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Alibaba

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.11.2020Alibaba kaufenDZ BANK
16.05.2019Alibaba BuyThe Benchmark Company
31.01.2019Alibaba OverweightBarclays Capital
12.11.2018Alibaba Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
05.11.2018Alibaba BuyThe Benchmark Company
05.11.2020Alibaba kaufenDZ BANK
16.05.2019Alibaba BuyThe Benchmark Company
31.01.2019Alibaba OverweightBarclays Capital
12.11.2018Alibaba Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
05.11.2018Alibaba BuyThe Benchmark Company
25.01.2017Alibaba NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
09.01.2017Alibaba AccumulateStandpoint Research
29.10.2015Alibaba HoldStandpoint Research
06.05.2015Alibaba HoldT.H. Capital
23.02.2012Alibabacom neutralNomura
20.04.2017Alibaba ReduceStandpoint Research
02.12.2011Alibabacom reduceNomura
25.11.2011Alibabacom reduceNomura
27.09.2011Alibabacom underperformMacquarie Research
12.08.2011Alibabacom underperformMacquarie Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Alibaba nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Im B2B-Seminar am Montag um 11 Uhr zeigen Ihnen die Investment-Experten Victoria Arnold und Dr. Manuel Bermes den neuen Anlagestandard in Krisenzeiten für mehr Rendite und Stabilität Ihres ETF-Portfolios.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX geht stärker ins Wochenende -- Continental senkt Ausblick 2021 -- Snap enttäuscht Anleger -- Intel steigert Umsatz und Gewinn -- Evergrande, American Express im Fokus

Powell: Drosselung der Anleihekäufe sollte Mitte 2022 abgeschlossen sein. Goldman gewährt CEO Solomon und President Waldron einmaligen Bonus. Facebook schließt Lizenz-Vereinbarung mit französischen Verlagen. Honeywell senkt Umsatzprognose 2021. Schlumberger kehrt mit Wachstum deutlich in die Gewinnzone zurück. Siemens Energy zieht sich aus Wasserkraft-JV mit Voith zurück.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln